1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Weltraumpolitik: Bernie…

Ganz im Gegenteil, Mister Sanders!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Ganz im Gegenteil, Mister Sanders!

    Autor: O111111O 25.04.22 - 12:09

    Z.Z. ist die NASA eine Gelddruckmaschine für die alt eingesessenen, ehemaligen Hightech
    Unternehmen der Raumfahrt.

    Unternehmen wie Boing, ATK, Northrop Grumman, etc. profitieren und kassieren von nicht gedeckelten Verträgen mit der NASA. Jede Verzögerung wird von der NASA zu 100% gezahlt.
    Klar dauern und kosten dann Projekte doppelt, dreifach oder auch zehnfach so viel wie veranschlagt.

    Paradebeispiel: SLS
    * extrem teure Entwicklung, Jahre hinter dem Zeitplan
    * keine Innovationen: es ist Shuttle Technik aus den 70ern
    * jeder Start wird mindestens 2 Milliarden Dollar kosten (ohne Nutzlast/Raumschiff - nur die Rakete)

    Der ganze Molloch rund um die traditionellen Unternehmen gehört eingestampft, damit New Space Unternehmen wie SpaceX und Co. finanziert werden können!

  2. Re: Ganz im Gegenteil, Mister Sanders!

    Autor: Muhaha 25.04.22 - 12:11

    Das ist nicht, auf was sich Sanders Kommentar bezieht.

  3. Re: Ganz im Gegenteil, Mister Sanders!

    Autor: Hotohori 25.04.22 - 18:45

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht, auf was sich Sanders Kommentar bezieht.

    Ja, sollte aber auch nicht ganz unerwähnt bleiben, es hat ja seinen Grund wieso private Firmen so einen Stand jetzt haben, weil Old Space einfach viel zu teuer, lahm und auch noch veraltet ist.

    Man kann ja mal die Bevölkerung Fragen was sie mit ihren Steuern lieber finanzieren, das erfolgreiche Unternehmen SpaceX, bei denen man ständig erfolgreiche Flüge sehen kann, oder Old Space, die seit Ewigkeiten nur an neuen Raketen bauen aber nichts vorzuweisen haben aber deutlich mehr Steuergelder verschwenden.

    Sanders gebe ich bei letztem Punkt aber völlig recht: der Weltraum sollte nicht zu einem Rennen zwischen Unternehmen bzw. Reichen verkommen.

  4. Re: Ganz im Gegenteil, Mister Sanders!

    Autor: PrinzessinArabella 25.04.22 - 20:33

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muhaha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist nicht, auf was sich Sanders Kommentar bezieht.
    >
    > Ja, sollte aber auch nicht ganz unerwähnt bleiben, es hat ja seinen Grund
    > wieso private Firmen so einen Stand jetzt haben, weil Old Space einfach
    > viel zu teuer, lahm und auch noch veraltet ist.
    >
    > Man kann ja mal die Bevölkerung Fragen was sie mit ihren Steuern lieber
    > finanzieren, das erfolgreiche Unternehmen SpaceX, bei denen man ständig
    > erfolgreiche Flüge sehen kann, oder Old Space, die seit Ewigkeiten nur an
    > neuen Raketen bauen aber nichts vorzuweisen haben aber deutlich mehr
    > Steuergelder verschwenden.
    >
    > Sanders gebe ich bei letztem Punkt aber völlig recht: der Weltraum sollte
    > nicht zu einem Rennen zwischen Unternehmen bzw. Reichen verkommen.

    Die NASA ist allerdings nicht ursächlich für die selbstbedienungsmentalität ihr gegenüber. Der erfolgreichen NASA Chefin wurde ja erst letztes Jahr die Verantwortung für bekannte Weltraummissionen abgenommen, weil sie plötzlich Leistung sehen wollte von Boeing und co. Boeing hatte ja nicht mal den abgespeckten Test bestanden für Mannschaftsflüge zur ISS. Ohne Musks Dragon Crew Kapseln wäre die NASA jetzt den Rissen ausgeliefert. Der kauzige Professor klagt den falschen Adressaten an, ich frage mich was dieser Typ überhaupt je geleistet hat, der andere persönlich angreift. Die sollen das Steuersystem anpassen aber nicht Personen an den pranger stellen, die bei aller Profitabsicht unglaubliches geleistet haben



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.04.22 20:34 durch PrinzessinArabella.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d)
    Engelbert Strauss GmbH & Co. KG, Freigericht
  2. (Junior) IT-Berater Schnittstellen (m/w/d)
    Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Neuwied
  3. Senior IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  4. Teamleiter IT-Service Desk (m/w/d)
    Hays AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. ab 59,99€
  3. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de