Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zaber Sentry: Mini-ITX-Gehäuse mit 7…

Die xBox ist fünstiger und schöner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: maze_1980 21.01.17 - 09:13

    Wer gerne bastelt...ok.

  2. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: renegade334 21.01.17 - 09:31

    XBox muss man öfter nachkaufen. Wieso muss ich denn ein zweites Gerät kaufen, wenn es am PC alles geht undich den PC ohnehin kaufen muss? Besonders in einer Wohnung wo der Platzverbrauch eine entscheidende Sache ist. Außerdem haben PCs mehr Power (UHD und so). Xbox ist für Kinder deren Eltern ihren Kindern keinen PC kaufen.

    Eigentlich würde ich nicht mal diesen Barebone-Rechner kaufen. Ich brauche ein Notebook unbedingt. zweirechnerkonzept finde ich auch inakzeptabel, wenn ich ehrlich bin. Einen Stationären Rechner würde ich für Kinder kaufen, für die kein Notebook vorgesehen ist.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 21.01.17 09:34 durch renegade334.

  3. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: Anonymer Nutzer 21.01.17 - 10:31

    renegade334 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > XBox muss man öfter nachkaufen. Wieso muss ich denn ein zweites Gerät
    > kaufen, wenn es am PC alles geht undich den PC ohnehin kaufen muss?
    > Besonders in einer Wohnung wo der Platzverbrauch eine entscheidende Sache
    > ist. Außerdem haben PCs mehr Power (UHD und so). Xbox ist für Kinder deren
    > Eltern ihren Kindern keinen PC kaufen.
    >
    > Eigentlich würde ich nicht mal diesen Barebone-Rechner kaufen. Ich brauche
    > ein Notebook unbedingt. zweirechnerkonzept finde ich auch inakzeptabel,
    > wenn ich ehrlich bin. Einen Stationären Rechner würde ich für Kinder
    > kaufen, für die kein Notebook vorgesehen ist.

    Leistung bekommt man in einem großen Desktop wesentlich günstiger als in einem Notebook - und die Clevo Barebones mit Desktop CPU kosten auch wieder ein kleines Vermögen.
    Auch wenn die mobilen Prozessoren in einem Benchmark 70-80% der Leistung eines Desktop-Modell haben, stellt man im Real-Life größere Unterschiede fest.
    Warum weiß ich nicht - eventuell die Kühlung.
    (Und mobile Workstations sind hier nicht zwingend eine Lösung - das war im Vergleich die letzte Überraschung wie lahm der Prozessor ist, obschon der Unterschied hatte wesentlich kleiner sein sollen...)
    Abgesehen davon kann man eine Desktop ordentlich aufrüsten - ein guter Sandy Bridge oder Ivy Bridge Prozessor ist für Spiele immer noch geeignet - nur die Grafikanforderungen haben sich stark verändert, da hat der Desktop auch einen Vorteil gegenüber einem Notebook.

  4. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: maze_1980 21.01.17 - 12:17

    Ob ich jetzt ne xBox oder neues MB, CPU und Graka kaufe ist ja wohl gleich.
    In so ein winziges Gehäuse bekommt man nicht 'viel Power' rein, die Wärme muss wieder weg. Wenn man was darauf ablegt sind auch gleich die Lüftungslöcher zu.
    Für mich muss es ein gedämmter Tower sein, der ist leise und bringt ordentlich Leistung, auch ohne Wakü.

  5. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: plutoniumsulfat 21.01.17 - 14:28

    Und heizt sich auch schön auf ;)

  6. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: Poly 21.01.17 - 18:16

    maze_1980 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob ich jetzt ne xBox oder neues MB, CPU und Graka kaufe ist ja wohl
    > gleich.
    > In so ein winziges Gehäuse bekommt man nicht 'viel Power' rein, die Wärme
    > muss wieder weg. Wenn man was darauf ablegt sind auch gleich die
    > Lüftungslöcher zu.
    > Für mich muss es ein gedämmter Tower sein, der ist leise und bringt
    > ordentlich Leistung, auch ohne Wakü.


    Check mal die Temps von einschlägigen Tests. Ist alles im Rahmen und kann Titan X oder fette Karten mit 3 Kühlern der 1080 aufnehmen. Reicht doch?

  7. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: maze_1980 22.01.17 - 09:17

    Welche Tests xBox oder für das im April 2017 ausgelieferte Gehäuse?

  8. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: Smincke 22.01.17 - 11:30

    Nimm tests ähnlicher Gehäuse. Du solltest in dieses Gehäuse ohne Probleme ein 7700k und eine 1080 mit Ref Design rein bekommen. Der 7700k sollte um die 70-80°C haben und die 1080 gerade unter 90°C. Aber wenn du schwächere Hardware reinpacks, oder Köpfst bekommst du bessere Temperaturen.

  9. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: Svenismus 23.01.17 - 09:27

    Selbst beim PC muss man die Teile nachkaufen, wobei der Käufer nachher basteln muss. Dies wird einem beim Kauf der Xbox genommen. Desweiteren muss man sich nicht mit Windows Bugs und Updates herumschlagen. Größter Vorteil ist, man kann online shooter mit Controller spielen. Trotz riesiger Nachteile wie hohe game kosten und alle 6 Jahre eine neue Konsole, gibt es dennoch einige gute Gründe für eine Konsole.

  10. Re: Die xBox ist fünstiger und schöner

    Autor: Smincke 23.01.17 - 10:49

    Naja nachkaufen und Basteln sehe ich eher als Vorteil, als als Nachteil, weil man die Chance hat was zu verbessern. Wobei, wenn man einen i5, einen i7, oder hoffentlich bald einen Ryzen hat, dann muss man eigentlich nur die Grafikkarte tauschen, wenn man nich auf low, oder mit geringerer Auflösung/Framerate spielen will. Wenn sich hoffentlich Vulkan und DX12 einbürgern, dan halten CPUs noch länger.
    Von Bugs merke ich wenig und Updates mache ich wenn ich den PC herunterfahre. Konsolen brauchen auch Updates, auch wenn sie sie im Hintergrund herunterladen.
    Man kann auch mit einem Controller Shooter am PC spielen, solange man auf das Autoaim verzichtet, aber man wird ab einer gewissen MMR Probleme bekommen.
    Das einzige, worum ich Konsolen beneide ist Local Coop und Blueray Unterstützung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SOPAT GmbH, Berlin
  2. Conduent, Poole (England)
  3. ZKM | Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, Karlsruhe
  4. LahrLogistics GmbH, Lahr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  2. 92,60€
  3. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50