Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows Mixed Reality: Samsungs VR…

Ich glaub aber das genau das schlechter aussehen (von der schärfe her) wird als die LCD Varianten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich glaub aber das genau das schlechter aussehen (von der schärfe her) wird als die LCD Varianten

    Autor: Anonymer Nutzer 04.10.17 - 00:16

    Ich mein bei den meisten OLED Displays wird die Variante mit der Pentile Matrix verbaut... was soviel bedeutet wie es gibt im Vergleich zu LCD ein deutlich pixeliegeres Bild :( Ich glaub PSVR stellt da bis jetzt als einziges eine Ausnahme dar, aber dort ist es ja nur ein 1080p Display.

  2. Re: Ich glaub aber das genau das schlechter aussehen (von der schärfe her) wird als die LCD Varianten

    Autor: itse 04.10.17 - 12:35

    mag sein ...
    ich würde noch auf die high-end ltps-lcd displays warten, die japan display inc. entwickelt ... über 600 dpi ^^
    mir ist auch wichtig: der fürs auge schädliche blaulicht anteil sollte minimal sein, daher forscht samsung an 'bio-compatiblen' OLEDs, die keinen blaustich haben.
    insbesondere bei vr-helmen mit direkter lichtexposition fürs auge dürfte das noch ein heikles thema werden.

    bis dahin schaue ich nur zu - vom monitor (ohne led hintergrundbeleuchtung!) aus ^^

    mfg

  3. Re: Ich glaub aber das genau das schlechter aussehen (von der schärfe her) wird als die LCD Varianten

    Autor: Hotohori 04.10.17 - 21:19

    Naja, bei der Samsung Pentile Matrix sind rot und blau eh nur zu 50% der Auflösung vorhanden und nur grün zu 100%. Von daher dürfte blau keinen so extremen Einfluss haben wie bei einem LCD.

    Aber bei der Samsung Brille kann man sich 100% sicher sein, dass da Pentile verbaut sein wird und sie deswegen eine höhere Auflösung benutzen um das etwas zu kompensieren.

    Dennoch muss man klar sagen: auch wenn ein 1080p LCD (PSVR) mehr Subpixel hat als ein 1200p Pentile (Rift/Vive), die Weitsicht ist dennoch besser bei letzterem, die höhere Auflösung bringt also durchaus etwas und wird nicht komplett mit Pentile zunichte gemacht.

    Und 1600p Pentile ist noch mal ein ganzer schöner Schritt nach vorne, mehr als von 1080p Pentile (Rift DK2) zu 1200p (Rift CV1) und schon letztere ist deutlich besser. Bei der Rift CV1 kann man das Raster sehen, ja, aber nicht mehr die Subpixel selbst, beim DK2 konnte man noch die Subpixel Farben deutlich voneinander unterscheiden und wahrnehmen, das geht bei der CV1 nicht mehr. Von daher dürfte 1600p noch mal eine deutlich spürbare Verbesserung sein.

    Und spätestens wenn die Pixeldichte hoch genug ist, spielt Pentile oder RGB Matrix keine wirkliche Rolle mehr. Es könnte sogar sein das Pentile dann gewisse Vorteile hat, weil ein Pixel eben nicht quadratisch ist und somit weniger Probleme mit Aliasing (Treppeneffekt) bei starkem Kontrast hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Landkreis Hameln-Pyrmont, Hameln-Pyrmont
  3. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  4. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€
  2. (u. a. AMD Ryzen + ASUS-X570-Mainboard kaufen und bis zu 125€ sparen)
  3. (u. a. Hunt Showdown für 29,99€, Forza Motorsport 7 für 28,49€ und Hitman 2 für 14,49€)
  4. (heute u. a. Xbox One Bundles mit FIFA 20)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geothermie: Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren
Geothermie
Wer auf dem Vulkan wohnt, muss nicht so tief bohren

Die hohen Erwartungen haben Geothermie-Kraftwerke bisher nicht erfüllt. Weltweit setzen trotzdem immer mehr Länder auf die Wärme aus der Tiefe - nicht alle haben es dabei leicht.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Nachhaltigkeit Jute im Plastik
  2. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  3. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55