1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wetterstation: Eve-Weather-Station…

Taugt nichts

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Taugt nichts

    Autor: dxp 29.03.21 - 08:30

    Habe gerade alle meine Eve Room 2 und Eve Degree wieder verkauft. Die Teile sind enorm unzuverlässig. In der Home, bzw. Eve App werden wirklich nie aktuelle Daten angezeigt, erst nachdem diese manuell aktualisiert wurden. Und selbst da muss man nochmal ein zweites Mal manuell aktualisieren, bis auch endlich der VOC Wert aktualisiert wurde.

    Das Aktualisieren dauert dann auch ewig. Ob man nun daneben steht, oder die Daten über eine Apple TV aus der Ferne abgerufen werden. Da wartet man schonmal gut und gern eine halbe Minute bis Minute, bei einem 7 Tage Graphen.

    Dann liefert der VOC Sensor bestenfalls gewürfelte Zufallsdaten. Nach Neukalibrierung könnte man den Eindruck bekommen, dass tatsächlich ein bis zwei Tage ein sinnvoller Wert herauskommt, bis dann wieder der immer gleiche Unsinn angezeigt wird. Nach schließen des Fensters eines 50 m2 Raumes geht innerhalb von 5 bis 10 min der VOC Wert von "sehr gut" auf "befriedigend"...

    Die seit kurzem hier stehende Netatmo mit den Innenmodulen zeigt hier ein komplett anderes Bild, Werte sind nachvollziehbar und die Station läuft absolut zuverlässig.

    Kann von den EVE Geräten also nur abraten. Größter Fehlkauf seit langem gewesen.

    Edit:
    Hatte auch Kontaktsensoren im Einsatz. Bis zum Update auf Thread liefen diese tatsächlich sehr zuverlässig, nach dem Update wurden häufig Zustände nicht mehr erkannt oder waren nicht mehr aktuell. Und das obwohl kein Thread verwendet wurde, da kein Homepod mini im Haushalt existiert. Downgrade gibt es natürlich nicht...

    Von den Heizkörperventilen brauch ich gar nicht anzufangen. Rattern allesamt nach nur einem Monat Nutzung im Dezember letzten Jahres. War die aktuelle Hardware Revision.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.21 08:34 durch dxp.

  2. Re: Taugt nichts

    Autor: Milchmannnn 29.03.21 - 21:48

    dxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von den Heizkörperventilen brauch ich gar nicht anzufangen. Rattern
    > allesamt nach nur einem Monat Nutzung im Dezember letzten Jahres. War die
    > aktuelle Hardware Revision.

    Kann ich nicht bestätigen. Habe das Teil auch seit Dezember.
    Es läuft absolut zuverlässig. Werde mir wohl mehr davon kaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Bayerische Versorgungskammer, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  4. Kommunix GmbH, Unna

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11€
  2. (u. a. Age of Empires III: Definitive Edition für 12,99€, F1 2020 für 13,99€, Mad Max für 4...
  3. (u. a. Abzu, The Witness, Subnautica)
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme