1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Workstation: Apple macht Mac Pro…

Apples Gier kennt keine Grenzen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: sschnee 23.03.20 - 16:30

    Schon bisher waren die Geraete voelllig ueberteuert.

    Vermutlich kommt Apple aufgrund der aktuellen Umstaende mit der Produktion nicht nach und jetzt quetschen sie aus den lieferbaren Geraeten noch den letzten Euro raus. Reine Profitgier!

    Als Firma kann ich das sogar verstehen. Aber Kunden, die das mit sich machen lassen, sind entweder daemlich oder Geld ist ihnen egal.

    sschnee

  2. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Teeklee 23.03.20 - 16:41

    sschnee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon bisher waren die Geraete voelllig ueberteuert.
    >
    > Vermutlich kommt Apple aufgrund der aktuellen Umstaende mit der Produktion
    > nicht nach und jetzt quetschen sie aus den lieferbaren Geraeten noch den
    > letzten Euro raus. Reine Profitgier!
    >
    > Als Firma kann ich das sogar verstehen. Aber Kunden, die das mit sich
    > machen lassen, sind entweder daemlich oder Geld ist ihnen egal.
    >
    > sschnee

    Naja es gibt 2 Arten von Kunden für das Gerät.: Zum einem Reiche, die nen Apple wollen und ihnen der Preis egal ist. Ist wie etwa bei einem Ferrari. Weil ein Windows/Linux PC voll uncool ist...
    Und dann gibt es Firmen, die Software und einen Prozess auf MacOS-Basis haben, für die wäre es teurer die Software/den Prozess zu wechseln/neu zu schreiben, daher fressen sie die Preise.

  3. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: HeroFeat 23.03.20 - 16:53

    Die Preise für "Windows" Workstations sind sehr ähnlich. Da du das nicht weißt scheinst du auch nicht wirklich in der Lage zu sein die Preise die Apple hier aufruft beurteilen zu könnnen.

    Das ein "Selbstbau" Billiger ist, ist jedem klar. Aber es geht hier eben darum, das es eben kein Selbstbau ist.

  4. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Fex 23.03.20 - 16:58

    Ach ist doch immer die gleiche Diskussion.

    Windows User finden ihr System uncool und blöde (sonst würden sie es ja nicht selbst sagen) und erhoffen sich inständig, dass Mac OS endlich für PCs rauskommt.

  5. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: KlugKacka 23.03.20 - 17:25

    sschnee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon bisher waren die Geraete voelllig ueberteuert.
    >

    Es gibt kein überteuert für nicht notwendige Produkte.
    Wenn Äpfel pro stück 10¤ kosten würden, das wär überteuert, nach jetzigen Maßstäben.
    Und da Apple nicht pleite ist, machen die es ja anscheinend richtig.

  6. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: User_x 23.03.20 - 17:26

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise für "Windows" Workstations sind sehr ähnlich. Da du das nicht
    > weißt scheinst du auch nicht wirklich in der Lage zu sein die Preise die
    > Apple hier aufruft beurteilen zu könnnen.
    >
    > Das ein "Selbstbau" Billiger ist, ist jedem klar. Aber es geht hier eben
    > darum, das es eben kein Selbstbau ist.

    Haha, ja das ist wie mit den Handwerkern. Mühst du dich nicht selbst ab, bezahlst du für das 6 Fache 3 Handwerker für die gleiche eine Aufgabe. Aber du hast dann die Garantie, dass im Schadensfall die Klitsche Insolvent wird und unter anderem Namen mit neuem Chef firmiert.

    Natürlich bei den großen nicht, da kostet es noch mehr weil die Rechtsabteilung ja dafür auch noch bezahlt werden muss, die dir den Stinkefinger zeigt wegen irgendwas klein gedruckten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.20 17:27 durch User_x.

  7. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Teeklee 23.03.20 - 17:40

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Preise für "Windows" Workstations sind sehr ähnlich. Da du das nicht
    > weißt scheinst du auch nicht wirklich in der Lage zu sein die Preise die
    > Apple hier aufruft beurteilen zu könnnen.
    >
    > Das ein "Selbstbau" Billiger ist, ist jedem klar. Aber es geht hier eben
    > darum, das es eben kein Selbstbau ist.

    Ich habe mir gerade bei einem Händler ein stärkeres Sytsem (gleiche CPU & gleich viel RAM) für 9k Euro weniger zusammen konfiguriert.

  8. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 23.03.20 - 17:47

    [gelöscht]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.03.20 17:48 durch burzum.

  9. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: User_x 23.03.20 - 17:53

    Du meinst wie bei Dell mit vor Ort Reparatur und einer garantierten Reparatur innerhalb 24 Stunden zum nächsten Werktag?

    Das hat doch Apple auch und definitiv erfunden.

    Das gleiche ist nicht das selbe. Also wirklich, immer diese fehlende Differenzierung!

  10. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Mixermachine 23.03.20 - 18:00

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ist doch immer die gleiche Diskussion.
    >
    > Windows User finden ihr System uncool und blöde (sonst würden sie es ja
    > nicht selbst sagen) und erhoffen sich inständig, dass Mac OS endlich für
    > PCs rauskommt.


    Also ich habe ja auch mal Hackintosh ausprobiert, das war aber eher aus Neugier.
    Ich finde Windows mittlerweile nicht schlecht.
    Die reißerischen Überschriften kommen meistens durch die riesige Userbase von Windows (da hat immer jemand ein Problem).
    Bevor ich zu OSX wechsle, wird es eher Linux (läuft sowieso schon auf allen meinen Servern).

    Getter, Setter, Hashcode und Equals manuell testen in Java?
    Einfach automatisieren: https://github.com/Mixermachine/base-test

  11. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: bionade24 23.03.20 - 18:17

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ist doch immer die gleiche Diskussion.
    >
    > Windows User finden ihr System uncool und blöde (sonst würden sie es ja
    > nicht selbst sagen) und erhoffen sich inständig, dass Mac OS endlich für
    > PCs rauskommt.

    Vielleicht, aber keine Linux user. Ist immer lustig zu sehen, über was für Lächerlichkeiten sich macOS-User freuen. Z.b. dass sie endlich auch nen tiling window manager haben. Brew und macports erzeugen beide massivst library overhead. Xcode buggt, viele Teilen von Standard-Apple Programmen sieht man an, dass sie seit Jahren nicht überarbeitet wurden.

    Bitte BBCode nutzen und nicht einfach Links reinpasten, wir sind hier schließlich in einem IT-Forum!

  12. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Fex 23.03.20 - 18:31

    Das meine ich ja...
    Wenn alle total zufrieden wären mit ihrem OS, ihrer Hardware und ihrem Leben, dann gebe es doch solche Diskussionen gar nicht. Aber der hate gegen Mac User ist da, wogegen bei Windows News wenige Mac User sich dafür interessieren.

    Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Sonst wäre Windows ja auch noch beim Design von XP oder Win8

  13. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: User_x 23.03.20 - 21:30

    Man äußert sich aber nicht unbedingt über das System, man äußert sich über die Preise und das Handling dieses Unternehmens. Und auch bei Microsoft gibt es mit Cortana, Onlinezwang und anderen neuen Verrücktheiten sehr wohl genügend Unstimmigkeiten die viele nicht mögen.

  14. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: jo-1 24.03.20 - 06:57

    KlugKacka schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sschnee schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon bisher waren die Geraete voelllig ueberteuert.
    > >
    >
    > Es gibt kein überteuert für nicht notwendige Produkte.
    > Wenn Äpfel pro stück 10¤ kosten würden, das wär überteuert, nach jetzigen
    > Maßstäben.
    > Und da Apple nicht pleite ist, machen die es ja anscheinend richtig.

    Danke für Deine logisch und faktisch richtige Zusammenfassung.

    Wie wir aktuell und auch schon in der Vergangenheit gemerkt haben ist das Gros der Menschheit leider nicht zu komplexen abstrakten Denkvorgängen in der breiten Masse fähig.

    q.e.d.

  15. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: jo-1 24.03.20 - 07:00

    Fex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das meine ich ja...
    > Wenn alle total zufrieden wären mit ihrem OS, ihrer Hardware und ihrem
    > Leben, dann gebe es doch solche Diskussionen gar nicht. Aber der hate gegen
    > Mac User ist da, wogegen bei Windows News wenige Mac User sich dafür
    > interessieren.
    >

    Stil, Understatement und am Wichtigsten - Freude am funktionierenden System. was will man da noch gross Zeit in andren Mist investieren?
    Das ist in etwa so wie mit dem Müll vor der Haustüre des Nachbarn - wenn es nicht allzu schlimm stinkt geht man großzügig darüber hinweg ;-)

    > Konkurrenz ist gut und belebt das Geschäft. Sonst wäre Windows ja auch noch
    > beim Design von XP oder Win8

    Sind die das nicht?

    Unser Innendienst im HomeOffice hat grade richtig Spaß mit unserer IT basierend auf Windows 10 - ganz zu schweigen von Teams - das macht richtig Spaß!

  16. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: demokrit 24.03.20 - 07:41

    Was macht Apple eigentlich "falscher" als
    - Dell mit Workstations jenseits der 50K¤
    - Sony mit Monitoren für 20...30k¤
    - Dell mit Laptops jenseits der 5k¤
    ?

    Wenn man sich ein MacBook für 2000¤ kauft und es vergleichbare Win-Geräte für 1500¤ gibt - ok, das lass ich als Apfel-Aufpreis gelten. Aber hier baut sich gefühlt jeder zweite für 3000¤ einen Rechner zusammen, der bei Apple 50k¤ kostet? Will ich irgenwie nicht glauben...

  17. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Lapje 24.03.20 - 08:55

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mit Garantie und Support wie bei Apple?

    Gibts beim Mac Pro von der Stange mehr als ein Jahr Garantie? Nur mal so: Lenovo hat auf mein X121e (damals 360 Euro) 3 Jahre Pick-Up-Garantie gegeben - wenn irgendwas gewesen wäre (was jetzt seit 8 Jahren nicht so ist), dann wäre das Teil bei mir daheim abgeholt, reapiert und wieder bis zur Haustür gebracht worden. Nix wie bei Apple Termin im Store oder sonst was - oder man ist nach dem ersten Jahr aufgeschmissen, denn bei der Beweislastumkehr der Gewährleistung wird es nicht selten schwierig.

    Ja, andere Hersteller können es definitiv besser.

  18. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Teeklee 24.03.20 - 08:57

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Garantie und Support wie bei Apple?

    Garantie klar, und ich bin mir nicht sicher, ob andere Hersteller sich trauen einen derart beschissenen Support für ein 50k+ Computer zu geben.

  19. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: minnime 24.03.20 - 09:06

    Und von dem Rest ist die Hälfte nicht in der Lage ihre Erkenntnisse anderen verständlich darzulegen.

  20. Re: Apples Gier kennt keine Grenzen

    Autor: Top-OR 24.03.20 - 12:40

    Dann war euer "Innendienst" auch vorher schon scheisse und trägt jetzt die technische Schuld.

    Ich arbeite in einem Unternehmen mit knapp 400.000 Mitarbeitern.
    Die Horde der Weisskragen (signifikanter Anteil) arbeitet zum großen Teil mit Windows 10 - Rechnern. Works like a Charme!

    Es gibt ein paar "UX-Experten", die aufn nen Mac setzen wollen/sollten/müssen ... wegen UX und so ... is klar. Ich sag mal so: Die wären mit nem Büchsentelefon daheim im Moment sicher besser drann, als mit Ihrer edlen Starbucks-Tastatur.

    -----
    Verallgemeinerungen sind IMMER falsch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bezirkskliniken Mittelfranken, Ansbach, Erlangen
  2. Formel D GmbH, Köln
  3. Beuth Verlag GmbH, Berlin
  4. über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (AMD Ryzen 9 5950X + Geforce RTX 3090)
  2. mit 276,98€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  3. (u. a. MateBook D 15 Zoll Ultrabook Ryzen 7 8GB 512GB SSD für 699€, MateBook X Pro 2020 13,9...
  4. 117,49€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Antivirus: Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware
Antivirus
Das Jahr der unsicheren Sicherheitssoftware

Antivirus-Software soll uns eigentlich schützen, doch das vergangene Jahr hat erneut gezeigt: Statt Schutz gibt es Sicherheitsprobleme frei Haus.
Von Moritz Tremmel

  1. NortonLifeLock Norton kauft deutschen Antivirenhersteller Avira

Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
Biden und die IT-Konzerne
Die Zähmung der Widerspenstigen

Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht