1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zen-CPUs: AMD nennt konkrete Termine…

Bin ich raus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin ich raus

    Autor: Ach 07.11.19 - 17:10

    Sehr schöne CPUs, das ganz bestimmt, aber die Preise : Wow ! Tschüss HEDT. Zusammen mit den zu erwartenden Kosten für die Boards beginnt das TR3000 Abenteuer bei rund 2000¤. Hätte ich nicht gedacht, dass AMD noch in der Sekunde ihre Preispolitik auf den Kopf stellen, in der sie an Intel vorbei ziehen. Allein für die Boards zahlt man schon nen ideellen Aufpreis dafür, einen Spitzenreiter zu besitzen. Auf die Intel Many Core Plattform würde man zurück greifen, festhalten : "um Geld zu sparen" !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 17:28 durch Ach.

  2. Re: Bin ich raus

    Autor: ms (Golem.de) 07.11.19 - 17:32

    Angesichts des Leistungszuwachses werden die CPU pro Dollar günstiger, bei den Boards gilt's noch abzuwarten ... jedoch ist AMD nicht die Heilsarmee, sondern ein Börsen-notiertes Unternehmen. Wer gedacht hat, die werden nicht die Preise hochserzenz, wenn sie in der Position dazu sind, war/ist naiv ^^

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  3. Re: Bin ich raus

    Autor: Kleba 07.11.19 - 17:46

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr schöne CPUs, das ganz bestimmt, aber die Preise : Wow ! Tschüss HEDT.

    Also ich will AMD jetzt nicht unnötig in Schutz nehmen, aber wir sprechen hier von Highend (Desktop) CPUs. Da sind die Preise doch echt noch im Rahmen.
    Wollen wir mal nicht vergessen, was Intel vor nicht allzu langer Zeit noch aufgerufen hat, als es die AMD Konkurrenz noch nicht (wieder) etabliert war. Vor ziemlich genau 3,5 Jahren wollte Intel für 8 bzw. 10 Kerne noch 1.100 bis 1.800 EUR. Nachdem AMD mit dem 1800X kam, sank der Preis für 8 Kerne urplötzlich auf 600 EUR - nachdem Jahrelang überzogene Preise aufgerufen wurden.

    Und ohne AMD würden wir vermutlich im Desktopbereich immer noch auf 8 oder 10 Kernen im Highend-Bereich rumdümpeln - dafür gibts heute sehr erschwingliche 16 Kerne.

  4. Re: Bin ich raus

    Autor: Ach 07.11.19 - 17:49

    Naja, der selbe Spruch hätte auch bei Ryzen und beim bisherigen TR gepasst, wenn AMD zu irgend einem früheren Zeitpunkt auf die Idee gekommen wäre, ihre Preismodell zu "überarbeiten". Ich hatte gehofft, dass der Hersteller seinen Schwerpunkt noch ein Stück weit auf möglichst schnelle Marktdurchdringung legt. Mit diesem Preislevel hat AMD dagegen den HEDT Bereich ja fast schon wieder übersprungen. Das sind Produkte, die wahrscheinlich nur noch sehr vereinzelt von Privatanwendern gekauft werden : Hardware für Firmen und Unternehmen.

  5. nicht vergessen

    Autor: Crass Spektakel 07.11.19 - 18:18

    Nicht zu vergessen, würde AMD für die absoluten High-End-Produkte nur minimal mehr als für die Mittelklasse aufrufen dann würde niemand die Mittelklasse kaufen und man käme mit den High-End-Produkten nicht hinterher.

    Es gibt schlicht nicht genügend Produktionskapazitäten um jeden Monat eine Million Threadripper mit je 32 Kernen zu produzieren.

    Nur so als Vergleich, vom Geforce TU102 Die werden pro Monat weniger als 10.000 gefertigt.

  6. Re: nicht vergessen

    Autor: Ach 07.11.19 - 19:10

    Crass Spektakel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht zu vergessen, würde AMD für die absoluten High-End-Produkte nur
    > minimal mehr als für die Mittelklasse aufrufen dann würde niemand die
    > Mittelklasse kaufen und man käme mit den High-End-Produkten nicht
    > hinterher.
    >
    > Es gibt schlicht nicht genügend Produktionskapazitäten um jeden Monat eine
    > Million Threadripper mit je 32 Kernen zu produzieren.
    >
    > Nur so als Vergleich, vom Geforce TU102 Die werden pro Monat weniger als
    > 10.000 gefertigt.

    Hohe Herstellungskosten sind ein Argument, das ich zumindest teilweise noch entgegen nehmen kann. Ansonsten belief sich der Einstiegspreis in den HEDT Bereich von X79 bis X99 auf vielleicht ein Drittel, und selbst bei einem 3/4 der TR Preise wäre da noch ein ausreichend großer Sprung von der Ryzen zur TR Plattform.

    Ansonsten muss ich sagen, dass ich diese oft beobachtbare Begeisterung von Kunden für hohe TR Preise nicht wirklich nachvollziehen kann. Das geht dann so nach dem Motto : "Gut das die auch mal feste zulangen, gut dass AMD auch mal ordentlich was in die eignen Kasse sprudeln lässt". Ja nett, aber ich bin da eher im Lager derer, die zwar gerne einen vertretbaren Aufpreis für eine Quali Plattform drauf legen ohne sich zu beschweren, aber darüber hinaus auf eine schnelle technische Weiterentwicklung hoffen, also ganz trocken gesagt : möglichst schnell möglichst viele CPU Kerne unterm Schreibtisch in ihren PCs vorfinden würden. Solche Preissprünge sind in diese Richtung ziemlich ausbremsend.

    Ich meine als Aktionär mag man sich dafür begeistern, aber als Kunde, der ja derjenige ist, der für den Spaß dann mit seinem Geldbeutel gerade stehen soll?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.19 19:15 durch Ach.

  7. Re: nicht vergessen

    Autor: Graveangel 07.11.19 - 21:16

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crass Spektakel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nicht zu vergessen, würde AMD für die absoluten High-End-Produkte nur
    > > minimal mehr als für die Mittelklasse aufrufen dann würde niemand die
    > > Mittelklasse kaufen und man käme mit den High-End-Produkten nicht
    > > hinterher.
    > >
    > > Es gibt schlicht nicht genügend Produktionskapazitäten um jeden Monat
    > eine
    > > Million Threadripper mit je 32 Kernen zu produzieren.
    > >
    > > Nur so als Vergleich, vom Geforce TU102 Die werden pro Monat weniger als
    > > 10.000 gefertigt.
    >
    > Hohe Herstellungskosten sind ein Argument, das ich zumindest teilweise noch
    > entgegen nehmen kann. Ansonsten belief sich der Einstiegspreis in den HEDT
    > Bereich von X79 bis X99 auf vielleicht ein Drittel, und selbst bei einem
    > 3/4 der TR Preise wäre da noch ein ausreichend großer Sprung von der Ryzen
    > zur TR Plattform.
    >
    > Ansonsten muss ich sagen, dass ich diese oft beobachtbare Begeisterung von
    > Kunden für hohe TR Preise nicht wirklich nachvollziehen kann. Das geht dann
    > so nach dem Motto : "Gut das die auch mal feste zulangen, gut dass AMD auch
    > mal ordentlich was in die eignen Kasse sprudeln lässt". Ja nett, aber ich
    > bin da eher im Lager derer, die zwar gerne einen vertretbaren Aufpreis für
    > eine Quali Plattform drauf legen ohne sich zu beschweren, aber darüber
    > hinaus auf eine schnelle technische Weiterentwicklung hoffen, also ganz
    > trocken gesagt : möglichst schnell möglichst viele CPU Kerne unterm
    > Schreibtisch in ihren PCs vorfinden würden. Solche Preissprünge sind in
    > diese Richtung ziemlich ausbremsend.
    >
    > Ich meine als Aktionär mag man sich dafür begeistern, aber als Kunde, der
    > ja derjenige ist, der für den Spaß dann mit seinem Geldbeutel gerade stehen
    > soll?


    Die HEDT fingen bisher auch nicht bei 24C an sondern bei 12.
    Doppelte Kerne rechtfertigen durchaus den erhöhten Preis.
    Die 32C Kosten heute noch 1800 Euro (dann neu erstmal 2000).
    Die 24C Kosten im Moment 1050 Euro und dann bei 1400.

    Dafür, dass die aktuellen CPUs schon Zeit hatten im Preis zu fallen, finde ich, gibt es hier 0 Grund zur Beschwerde.

    Wenn überhaupt kann man sich daran stören, dass es keine 12C oder 16C TR mehr gibt.

  8. Re: Bin ich raus

    Autor: bla 07.11.19 - 21:36

    Man könnte ja meinen, dass der 3800X extra dafür eingeführt wurde, um einen höheren Preis beim 3950X zu rechtfertigen. In den Tests kam der 3800Xer ja nicht so gut bei weg und ob das dann bei dem 16 Kerner mit dem Dual-Channel-Speicherinterface gut gehen wird, das muß sich auch noch zeigen.

  9. Re: nicht vergessen

    Autor: Ach 07.11.19 - 21:54

    > Die HEDT fingen bisher auch nicht bei 24C an sondern bei 12.
    > Doppelte Kerne rechtfertigen durchaus den erhöhten Preis.
    > Die 32C Kosten heute noch 1800 Euro (dann neu erstmal 2000).
    > Die 24C Kosten im Moment 1050 Euro und dann bei 1400.

    > Dafür, dass die aktuellen CPUs schon Zeit hatten im Preis zu fallen, finde ich, gibt es hier 0
    > Grund zur Beschwerde.

    Es geht doch nicht um CPU-Altmodelle die als Ladenhüter irgendwann im Preis nachlassen, es geht um die angehaltene Preissenkung pro Core bei neuentwickelten CPUs.

    > Wenn überhaupt kann man sich daran stören, dass es keine 12C oder 16C TR mehr gibt.

    12C meiner Meinung nach nicht, die sind schon jetzt sehr gut aufgehoben und geschickt platziert als (noch)oberste Leistungsspitze des Mainstream Segments, aber 16C durchaus. Ein 16C TR mit der Möglichkeit zum Aufrüsten und/oder für nicht Wenige, die HEDT allein wegen der vielen Lanes oder auch nur der besseren Quali bevorzugen, wäre toll. Vorausgesetzt die Boards kommen von ihren bizarren 600¤ Einstiegspreisen runter.

  10. Re: Bin ich raus

    Autor: LinuxMcBook 08.11.19 - 00:38

    Bei AMD bekommst du für die hohen Preise aber auch einfach mal deutlich "mehr" Technik als damals für die überhöhten Preise von Intel.

  11. Re: Bin ich raus

    Autor: Ach 08.11.19 - 05:27

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei AMD bekommst du für die hohen Preise aber auch einfach mal deutlich
    > "mehr" Technik als damals für die überhöhten Preise von Intel.

    Ich bekomme diese Leistung zwar nicht, wenn du aber die paar handsortierten Individuen unter den PC-Enthusiasten ansprichst, die sich für Privatzwecke eine HEDT Plattform von AMD gönnen werden ; aber ja, die bekommen sehr ordentlich Dampf unterm Schreibtisch, obwohl auch die den Gürtel nicht zu weit aufschnallen sollten, weil spätestens mit der übernächsten TR Generation das ersehnte DDR5 Protokoll anklopft. Wieder mal deutlich "mehr" Technik. Diesmal in Form einer neuen Plattform mit neuem Sockel für neue CPUs mit neuem Speicher. Ergo alles bestens, totaler Grund zur Freude!

  12. Re: Bin ich raus

    Autor: zonk 08.11.19 - 08:25

    Ach schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr schöne CPUs, das ganz bestimmt, aber die Preise : Wow ! Tschüss HEDT.

    HIGH END DESK TOP .... Sagt doch schon der Name, dass da der Preis nicht low sein kann.

  13. Re: Bin ich raus

    Autor: DooMMasteR 08.11.19 - 14:23

    Die Teile haben einfach teils 50% Mehrleistung als die alte Generation und vermutlich um 100% mehr als Intel dicker W-3175X, der mal eben 3k¤ kostet :-P

    Und vermutlich ist ein W-3175X immer noch langsamer, zumindest lässt das Taktverhältnis das erwarten.

  14. Re: Bin ich raus

    Autor: Ach 08.11.19 - 18:30

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Teile haben einfach teils 50% Mehrleistung als die alte Generation und
    > vermutlich um 100% mehr als Intel dicker W-3175X, der mal eben 3k¤ kostet
    > :-P
    >
    > Und vermutlich ist ein W-3175X immer noch langsamer, zumindest lässt das
    > Taktverhältnis das erwarten.

    Ja, das kommt alles hin, und der TR ist wirklich ein Wahnsinnsprodukt für das man sich versündigen könnte, so coll ist der. Aber irgendetwas ist da in Schieflage geraten, und beim drüber Nachdenken ist mir folgendes auf/eingefallen : die DT Mittelklasse beginnt für mein Verständnis bei ca. 350¤ für eine gute CPU/Board Combo die man dann mit einer dedizierten GK ergänzt, und sie endet bei ca. 800, denn: keiner macht sich auf der Suche nach zwar einem sehr guten aber eben nur Mittelkasse CPU/Board Pärchen mit einem Etat von 1000¤ auf den Weg.

    Andererseits würde man aber bereits mit 800¤ im Geldbeutel schauen, was man denn für günstige HE Bauteile bekommt, als Basis für seine HE GTX2080 oder super HE 2080ti, meint : HEDT beginnt bereits bei 800, wenn nicht bei 700¤, bzw. hat bisher immer in diesem Preisfeld begonnen. Die HEDT Obergrenze würde ich bei ca. 2000¤ verorten, wenn man mal von den paar Ausrutschern von Intel absieht, in Form der 18, 16, 14 und 12 Kern Prozessoren für die X299 Plattform, die man auf Grund ihrer Undurchdachtheit und extremen Wärmeentwicklung viel eher als rein strategische Antwortprodukte auf AMDs TR verstanden hat, mit fraglichem realem Nutzen.

    Workstationprodukte wiederum erstrecken sich über ein viel größeres Preisfeld. So bekommt man zwar sehr schwachbrüstige aber eben WK zertifizierte Desktop PCs für 800¤. wobei die Preisspanne aber nach oben vollkommen offen ist. Die TR3000 Plattform mit ihrem knappen 2000¤ Einstieg mit einem 24 Core als kleinstes Modell, ordnet sich in diesemFeld als klares WS Produkt ein, und zwar als eine High End WS Plattform. Was TR tatsächlich bietet ist, WS Power aus dem 3000 bis 5000¤ Preisbereich in den Bereich von 2000¤ herunter zu holen. Und wenn man ehrlich ist, dann hat auch die TR2000 Plattform an allen Ecken und Kanten nach WS gerochen, mit plötzlich auftauchenden PS2 Anschlüssen oder Boards der Firma Supermicro, die sich vom Consumer Bereich längst verabschiedet hatten. Ebenso bei den TRX40 Boards, von denen die Gerüchte sogar sagen, dass die CPUs selber tatsächlich acht Speicherkanäle nach außen führen, und erst der Chipsatz die Anzahl der Kanäle auf vier begrenzen würde.

    Tja, und der Aufwand und die Features, die in den ü400¤ teuren 570 Boads stecken, dann passt das schon lange nicht zu der Bezeichnung "Mittelklassen". Ganz nüchtern betrachtet, spielt sich bei der Produktion dieser Hardware bereits das ab, was man unter einem HE Produkt versteht, so würde ich das verstehen. Wie dem auch sei hat AMD dem TR ne falsche Klassenbezeichnung mit auf den Weg gegeben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lions Clubs International MD 111-Deutschland, Wiesbaden
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  3. Lufthansa Systems GmbH & Co. KG, Raunheim
  4. HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst, Göttingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 65,99€
  3. 3,61€
  4. 53,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  2. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
  3. Verschlüsselung Regierungen wollen Backdoors in Facebook für Untersuchungen

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

  1. Datenschmuggel: US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
    Datenschmuggel
    US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein

    US-Grenzbeamte dürfen nicht mehr so einfach die Smartphones und Laptops von Einreisenden untersuchen. Es muss ein begründeter Verdacht auf Datenschmuggel vorliegen.

  2. 19H2-Update: Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909
    19H2-Update
    Microsoft veröffentlicht Windows 10 v1909

    Das November-Update ist da: Bei Microsoft steht Windows 10 v1909 zum Download bereit. Laut Hersteller handelt es sich um ein Feature Update, die Installation geht schnell und die Neuerungen sind überschaubar.

  3. Sparvorwahlen: Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call
    Sparvorwahlen
    Tele2 feiert Rettung von Call-by-Call

    Verbände und die Deutsche Telekom haben sich auf die freiwillige Weiterführung von Call-by-Call und Pre-Selection verständigt. Es gibt immer noch Nutzer dieser Sparvorwahlen.


  1. 17:23

  2. 17:00

  3. 16:45

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00