Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Xeon W-3175X ausprobiert: Schneller…

28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: norbertgriese 18.04.19 - 10:48

    Ob Geld bei dieser Preislage irgendeine Rolle spielt, sei mal dahingestellt.

    Aber netter und informativer Bericht!

    Norbert

  2. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Bonita.M 18.04.19 - 10:54

    Wieso unfair? Man sieht doch, dass Intel trotzdem teilweise massiv überlegen ist.
    Du kannst ausrechnen, dass Intel hier bis zu 98% *mehr* IPC abliefert.

  3. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: yumiko 18.04.19 - 11:09

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso unfair? Man sieht doch, dass Intel trotzdem teilweise massiv
    > überlegen ist.
    > Du kannst ausrechnen, dass Intel hier bis zu 98% *mehr* IPC abliefert.

    Sehe ich nicht so.
    Man müsste die schon gegen 2-3 Threadripper oder besser Romas antreten lassen, um faire Ergebnisse zu bekommen.

    Man vergleicht ja auch nicht ein 10000¤ Auto mit 100000¤ Auto und findet (tata) heraus, dass letzteres massiv überlegen ist. Wow.

  4. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Bonita.M 18.04.19 - 11:14

    > Sehe ich nicht so.
    > Man müsste die schon gegen 2-3 Threadripper oder besser
    > Romas ...

    Ja, oder Sintis. ;-)

    > antreten lassen, um faire Ergebnisse zu bekommen.

    Ne, sind halt aktuelle Konkurrenzprodukte.

  5. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: yumiko 18.04.19 - 12:32

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne, sind halt aktuelle Konkurrenzprodukte.

    Sehe ich nicht so. AMD wohl auch nicht.

    Der Threadripper soll ja gerade die Lücke schließen, um im Desktop-Preissegment (da Komponenten günstig) die Power eines kleinen Servers zu erhalten.

    Mit dem Preis eines Servers die Power eines Servers zu erhalten - dann sollte man auch gegen entsprechend teure Epyc(s) benchen (bekommt man auch in ein Towergehäuse bei dem Preis).

  6. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.19 - 13:17

    Bonita.M schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso unfair? Man sieht doch, dass Intel trotzdem teilweise massiv
    > überlegen ist.
    > Du kannst ausrechnen, dass Intel hier bis zu 98% *mehr* IPC abliefert.

    Vielleicht, aber ein Multicoresystem jenseits 20 Cores ist nunmal in diesen Umgebungen eingesetzt, wo massive Parallelisierung vorherrscht. Dass der Intel den AMD in einem FarCry von 2014, welches nur auf einem Kern läuft outperformt ist erstmal fürs Intel Marketing wertvoll, für den Usecase weniger.

  7. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Anonymer Nutzer 18.04.19 - 13:18

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bonita.M schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso unfair? Man sieht doch, dass Intel trotzdem teilweise massiv
    > > überlegen ist.
    > > Du kannst ausrechnen, dass Intel hier bis zu 98% *mehr* IPC abliefert.
    >
    > Vielleicht, aber ein Multicoresystem jenseits 20 Cores ist nunmal in diesen
    > Umgebungen eingesetzt, wo massive Parallelisierung vorherrscht. Dass der
    > Intel den AMD in einem FarCry von 2014, welches nur auf einem Kern läuft
    > outperformt ist erstmal fürs Intel Marketing wertvoll, für den typical Usecase
    > weniger.

  8. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Dwalinn 18.04.19 - 14:10

    Und wie willst du das ausrechnen wenn du den jeweiligen takt nicht kennst? Wenn man unbedingt die IPC wissen will hätte man das ganze ohne boost laufen lassen müssen zudem macht das auch nur sinn wenn beide CPUs ihre Kerne /Threads auch nutzen können.

    Der IPC wird sicherlich relativ nah beieinander sein, sicherlich hat Intel keine 98% Vorsprung (auch nicht im luxmarkt)

  9. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: derJimmy 20.04.19 - 02:32

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Threadripper soll ja gerade die Lücke schließen, um im
    > Desktop-Preissegment (da Komponenten günstig) die Power eines kleinen
    > Servers zu erhalten.
    >
    > Mit dem Preis eines Servers die Power eines Servers zu erhalten - dann
    > sollte man auch gegen entsprechend teure Epyc(s) benchen (bekommt man auch
    > in ein Towergehäuse bei dem Preis).

    Die W-Serie der XEONs ist ausschließlich für Workstations gedacht - nicht für Server; genau wie der Threadripper. Es ist Arsch auf Eimer das Konkurrenzprodukt.

  10. Re: 28 Kerne gegen 32 Kerne ist bestimmt unfair!

    Autor: Anonymer Nutzer 20.04.19 - 13:06

    genau, und es hat nie jemand einen opteron als basis für einen heimpc genutzt ... was der hersteller sich ausdenkt und angibt/sich herbei wünscht und anderen vorgaukelt ist selten real.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. mWGmy World Germany GmbH, Köln
  2. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  3. MACH AG, Berlin, Lübeck
  4. Modis GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. H2.City Gold: Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor
    H2.City Gold
    Caetanobus stellt Brennstoffzellenbus mit Toyota-Technik vor

    Damit die Luft in Städten besser wird, sollen Busse sauberer werden. Ein neuer Bus aus Portugal mit Brennstoffzellenantrieb emititiert als Abgas nur Wasserdampf.

  2. Ceconomy: Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn
    Ceconomy
    Offene Führungskrise bei Media Markt und Saturn

    Die Diskussion um die mögliche Absetzung von Ceconomy-Chef Jörn Werner sollte eigentlich noch nicht öffentlich werden. Jetzt wissen es alle, und es gibt keinen Nachfolger.

  3. Polizei: Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln
    Polizei
    Hunde, die nach Datenspeichern schnüffeln

    Spürhunde können neben Sprengstoff und Drogen auch Datenspeicher oder Smartphones erschnüffeln. Die Polizei in Nordrhein-Westfalen hat kürzlich ihre frisch ausgebildeten Speicherschnüffler vorgestellt.


  1. 18:18

  2. 18:00

  3. 17:26

  4. 17:07

  5. 16:42

  6. 16:17

  7. 15:56

  8. 15:29