Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zotac Zbox PI225 im Test: Der…
  6. Th…

Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

    Autor: FreiGeistler 10.10.17 - 17:54

    @peter.kleinbert
    Ich finde Qupzilla für schmalspur-Komputer wie diesen, den geeigneteren Browser als Firefox oder Chrome.

    Ach so, ja. Hat sogar mehr mit dem Artikel zu tun als deine Kabel-Diskussion.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.17 17:56 durch FreiGeistler.

  2. Re: Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

    Autor: Leegastaenikoer 11.10.17 - 07:59

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > @peter.kleinbert
    > Ich finde Qupzilla für schmalspur-Komputer wie diesen, den geeigneteren
    > Browser als Firefox oder Chrome.
    >
    > Ach so, ja. Hat sogar mehr mit dem Artikel zu tun als deine
    > Kabel-Diskussion.

    Nö, wieso? Je kleiner ein PC, desto weniger Anschlüsse passen rein. Weniger Anschlüsse = weniger Kabelmöglichkeiten. Hier im Thread wurde sich über zu wenige Anschlüsse beschwert (trotz beiliegendem Adapter). Keiner hat sich darüber beschwert, dass der Browser lahmt. Damit ist dein Thema weiter entfernt.

  3. Re: Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

    Autor: DY 11.10.17 - 08:48

    peter.kleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Wenn du den beiliegenden Adapter nutzt kannst du Monitor, Maus und
    > Tastatur
    > >(gleichzeitig) anschließen und hast sogar noch den zweiten Typ-C Port
    > frei.
    >
    > Danke, das ist ja noch das absurde: Die Anschlüsse reichen problemlos.
    >
    > Aber mal davon abgesehen: In Schätzungsweise 10 Jahren sind wir auch noch
    > die letzten Mohikaner losgeworden, welche noch versuchen irgendwas
    > unnötiges mit Kabel anzuschliessen.
    >
    > Mal kurz zum mitschreiben: Es gibt anno 2017 keinen Grund mehr eine
    > Kabelgebunden Maus oder Tastatur anzuschliessen:
    > 1. Die Latenzen sind so kurz, dass jeder möchtegern-Profi-Gamer, der auf
    > Kabelmäuse schwört als paranoider Spinner abgetan werden kann.
    > 2. Eine Maus im tagtäglichen Gebrauch, reicht mit anständiger Batterie über
    > ein Jahr lang.
    > 3. Habe ich innert 10 Sekunden eine Maus mit einem neuen PC verbunden
    > 4. Ist die Sicherheit bei jeder halbwegs vernünftigen Bluetooth-Maus
    > mittels Verschlüsselung gesichert
    > 4. Sind Kabel ein altbackenes und lästiges Übel das einfach mal in die
    > Tonne gehört. Sie können sich verheddern, brauchen unnötige Anschlüsse und
    > sind nicht kompatibel zu den meisten Geräten, welche nicht PC oder Laptops
    > sind (SmartTV, Handys, Tablets...).

    2 Gründe:
    Datenschutz und Elektrosmog, welcher auch in den E-Autos beträchtlich ist.

  4. Re: Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

    Autor: Leegastaenikoer 11.10.17 - 10:38

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2 Gründe:
    > Datenschutz und Elektrosmog, welcher auch in den E-Autos beträchtlich ist.

    Beim Elektrosmog sag ich nix, ist für den einen oder anderen bestimmt ein Beweggrund. Beim Datenschutz allerdings bitte ich um etwas Licht im Keller.

    Genau dafür gibt es doch Verschlüsselung, oder nicht? Es mag beim einen oder anderen Übertragungsweg (z. B. DLNA vom Sende zum Empfangsgerät) einfacher sein, den Traffic abzufangen, aber wann geschieht so etwas? Wenn Daten abgegriffen werden, dann doch eher in einem öffentlichen Netzwerk (ob WLAN oder LAN), wo ohne VPN und Sicherheitsmaßnahmen glücklich auf diversen Seiten umhergesurft und Bankgeschäfte abgewickelt werden.

    Ich sehe eine erhöhte Gefahr eines Einbruchs in meine Privatssphäre, da abhängig von Verschlüsselung, aber rein "Datenschutz"-technisch ist an kabelloser Übertragung so doch erst einmal nichts Verwerfliches?

  5. Re: Den Satz mit dem Hotel hätte ich gerne mal erklärt

    Autor: peter.kleibert 12.10.17 - 17:44

    >Beim Elektrosmog sag ich nix, ist für den einen oder anderen bestimmt ein Beweggrund.
    Das mag für den einen oder anderen ein Beweggrund sein, ist aber in keinster Weise faktisch argumentierbar. Ich gehe davon aus, dass es sich da um die letzten Mohikaner handelt, welche hoffentlich bald aussterben (natürlich nur symbolisch).

    Man muss dazu nur mal die Strahlenbelastung von BT/WLAN z.B. mit derjenigen Mobilfunk vergleichen und dann hat sich diese Argumentation in Luft aufgelöst.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. hkk Krankenkasse, Bremen
  2. se commerce GmbH, Gersthofen
  3. abilex GmbH, Ditzingen
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  2. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  3. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)
  4. 9,90€ (Release am 22. Juli)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15