1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wasserstoff: Thyssen-Krupp will…

Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

    Autor: lestard 12.11.19 - 17:12

    Im Artikel liest es sich ein bisschen so, als würde der Wasserstoff lediglich als Alternative für den Kohlenstaub benutzt werden.
    Der Satzbau und der Bezug auf diese Blasformen suggerieren es zumindest.
    Dann wäre die Frage, was mit dem Koks ist? Oder ersetzt der Wasserstoff hier tatsächlich sowohl Kohlenstaub als auch Koks?

  2. Re: Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

    Autor: M.P. 12.11.19 - 17:35

    Ich glaube, die Technologie ist noch so weit in den Kinderschuhen, dass man das selber noch nicht so genau weiß ...

    Auf der einen Seite braucht man eine Hitzequelle für die notwendigen hohen Temperaturen, auf der anderen Seite braucht man einen Abnehmer für die Sauerstoffatome, die man dem Erz(Eisenoxid) entziehen will ...

  3. Re: Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

    Autor: Mel 12.11.19 - 19:27

    lestard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Artikel liest es sich ein bisschen so, als würde der Wasserstoff
    > lediglich als Alternative für den Kohlenstaub benutzt werden.
    > Der Satzbau und der Bezug auf diese Blasformen suggerieren es zumindest.
    > Dann wäre die Frage, was mit dem Koks ist? Oder ersetzt der Wasserstoff
    > hier tatsächlich sowohl Kohlenstaub als auch Koks?

    Der Koks hat neben seiner Chemischen Funktion auch noch wichtige Eigenschaften für die Funktion des Hochofens. Der Spröde und grobkörnige Koks hilft die Luftduchlässigkeit der Mischung zu gewährleisten. Wenn du den ersetzen willst musst du den gesamten Hochofenprozess umstellen. Das macht man nicht mal eben so. Der Kohlestaub lässt sich aber wohl viel einfacher ersetzen.

  4. Re: Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

    Autor: lestard 12.11.19 - 21:03

    Was passiert denn mit dem Koks in dem Prozess? Koks ist doch auch Kohlenstoff.
    Im Artikel steht "Der Stahlproduzent Thyssen-Krupp testet in seinem Werk in Duisburg die Stahlherstellung ohne Kohlendioxid-Emissionen".
    D.h. man nutzt weiter Koks aber der Kohlenstoff im Koks wird nicht zu Kohlendioxid? Ich dachte das Koks wäre vor allem zum Anheizen (sprich "Verbrennen") da.

  5. Re: Wird nur Kohlenstaub ersetzt?

    Autor: nam_tien 12.11.19 - 22:17

    Hamburgs Hochöfen benutzen seit Jahrzehnten die Direktreduktion aber bloß mit Wasserstoff aus fossilen Quellen wie Erdgas. Thyssen wiederum hat keine Erfahrung und probiert rum die konventionellen Hochöfen ohne große Änderung auf die Direktreduktion umzustellen. Die Technik ist seit Jahrzehnten bekannt wurde aber selten eingesetzt, weil Kohle günstiger war

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Elektrobit Automotive GmbH, Radolfzell
  2. Deloitte, Leipzig
  3. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München
  4. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, München, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de