Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Headset: HTCs Vive kostet 800 US…

Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: Takashiyoa 21.02.16 - 19:47

    Ich habe den tatsächlichen Preis für Deutschland auf keiner anderen Seite gesehen. Sieht gerade zu gut aus um wahr zu sein, wenn der US Preis $799 vor Steuern ist.

  2. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: spyro2000 21.02.16 - 19:54

    Allerdings, das frage ich mich auch. Eine Quelle ist dazu auch nicht angegeben...

  3. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: lan 21.02.16 - 20:02

    Heise hat den aktuellen Europreis im eigenen Artikel schon zurückgezogen.
    Der Preis wird garantiert nicht 800¤ sein, da in den 800 $ keine Steuern eingerechnet sind. Bei 800 ¤ würde es ja sonst bedeuten, dass HTC/Valve den Käufern die Steuern ~ 160¤ schenken würde.

    Edit: Rechnen wir mal ca. 20% Steuern + ca. 50 $ Versandgebühren, die sicherlich auch noch höher ausfallen könnten, würde man auf einen Gesamtpreis von ca. 1010 $ kommen. Dies entspricht ca. 910 ¤.
    Im Vergleich zur Rift doch etwas höher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.02.16 20:05 durch lan.

  4. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: ArcadeBits 21.02.16 - 20:18

    lan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Heise hat den aktuellen Europreis im eigenen Artikel schon zurückgezogen.
    > Der Preis wird garantiert nicht 800¤ sein, da in den 800 $ keine Steuern
    > eingerechnet sind. Bei 800 ¤ würde es ja sonst bedeuten, dass HTC/Valve den
    > Käufern die Steuern ~ 160¤ schenken würde.
    >
    > Edit: Rechnen wir mal ca. 20% Steuern + ca. 50 $ Versandgebühren, die
    > sicherlich auch noch höher ausfallen könnten, würde man auf einen
    > Gesamtpreis von ca. 1010 $ kommen. Dies entspricht ca. 910 ¤.
    > Im Vergleich zur Rift doch etwas höher.


    50$ Versand? Das ist absolut unrealistisch. Klar die OR hat so hohe Versandkosten, warum weiß keiner. Selbst als Privatperson zahlt man keine 50$ um ein versichertes Paket um die halbe Welt zu Transportieren.

    Dennoch sind die Preise halbwegs auf Augenhöhe, also nicht so weit von einander entfernt das es ein großer Unterschied ist. Zudem wird die OR mit VR Controllern auch noch ein ganzes stück teurer und diese sind für VR absolut notwendig. Jetzt ist die Frage welches System die bessere Technik und das größere Softwareangebot hat.

    Persönlich denke ich, das die OR hochwertiger ist als die Vive. Die Technik der Vive ist dagegen interessanter (Roomscale, direkt mit VR controllern, Frontkamera), wenn man den Platz hat.

  5. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: Hotohori 21.02.16 - 21:51

    Software mäßig überzeugt mich die Rift aber weit mehr als die Vive. Auch dank DK2 gibt es für die Rift schon viel Software in allen möglichen Bereichen, da muss HTC erst noch aufholen.

  6. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: smonkey 22.02.16 - 11:40

    Wird eine Vorbestellung nach DE überhaupt möglich sein?

    Weiß zufällig jemand schon worüber die Pre-Orders abgewickelt werden, Steam, HTC Shop, ... ?

  7. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: derKlaus 22.02.16 - 13:05

    ArcadeBits schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 50$ Versand? Das ist absolut unrealistisch. Klar die OR hat so hohe
    > Versandkosten, warum weiß keiner. Selbst als Privatperson zahlt man keine
    > 50$ um ein versichertes Paket um die halbe Welt zu Transportieren.
    Täusch Dich da mal nicht. Versandkosten aus den USA haben in den letzten Jahren massiv angezogen. Da sind die Kosten mittlerweile stark gewichtsabhängig und natürlich auch von der Größe. Ich denke schon, dass Oculus und Vive vergleichsweise klobige Verpackungen haben, und ein paar Gramm werden die auch wiegen. Dann kommt hinzu, wie lange Du auf die Lieferung warten möchtest. Der Seeweg ist natürlich günstiger als Luftfracht, braucht aber auch eine Ewigkeit.

  8. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: Hotohori 22.02.16 - 15:21

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ArcadeBits schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 50$ Versand? Das ist absolut unrealistisch. Klar die OR hat so hohe
    > > Versandkosten, warum weiß keiner. Selbst als Privatperson zahlt man
    > keine
    > > 50$ um ein versichertes Paket um die halbe Welt zu Transportieren.
    > Täusch Dich da mal nicht. Versandkosten aus den USA haben in den letzten
    > Jahren massiv angezogen. Da sind die Kosten mittlerweile stark
    > gewichtsabhängig und natürlich auch von der Größe. Ich denke schon, dass
    > Oculus und Vive vergleichsweise klobige Verpackungen haben, und ein paar
    > Gramm werden die auch wiegen. Dann kommt hinzu, wie lange Du auf die
    > Lieferung warten möchtest. Der Seeweg ist natürlich günstiger als
    > Luftfracht, braucht aber auch eine Ewigkeit.

    Nur ein kleines Problem bei deinen Überlegungen: Oculus versendet in Europa aus England. Haben sie schon bei der DK2 so gemacht. Und auch da waren die Versandkosten schon nicht ohne.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.16 15:21 durch Hotohori.

  9. Re: Seid ihr euch absolut sicher mit dem deutschen Preis?

    Autor: zork0815 22.02.16 - 21:17

    Bei der Rift waren die Versandkosten so hoch weil der Zoll direkt einberechnet wurde und nicht nochmal vom Kunden beim Zollamt bezahlt werden musste.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.02.16 21:18 durch zork0815.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  3. Landesamt für Steuern Niedersachsen, Hannover
  4. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MINT: Werden Frauen überfördert?
MINT
Werden Frauen überfördert?

Es gibt hierzulande einige Förderprogramme, die mehr Frauen für MINT begeistern und in IT-Berufe bringen möchten. Werden Männer dadurch benachteiligt?
Von Valerie Lux

  1. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
  2. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  3. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

  1. Raumfahrt: Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben
    Raumfahrt
    Weltraum-Pionier Sigmund Jähn gestorben

    Der Kosmonaut Sigmund Jähn ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Er war als DDR-Bürger der erste Deutsche im All.

  2. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  3. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.


  1. 22:07

  2. 13:29

  3. 13:01

  4. 12:08

  5. 11:06

  6. 08:01

  7. 12:30

  8. 11:51