1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WD Black SN750 ausprobiert: Direkt…

Lösung: NVME Raid 0

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lösung: NVME Raid 0

    Autor: honna1612 19.02.19 - 15:42

    Mit jeweils 500GB. Dadurch hat man auch am Ende des Caches auch noch 3gb/s rw.
    Unsicherer ist das nicht weil statt eine SSD mit 8 Zellen man dann 2 mit je 4 Zellen hat. Die Anzahl an Chips bleibt gleich und damit auch die Fehlerquellen.

    Der Vorteil: 2-Fache Geschwindigkeit bei fast gleichem preis.

  2. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: Dermog 19.02.19 - 19:03

    Ich würde aber vermuten, das die die max IOPS und die Latenz bei deiner Lösung schlechter sein wird. Dinge die gerade NVME erst interessant machen.

  3. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: lieblingsbesuch 19.02.19 - 19:16

    Völlig richtig, ein Raid0 mit ssds ist eine ziemlich dumme Idee. Zwar wird damit das max read write (also das, was eh keiner braucht) marginal besser,

    Dafür verringert sich allerdings iops und die Latenz wird erhöht, also das, was man tatsächlich auch merkt.

  4. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: honna1612 19.02.19 - 19:48

    Dafür das sich die IOPS mit RAID verringert da hätte ich gerne eine Quelle dafür.
    Ich weiß nämlich das das eben nichtmehr der fall ist seit LGA1151 und AM4 weil die SSDs nicht am Chipset hängen sondern direkt an der CPU.

  5. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: Dermog 19.02.19 - 20:54

    honna1612 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür das sich die IOPS mit RAID verringert da hätte ich gerne eine Quelle
    > dafür.
    > Ich weiß nämlich das das eben nichtmehr der fall ist seit LGA1151 und AM4
    > weil die SSDs nicht am Chipset hängen sondern direkt an der CPU.

    Deshalb hab ich es meinerseits nur vermutet, da mich die Umsetzung bei eben dir erwähnten auch interessieren würde!
    Jedoch vermute ich weiterhin, dass auch wenn die IOPS evtl. nicht schlechter werden, es die Latenz werden wird, was ausschlaggebend sein sollte.

    Dass beim Raid0 über den PCH selbst per SATA angebundene SSDs langsamer werden, hab ich selbst schon gesehen.

  6. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: kingspride 20.02.19 - 17:37

    man hat halt nicht genügend Anschlüsse dafür.
    im Falle AM4:
    eine NVMe SSD frisst 4 PCIe Lanes auf, 16 die Grafikkarte und dann bleiben noch 4 übrig die an den PCH angebunden sind. Da geht höchstens was mit reduzierter GPU Anbindung.

  7. Re: Lösung: NVME Raid 0

    Autor: honna1612 20.02.19 - 21:43

    Ja da geht die gpu nur mit x8.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Frankfurter Dienstleistungsholding GmbH, Frankfurt (Oder)
  2. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. DREWAG - Stadtwerke Dresden GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Samsung Portable SSD T5 für 149€ und TP-Link M7350 für 59,99€ inkl...
  2. (heute u. a. Acer H6535i FHD-Beamer für 449€ statt 568,98€ im Vergleich, Lenovo Smart Display...
  3. (aktuell u. a.Corsair M65 RGB Elite als neuwertiger Outlet-Artikel für 29,99€ + Versand)
  4. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de