1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VR-Rundschau: Matrix-Albträume…

PCVR vs. PSVR

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. PCVR vs. PSVR

    Autor: Hannes84 09.10.18 - 11:45

    Kommt mir das nur so vor oder sind die PS4 Titel von der Softwarequalität höher als die PC Titel? Ich besitze eine PSVR als auch eine WMR Brille und es scheint am PC oft so, dass viele der Anwendungen sich sehr nach einer Beta Version anfühlen während es auf der PS4 alles in allem ausgereifter wirkt. Diese Aussage bezieht sich jetzt nichtmal auf Auflösung, Grafik(design) sondern vielmehr auf die Handhabung bzw. Steuerung. Der Aim Controller in Firewall ist einfach unerreicht gut (für VR) während ein Pavlov mit zwei Touch Controllern doch ehr hackelig wirkt.

  2. Re: PCVR vs. PSVR

    Autor: thoros 09.10.18 - 11:56

    Das stimmt. Die Titel auf PSVR wirken mehr polished, vor allem die von Sony produzierten (Astro Bot, Wipeout, etc...) . Auf dem PC kommen da die von Oculus produzierten Titel aber schon gut ran (Lone Echo, Red Matter, etc...). Da merkt man schon ob da große Investitionen drin stecken oder es von einem Indie-Entwickler entwickelt (bzw. manchmal auch verbrochen) wurden. Auf SteamVR gibt es halt ziemlich viel Indie-Müll und Experimente, wobei dort auch einige Perlen zu finden sind.

  3. Re: PCVR vs. PSVR

    Autor: Robert.Mas 09.10.18 - 12:08

    Hannes84 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Aim Controller in Firewall ist einfach unerreicht gut (für VR) während ein
    > Pavlov mit zwei Touch Controllern doch ehr hackelig wirkt.

    Naja, du kannst die Touch-Controller ja auch jederzeit mit einer der zahlreichen Gunstock-Lösungen kombinieren und hast den gleichen Effekt:

    https://www.youtube.com/watch?v=ajgOfVeILKU

    Alternativ reicht es für den größten Effekt schon, wenn man einfach ein Plastik Rohr zwischen den Controllern befestigt oder etwas eleganter das ganze per 3D Druck löst:

    https://youtu.be/KKDWTajyG1Q?t=160

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Autohaus Heisel GmbH, Merzig
  2. GK Software SE, Berlin, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. ivv GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 14,99€ (Release am 14. November)
  2. (u. a. Riotoro Enigma G2 750-W-Netzteil Gold Plus für 69,99€, Acer Nitro 27-Zoll-Monitor für...
  3. (u. a. Dark Souls 3 Digital Deluxe für 14,99€, Hitman 2 Gold für 23,99€, Assassin's Creed...
  4. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  2. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen
  3. Echo Studio Amazons teuerster smarter Lautsprecher

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Init-System: Debian soll erneut über Systemd entscheiden
    Init-System
    Debian soll erneut über Systemd entscheiden

    Die Pflege von Alternativen zu Systemd wird für das Debian-Projekt immer schwieriger. Der aktuelle Projektleiter plant deshalb ein Urabstimmung darüber, ob das Projekt diese Alternativen überhaupt noch unterstützen soll oder eben nicht.

  2. Videospiellokalisierung: Lost in Translation
    Videospiellokalisierung
    Lost in Translation

    Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.

  3. Frost Canyon: Intel plant NUCs mit sechs Kernen
    Frost Canyon
    Intel plant NUCs mit sechs Kernen

    Die hauseigene Mini-PC-Reihe wird erweitert: Als NUC10 vermarktet, werden die Systeme mit Hexacore-Prozessoren ausgestattet. Optional steckt eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD in den kleinen Rechnern.


  1. 12:20

  2. 12:04

  3. 12:01

  4. 11:50

  5. 11:43

  6. 11:33

  7. 11:19

  8. 11:05