1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Workstation: AMD bringt Radeon…

Workstation: AMD bringt Radeon Pro WX 9100

Die Radeon Pro WX 9100 basiert auf der Vega-Architektur und ist beispielsweise für Render-Projekte gedacht. Passend dazu wird der Pro Render nun Open Source. Hinzu kommt die Radeon Pro SSG mit 2 Terabyte Onboard-Speicher für hochauflösende Videos.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "Workstation: AMD bringt Radeon Pro WX 9100" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Onboard speicher oder ram? 3

    honna1612 | 31.07.17 13:56 31.07.17 15:15

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. Test Automation Engineer (m/w/d)
    Hays AG, Berlin-Kreuzberg
  2. Software Compliance and Asset Management (m/w/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. IT-Systembetreuer Collaboration Plattform (all genders)
    MTU Aero Engines AG, München
  4. Director IIT - Test Centre of Expertise (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
    Von Dirk Kunde

    1. Stellantis Autokonzern vermietet E-Autos bei Rückgabe von Verbrennern
    2. Kei-Car Suzuki, Daihatsu und Toyota bauen Mini-E-Nutzfahrzeuge
    3. JD Power Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme

    Scraping des Handelsregisters: Wir machen das ja nur aus Notwehr
    Scraping des Handelsregisters
    "Wir machen das ja nur aus Notwehr"

    Eine ehrenamtliche Gruppe plant, die Daten des Handelsregisters automatisiert in maschinenlesbare Formen zu bringen. Wofür dieser Aufwand?
    Ein Interview von Lennart Mühlenmeier

    1. Neues Handelsregister Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl
    2. Google Fonts Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    3. Umsetzung von Gesetzesnovelle Handelsregister ist nun öffentlich und kostenlos