1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zeit Eco: Elektroscooter für den…

Naja

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Naja

    Autor: Cz1989 11.04.13 - 08:35

    Also die Idee ist sehr gut, ein Roller fürs Auto:)

    Aber könnte man das Ding nicht etwas hübscher machen können. Das sie ja aus wie aus Lego gebaut.

  2. Re: Naja

    Autor: SoniX 11.04.13 - 08:53

    Gell, sieht schon ein wenig... bescheuert sag ich mal aus :-)

  3. Re: Naja

    Autor: ölpest 11.04.13 - 09:15

    Wenns wenigstens aus Lego gebaut währe, dann könnte man es nach seinem eigenen Style verschönern :)
    *Notiz an mich selbst: Wie Geil wäre das denn..."

  4. Re: Naja

    Autor: .02 Cents 11.04.13 - 09:31

    Aussehen ist das eine - trifft wohl nur bedingt die aktuelle Lifestyle Mode ...

    19 kg ist auch noch ganz gut was zu heben - insbesondere in so ein SUV wie auf dem Bild ...und 19 kg ungesichert einfach so hinten rein gestellt dürfte schon fast grob fahrlässig sein, abgesehen davon, das ich schon Probleme habe mir vorzustellen, wie jemand so ein Ding bei entsprechendem Wetter nass und schmutzig hinten in seinen 50k Euro+ Liefstyle Kombi wuchtet, die in Europa immer noch verbreiteter sind, als SUV.

    Der Lego Look legt es ja eigentlich schon nahe - das ganze in 2-3 schnell und einfach zusammensetzbare Teile aufzuteilen, schiene mir deutlich sinnvoller. Eine Transportvorrichtung fürs Auto, die dafür sorgt, das bei Brems- und Beschleunigungsvorgängen nicht Size und Heckscheibe in Mitleidenschaft gezogen werden ... da ist man dann vermutlich ganz schnell bei so einer Trägervorrichtung für die Anhängerkupplung o.ä. mit denen man das gleiche auch mit einem "konventionelleren" Elektrorad erreichen kann ... ich meine sogar von einem Hersteller Klappräder mit Elektroantrieb gesehen zu haben - die scheinen mir deutlich vielversprechender weil kompakter verstaubar zu sein ...

  5. Re: Naja

    Autor: EqPO 11.04.13 - 09:47

    Das Design ist wie es ist, weil sie nur 10 Stück herstellen dürfen. Und bis die verkauft sind, werden vermutlich 20 Jahre vergehen. :)

  6. Re: Naja

    Autor: DaveG 11.04.13 - 09:58

    das teil erinnert mich doch direkt an eine szene in dumm und dümmer.
    http://www.youtube.com/watch?v=UnkefjCES-4
    =)

  7. Re: Naja

    Autor: dumdideidum 11.04.13 - 14:32

    Hässlich war auch mein erster Gedanke und 19kg is ne Menge Gewicht. Es gibt mittlerweile sogar BMX als eBike, Klappräder ebenfalls und für Handelsübliche Räde auch Bausätze...die teils günstiger als 1.700 Euro sind.

    Wobei ich für schon sagen muss, für ein kurzstrecken Fahrzeug 1700 Euro auszugeben kann das auch nur Lifestyle sein.

    Ehrlich gesagt, dann doch lieber ein Segway :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Security-Analyst / Security Engineer (m/w/d)
    C.D. Wälzholz GmbH & Co. KG, Hagen
  2. Inhouse Consultant Business Intelligence (BI) (w/m/d)
    AL-KO KOBER SE, Kötz
  3. Ingenieure, Informatiker (technische Informatik) und Naturwissenschaftler (w/m/div) für die ... (m/w/d)
    Deutsches Patent- und Markenamt, München, Jena
  4. Senior Operations Architect ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Free-to-Play: Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen
    Free-to-Play
    Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

    Eine riesige Fantasywelt in Bless Online, Ballerspaß mit Rogue Company: Golem.de stellt gelungene Free-to-Play-Computerspiele vor.
    Von Rainer Sigl


      Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
      Raumfahrt
      Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

      In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
      Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

      1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
      2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
      3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln