1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › x86-SoC: Intel stellt Quark ein

Wundert mich nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wundert mich nicht...

    Autor: Trollversteher 21.01.19 - 14:09

    Kenne mich leider mit dem Thema "Quark" nicht so aus, aber kann mir schwer vorstellen, dass so ein aufgepeppter und überholter 486er mit einer modernen ARM CPU mithalten kann - und die gibt es wie Sand am Meer zu Schnäppchenpreisen...

  2. Re: Wundert mich nicht...

    Autor: glasen77 21.01.19 - 15:17

    Die Quark-SOCs sind eigentlich schon eine coole Sache. Ein Kumpel hat auf so einem SoC eine IoT-Bridge im Rahmen seiner Masterarbeit entwickelt. Man kann halt relativ problemlos x86-Binaries drauf laufen lassen bzw. der vorhandene Quellcode kompiliert in der Regel vollkommen problemlos auf den SoCs, da es ja echte x86-CPUs sind.

  3. Re: Wundert mich nicht...

    Autor: bla 21.01.19 - 15:23

    Ich finds eigentlich merkwürdig, dass eine so große Bude wie Intel regelmäßig Neuprodukte recht schnell wieder einstellt.
    Vielleicht ist seitens Intel aber auch die Erwartungshaltung einfach zu groß, wenn ein neuer Produkttyp auf den Markt geworfen wird.

  4. Re: Wundert mich nicht...

    Autor: Trollversteher 21.01.19 - 16:12

    >Die Quark-SOCs sind eigentlich schon eine coole Sache. Ein Kumpel hat auf so einem SoC eine IoT-Bridge im Rahmen seiner Masterarbeit entwickelt. Man kann halt relativ problemlos x86-Binaries drauf laufen lassen bzw. der vorhandene Quellcode kompiliert in der Regel vollkommen problemlos auf den SoCs, da es ja echte x86-CPUs sind.

    Naja, aber da man auf so einer Kiste nicht unbedingt Office 95 laufen lassen möchte, und aktuelle .Net Software ja in der Regel (bis auf einige Libraries vielleicht - aber dafür gibt es ja auch ARM Compiler) nicht nativ ausgeführt werden, kann man doch dann auch gleich eine passende Sprache/Entwicklungsumgebung nutzen, oder ist die binär-Kompatibilität zu alten Windows-Systemen wirklich so wichtig? Und wieviel "486er" steckt denn eigentlich noch in den "Quarks"? Wie sieht es mit 64 Bit und den SIMD extensions aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Hildesheim
  2. notebooksbilliger.de AG, Hannover / Sarstedt
  3. Universität Potsdam, Potsdam
  4. Bundeskriminalamt, Berlin, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 398,15€ (Bestpreis!)
  2. 798,36€ (Bestpreis!)
  3. 661€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Huawei MateBook D 14 14 Zoll IPS Ryzen 5 256GB SSD für 539,65€, HP Desktop PC Ryzen 5...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

Sicherheitslücke: Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt
Sicherheitslücke
Wenn das Youtube-Tutorial die Cloud-Zugangsdaten leakt

Sicherheitsforscher haben Hunderte Youtube-Tutorials ausgewertet und immer wieder Zugangsdaten entdeckt - mit diesen konnten sie sich auf AWS einloggen.
Von Moritz Tremmel

  1. Videoportal Youtube will mehr Werbepausen
  2. Streamer Ninja spielt auf Youtube
  3. URL Ein Zeichen mehr und Youtube ist werbefrei

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug