Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › World of Warcraft: D3D12…

Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

    Autor: Allandor 11.02.19 - 16:23

    Nichts gegen DX12 im allgemeinen, aber man muss leider sagen, das die FPS damals mit dem Addon-Patch eingebrochen sind wie sonst noch was. Die Engine wurde überarbeitet, die FPS-Werte sind eingebrochen ohne das sich sichtbar irgendwas getan hat.
    Heißt das nun, das nun endlich der Patch raus ist, der das … , bzw. zumindest für DX12 wieder grade zieht?

  2. Re: Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

    Autor: PerilOS 11.02.19 - 19:09

    Mach Multi-Alpha Channel aus, das kostet extrem viel GPU power auf Ultra mit 10/10/10.

  3. Re: Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

    Autor: Semtaxx 12.02.19 - 08:13

    PerilOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mach Multi-Alpha Channel aus, das kostet extrem viel GPU power auf Ultra
    > mit 10/10/10.

    könntest du genauer beschreiben, was der "Multi-Alpha" Channel ist, und wie man diesen deaktivieren kann?

  4. Re: Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

    Autor: yumiko 12.02.19 - 09:19

    Semtaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mach Multi-Alpha Channel aus, das kostet extrem viel GPU power auf Ultra
    > > mit 10/10/10.
    >
    > könntest du genauer beschreiben, was der "Multi-Alpha" Channel ist, und wie
    > man diesen deaktivieren kann?
    Heißt im englischen Multi Sample Alpha.
    Damit sehen die Texturen wie "Blätter" und Zäune nicht so pixelig aus (quasi AA innerhalb einer Textur, im Alpha Kanal - also die "durchsichtige Farbe").

  5. Re: Sind wir damit wieder bei den alten FPS?

    Autor: PerilOS 12.02.19 - 11:49

    Semtaxx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PerilOS schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mach Multi-Alpha Channel aus, das kostet extrem viel GPU power auf Ultra
    > > mit 10/10/10.
    >
    > könntest du genauer beschreiben, was der "Multi-Alpha" Channel ist, und wie
    > man diesen deaktivieren kann?


    Erweiterte Einstellungen. Da wo du auch Triple Buffering etc einstellst.
    Das macht in WoW kein großen Unterschied vom Look. Das ist nur schärferes Grass oder so.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.19 11:50 durch PerilOS.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Soziale Dienste Psychiatrie gGmbH, Vaterstetten
  2. DIAMOS AG, Sulzbach
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Marsrover Opportunity: Mission erfolgreich abgeschlossen
Marsrover Opportunity
Mission erfolgreich abgeschlossen

15 Jahre nach der Landung auf dem Mars erklärt die Nasa das Ende der Mission des Marsrovers Opportunity. Ein Rückblick auf das Ende der Mission und die Messinstrumente, denen wir viele neue Erkenntnisse über den Mars zu verdanken haben.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mars Insight Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
  2. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  3. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf

  1. Huawei: Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"
    Huawei
    Wartungsschnittstellen sind "keine Hintertüren"

    Ein China-Thinktank, der selbst erklärt, das Technik nicht seine Kernkompetenz sei, verschickt Studien über 5G-Sicherheitsrisiken durch Wartungsschnittstellen. Wir sprachen dazu mit Huawei.

  2. Musikerkennung: Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs
    Musikerkennung
    Apple bereinigt Shazam um Facebook- und Google-SDKs

    Viele Apps schicken ohne Zustimmung der Nutzer Daten an Facebook. Bei der beliebten Musikerkennungsapp Shazam hat Apple das nun gestoppt. Allerdings nicht bei allen Nutzern.

  3. Stepstone: Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro
    Stepstone
    Telekombranche zahlt im Durchschnitt 68.800 Euro

    Die großen Telekommunikations-Unternehmen zahlen laut einer Studie ihren Angestellten im Durchschnitt 68.800 Euro. Doch die Jobplattform Stepstone hat Führungs- und Fachkräfte zusammengerechnet.


  1. 19:10

  2. 18:35

  3. 18:12

  4. 16:45

  5. 16:20

  6. 16:00

  7. 15:40

  8. 15:20