Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wargaming: World of Tanks erhält…

die viel bessere Alternative: War Thunder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 25.12.17 - 23:28

    - keine ausgedachten Panzer ( zB wie der E50M in WoT)
    - Panzer, Flugzeuge und Schiffe vereint in einem Client (in Simulationsgefechte auch gemeinsam spielbar)
    - keine Hitpoints / Lebensbalken (Panzer gilt als zerstört wenn alle Module kaputt sind oder wenn die Crew ausgeschaltet ist )
    - wesentlich realeres Panzerungssystem ( Stichwort Spaced Armor, Reaktivpanzerung, Kompositpanzerung)
    - wesentlich mehr Munitionstypen welche auch wie in echt funktionieren (zB APHE, HEAT, APDS, etc)
    - keine Goldammo
    - keine Panzer die aufgrund von irgendwelchen Tarnwerten irgendwo aufploppen oder verschwinden
    - bessere Fahrzeugphysik
    - wesentlich bessere Grafik
    - es gibt auch mittlerweile moderne MBTs wie zB den Kampfpanzer 70, den Leo 1 oder den Chieftain.

    https://youtu.be/gg0o6V-M6pg



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 25.12.17 23:35 durch ArcherV.

  2. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: B.I.G 25.12.17 - 23:37

    "Wenn alle Module zerstört sind"

    So würde ich das nicht nennen, wenn die Munition getroffen wird ist er sofort zerstört weil die Crew damit ebenfalls hops geht, gleiches wenn man keinen Feuerlöscher hat und er ausbrennt oder der Treffer so massiv ist dass der Treibstofftank als nicht mehr löschbar gilt bzw. bei leichteren Panzern bei einem Bruch der Hülle.
    Ansonsten können alle Module außer die Munition kaputt sein und man kann das Ding noch reparieren, sofern man lange genug dafür überlebt.

    Ansonsten unterstreiche ich jeden der Punkte und für mich gibt es keinerlei Grund Echtes Geld investieren zu müssen, ich habe das zwar getan um meine Wertschätzung zu zeigen aber einen nennenswerten Vorteil habe ich dadurch nicht gesehen.
    Bei WOT wird man bei fast jedem Login dazu genötigt irgendein Package oder Premium feature zu kaufen.
    Wenn man bei Warthunder geduldig genug ist wird der Panzer sogar gratis repariert, wobei kaum jemand die Zeit dafür warten wird, aber theoretisch ginge es wenn man knausrig sein will.

  3. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: teenriot* 25.12.17 - 23:39

    Dafür Grindhölle.

  4. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: B.I.G 25.12.17 - 23:45

    Das stimmt, vielleicht bin ich da einer der glücklichen dass ich mich daran nicht so sehr störe. Bei World of Tanks habe ich das Grinden als nerviger Empfunden da die Nachteile bei den Basis Panzern größer waren.
    Es dauert halt sehr, sehr lange bis man bei Warthunder das höchste Tier hat, vor allem da man mindestens 3, meist aber 5 Panzer parallel erforscht.

    Wer da Ungeduldig ist wird sicher gerne mit Geld nachhelfen wollen.

  5. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 25.12.17 - 23:47

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür Grindhölle.

    Aber nur auf Rank 5 und 6.
    Bis zum Tiger II kann man ganz entspannt zocken.

    Und WoT ist bis Tier X genauso viel Grind.

  6. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 25.12.17 - 23:49

    B.I.G schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Wenn alle Module zerstört sind"
    >
    > So würde ich das nicht nennen, wenn die Munition getroffen wird ist er
    > sofort zerstört weil die Crew damit ebenfalls hops geht, gleiches wenn man
    > keinen Feuerlöscher hat und er ausbrennt oder der Treffer so massiv ist
    > dass der Treibstofftank als nicht mehr löschbar gilt bzw. bei leichteren
    > Panzern bei einem Bruch der Hülle.
    > Ansonsten können alle Module außer die Munition kaputt sein und man kann
    > das Ding noch reparieren, sofern man lange genug dafür überlebt.
    >

    Das ist natürlich vollkommen richtig, ich wollte nur nicht soweit ausholen.

    Aber gerade der fehlende Lebensbalken hat schon ein massiv anderes Gameplay zur Folge - im positiven Sinne.

  7. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: teenriot* 25.12.17 - 23:52

    Ich muss zugeben, dass ich meine Erfahrungen mit WT schon vor langer Zeit gemacht habe, aber da brauchte mach gefühlt 5 bis 10 länger um ein End-Tier-Fahrzeug zu bekommen gegenüber WOT. Bei WOT sind es grob 1000 Spiele mit Premium-Account als Durchschnittsspieler. Mit Erfahrung kann man diverse Sachen ausnutzen und das auf unter 500 sogar unter 400 drücken, was bei 7 Minuten durchschnittlicher Spielzeit 45 - 115 Stunden sind. Da kam ich bei Warthunder nicht annähernd hin, das war allerdings bei den Fliegern und vielleicht hat sich das ja auch geändert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.12.17 00:01 durch teenriot*.

  8. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: quineloe 26.12.17 - 01:35

    7 Minuten ist ja wohl viel zu tief gegriffen. Queue time, Loading screen, battle countdown, post battle anschauen machen auch ein paar Minuten aus. Mehr als 5 Gefechte pro Stunde im gleichen Panzer ist relativ schwer zu erreichen.

  9. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: teenriot* 26.12.17 - 01:41

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7 Minuten ist ja wohl viel zu tief gegriffen. Queue time, Loading screen,
    > battle countdown, post battle anschauen machen auch ein paar Minuten aus.
    > Mehr als 5 Gefechte pro Stunde im gleichen Panzer ist relativ schwer zu
    > erreichen.

    Kommt auf Spielstil an und Können an. Laut den Daten von VBaddict ist Feuriger Bogen die Karte mit der längsten durchschnittlichen Lebensdauer von 5,7 Minuten. Über alle Karten hinweg sind es eher 4,5 Minuten. Traurig aber wahr. Ich bin auch kein Hetzer, andere dagegen reißen ein Spiel nach dem anderen runter.

    http://www.vbaddict.net/statistics_maps.php?tier=0&tanktype=0&nation=0&premium=&team=0&battles=99&groupby=0&fieldname=play_time

  10. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 26.12.17 - 08:46

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7 Minuten ist ja wohl viel zu tief gegriffen. Queue time, Loading screen,
    > battle countdown, post battle anschauen machen auch ein paar Minuten aus.
    > Mehr als 5 Gefechte pro Stunde im gleichen Panzer ist relativ schwer zu
    > erreichen.

    Die lange Wartezeiten in der Queue, Loading Scren und Start Counter ist bei War Thunder auch viel kürzer :-)

    Auch wenn wir in der Vergangenheit ein paar Schwierigkeiten hatten, probier das Game einfach mal aus. Kostet ja nix. Und gerade die ersten Ränge sind sehr spaßig.

  11. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 26.12.17 - 09:33

    teenriot* schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss zugeben, dass ich meine Erfahrungen mit WT schon vor langer Zeit
    > gemacht habe, aber da brauchte mach gefühlt 5 bis 10 länger um ein
    > End-Tier-Fahrzeug zu bekommen gegenüber WOT. Bei WOT sind es grob 1000
    > Spiele mit Premium-Account als Durchschnittsspieler. Mit Erfahrung kann man
    > diverse Sachen ausnutzen und das auf unter 500 sogar unter 400 drücken, was
    > bei 7 Minuten durchschnittlicher Spielzeit 45 - 115 Stunden sind. Da kam
    > ich bei Warthunder nicht annähernd hin, das war allerdings bei den Fliegern
    > und vielleicht hat sich das ja auch geändert.

    Das tut sich nicht viel.

    in World of Tanks habe ich ca. 4.700 Gefechte und 3 Tier X Tanks ( IS4, E100, E50M). Ich habe pro Panzer also ca. 1500 Gefechte gebraucht.

    in War Thunder habe ich ca. 1.600 Gefechte (343 Spielstunden laut Steam) - und einen Rank 6 Panzer, also ca. 1.600 Gefechte pro Panzer.

    Für den E50M und E100 habe ich ziemlich viel FreeXP verwendet, den IS4 gab es kostenlos als Tier 10 weil er damals Tier 9 war.
    Und in World of Tanks war ich immer nur ein durchschnittlicher Spieler, in War Thunder habe ich definitiv mehr Skill. Meine WoT Zeit war von der Beta bis 2014, kann sich also viel getan haben..

    Bei War Thunder fängt der eigentliche Grind aber erst auf Rank 6 an, da man auch auf den letzten Panzern alle Module freischalten muss. Und es gibt viele Module (Ketten Upgrade, Motor Upgrade, 3 bis 4 Munitionstypen, Range Finder, Feuerlöscher, etc..)...

    Aber wie gesagt, dass muss man sich nicht antun. Bis zum Tiger II (Rank 4) geht das ohne großen Stress. Rank 4 ist IMHO eh der Bereich der am meisten Spaß macht. Ab Rank 5 und 6 wird es schon recht eklig, da hat man auch wieder ein anderes Gameplay...

    ... z.B. spielen auf Rank 5 und 6 die Panzerung fast keine Rolle mehr, da quasi jeder Tank dir zB bei der Maus frontal durch die obere Panzerplatte schießen kann ... APDS und HEATFS sei dank.

  12. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: VDSLKasten 27.12.17 - 07:49

    Hatte mich damals extrem gefreut den Tiger1 freigeschaltet zu haben...hab die Crew dann noch verbesserrt(extrem aufwändig/unübersichtlich oder auch gerne etwas übertrieben) aber wurde dann fast immer von irgend nem Medium der für mich praktisch nicht sichtbar war mit einem Schuss raus genommen.
    Man lugt über eine Kuppe und Bumm Schuss direkt in einen Sehschlitz...das hat keinen Spass gemacht.

    In den Simulationsgefechten merkt man dann auch erst wie krass schwer sichtbar so ein Panzer sein kann...

    Das Spiel verzeiht leider keine Fehler irgendwie...für mich ists einfach zu kompliziert.
    Die Auswahl der Panzer in der unteren Leiste...das Hauptmenue...alles viel zu verschachtelt. Hab ich jetzt die richtige Crew auf dem Panzer? Wohin hab ich die Crew jetzt geschickt? Üh Gott oh Gott...

    Das muss alles verinfacht werden damit auch Dösbattel wie ich das besser bedienen können.

  13. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 27.12.17 - 08:44

    VDSLKasten schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hatte mich damals extrem gefreut den Tiger1 freigeschaltet zu haben...hab
    > die Crew dann noch verbesserrt(extrem aufwändig/unübersichtlich oder auch
    > gerne etwas übertrieben) aber wurde dann fast immer von irgend nem Medium
    > der für mich praktisch nicht sichtbar war mit einem Schuss raus genommen.
    > Man lugt über eine Kuppe und Bumm Schuss direkt in einen Sehschlitz...das
    > hat keinen Spass gemacht.
    >
    > In den Simulationsgefechten merkt man dann auch erst wie krass schwer
    > sichtbar so ein Panzer sein kann...
    >

    Der Tiger 1 ist nicht einfach zu spielen - vor allen in Arcade nicht.
    Man muss immer sehr defensiv sein und vor allem anwinkeln.

  14. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: metal1ty 27.12.17 - 15:51

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - keine ausgedachten Panzer ( zB wie der E50M in WoT)
    > - Panzer, Flugzeuge und Schiffe vereint in einem Client (in
    > Simulationsgefechte auch gemeinsam spielbar)
    > - keine Hitpoints / Lebensbalken (Panzer gilt als zerstört wenn alle Module
    > kaputt sind oder wenn die Crew ausgeschaltet ist )
    > - wesentlich realeres Panzerungssystem ( Stichwort Spaced Armor,
    > Reaktivpanzerung, Kompositpanzerung)
    > - wesentlich mehr Munitionstypen welche auch wie in echt funktionieren (zB
    > APHE, HEAT, APDS, etc)
    > - keine Goldammo
    > - keine Panzer die aufgrund von irgendwelchen Tarnwerten irgendwo
    > aufploppen oder verschwinden
    > - bessere Fahrzeugphysik
    > - wesentlich bessere Grafik
    > - es gibt auch mittlerweile moderne MBTs wie zB den Kampfpanzer 70, den Leo
    > 1 oder den Chieftain.
    >
    > youtu.be

    Was will ich mit WarThunder? Die Panzer fahren sich in WarThunder wie Gummibote auf dem Meer. Das hat NICHTS mit Realismus zu tun. Panzer sollen sich nicht wie Autos, sondern wie Panzer fahren. Die wesentlich bessere Grafik? Ich bitte dich. WarThunder ist einfach nur Bunt. Da kann ich auch Albion Online spielen. Den Leopard 1 gibt es in WoT auch ;) Wirklich sogar realsitsch :-)....
    Tarnwerte gehören zu Panzern nunmal dazu...womit wir wieder beim Thema Realismus wären. World of Tanks will im übrigend gar keine Flugzeuge haben.....Darum heisst es schließlich World of Tanks und nicht World of Wargame. Das ist auch gut so.

  15. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: ArcherV 27.12.17 - 16:07

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was will ich mit WarThunder? Die Panzer fahren sich in WarThunder wie
    > Gummibote auf dem Meer.

    Scheinbar hast du nur eine frühe Beta-Version gespielt.

    Die Fahrphysik ist in war Thunder wesentlich realistischer. Kleiner Tipp: nicht nur Arcade spielen.

    Panzer haben halt auch nicht unendlich Bodenhaftung.

    > Den Leopard 1 gibt es in WoT auch ;)

    - kein Leopard 1A1
    - kein Flakpanzer Gepard
    - kein Raketenjagdpanzer
    - kein Kampfpanzer 70 (Vorgänger vom Leopard 2)

    > Tarnwerte gehören zu Panzern nunmal dazu...

    Nein. Panzer haben auch in echt keine Tarnwerten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 16:10 durch ArcherV.

  16. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: quineloe 27.12.17 - 22:51

    Die Anfängergefechte in Warthunder sind auf jeden Fall schon mal deutlich angenehmer als dieser Unfug bei World of Tanks, wo jeder einfach nur blind nach vorne stürmt und man dank deutlicher UI-Unterstützung jeden aufgeklärten Feind auch wirklich sieht. Bei WT muss man meines erachtens schon deutlich besser aufpassen, wie die Situation so ist.

    z.B. konnte ich einmal ordentlich flanken und hab sechs Gegner ausm Hinterhalt abgeschossen weil die alle nur blind an meiner Position vorbeigefahren sind und nicht gemerkt haben, dass ich da stand. Undenkbar bei World of Tanks, da die da durch fünf Gebäude durch mein rotes Icon klar und deutlich gesehen hätten

    Auch positiv finde ich, dass die Karten viel größer sind. Bei WoT ist es teilweise so eng, dass man teilweise gar nicht mehr flanken kann, weil die Karte zu Ende ist. Ich hatte noch nie das problem, dass ich nicht weiter in eine Richtung fahren konnte, weil da eine rote Linie ist.

    Ich hab übrigens erst vor zwei Tagen überhaupt damit angefangen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.12.17 22:52 durch quineloe.

  17. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: metal1ty 27.12.17 - 23:43

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was will ich mit WarThunder? Die Panzer fahren sich in WarThunder wie
    > > Gummibote auf dem Meer.
    >
    > Scheinbar hast du nur eine frühe Beta-Version gespielt.
    >
    > Die Fahrphysik ist in war Thunder wesentlich realistischer. Kleiner Tipp:
    > nicht nur Arcade spielen.
    >
    > Panzer haben halt auch nicht unendlich Bodenhaftung.
    >
    > > Den Leopard 1 gibt es in WoT auch ;)
    >
    > - kein Leopard 1A1
    > - kein Flakpanzer Gepard
    > - kein Raketenjagdpanzer
    > - kein Kampfpanzer 70 (Vorgänger vom Leopard 2)
    >
    > > Tarnwerte gehören zu Panzern nunmal dazu...
    >
    > Nein. Panzer haben auch in echt keine Tarnwerten.

    Ich habe WarThunder installiert und schaue ab und zu mal rein. Trotzdem ist WoT für mich das bessere Spiel. Von der Grafik, von den Fahreigenschaften und auch vom Gameplay. Es wirklich einfach runder und realistischer und hat für mich eine bessere Atmosphäre. Mag sein, dass du anderer Meinung bist. Das macht WT aber trotzdem nicht besser als WoT...

  18. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: quineloe 28.12.17 - 01:16

    Atmosphäre? Meinst du den Chat, in dem sich die Kinder in WoT gegenseitig damit überbieten, wer der größere Nazi ist?

    Grafisch schauen die beiden Spiele ja fast gleich aus.

    und wo WoT im Realismus besser ist frage ich mich.. Panzer die auf freiem Feld unsichtbar werden... oder große schwebene Namenszeilen "hier ist der Feind", egal ob man den gerade sieht oder nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.17 01:18 durch quineloe.

  19. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: metal1ty 28.12.17 - 07:49

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Atmosphäre? Meinst du den Chat, in dem sich die Kinder in WoT gegenseitig
    > damit überbieten, wer der größere Nazi ist?

    Den Chat habe ich ausgeblendet. Wenn du ihn lieber eingeschaltet hast, okay. Jedem das seine.

    > Grafisch schauen die beiden Spiele ja fast gleich aus.

    Nein. Definitiv nicht. Bald wird der Unterschied noch größer.

    > und wo WoT im Realismus besser ist frage ich mich..

    Kann ich dir schnell beantworten. Fahre mal einen Panzer in WoT und achte auf die Fahreigenschaften und Fahrdynamik...und dann fährst du mal einen Panzer in WT, welcher sich wie ein Auto aus GTA fährt. ;-)

    Amored Warfare war auch ein gutes Spiel. Besonders was sich die Grafik und die Fahreigenschaften anging. Leider hat das Spiel aufgrund anderer Probleme sich nicht durchgesetzt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.17 07:51 durch metal1ty.

  20. Re: die viel bessere Alternative: War Thunder

    Autor: quineloe 28.12.17 - 13:29

    Ich bin IRL keine Panzer gefahren, von daher kann ich dir nicht sagen welches Modell realistischer ist.

    Du aber auch nicht. Von daher...

    Aber gut, dass du wenigstens noch genug realitätssinn hast, um Tarnkappenpanzer nicht zu verteidigen.

    Chat kann man jetzt ausblenden? Hat man also bei wg.net endlich eingesehen, dass ihre Spieler der größte Abschaum aller Zeiten sind, und die normalen Kunden dem nicht ausgesetzt sein sollten...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK, Leipzig
  2. Saacke GmbH, Bremen
  3. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main, Dortmund
  4. TeamBank AG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
Elektromobilität
Wohin mit den vielen Akkus?

Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
  2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
  3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
Doom Eternal angespielt
Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

  1. Sigil John Romero setzt Doom fort

  1. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
    Sindelfingen
    Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

    In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

  2. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
    Load Balancer
    HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

    In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.

  3. Huawei: USA können uns "nicht totprügeln"
    Huawei
    USA können uns "nicht totprügeln"

    Huawei ist viel stärker von dem US-Boykott betroffen als erwartet, räumt der Gründer ein. Doch trotz hoher Umsatzeinbußen werde der Konzern in ein paar Jahren gestärkt aus den Angriffen hervorgehen.


  1. 16:53

  2. 15:35

  3. 14:23

  4. 12:30

  5. 12:04

  6. 11:34

  7. 11:22

  8. 11:10