Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Zotac Zbox PI225 im Test: Der…

Etwas Teuer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Etwas Teuer

    Autor: Mastercontrol 11.10.17 - 08:06

    Also ich muß sagen OK als Mediacenter oder Für ein Anzeigesystem nutzbar. allerdings zu Teuer dafür. Für 200¤ kann ich eine Shield Android TV kaufen und habe dann auch schon eine Fernbedienung dabei. Und kann auch noch die Kostenlosen Androidapps nutzen. Als Anzeige system reicht ein PI der auch günstiger ist aber es gibt auch schon Fertige images für Anzeigesysteme oder Mediacenter. Also irgendwie würde ich einen preis um die 100¤ anpeilen von seiten Zotac dann gibt es sicher eine große nachfrage ansonsten braucht man den nicht

  2. Re: Etwas Teuer

    Autor: honna1612 11.10.17 - 12:32

    Ich glaube der vorteil liegt darin dass man windows installieren kann und damit zugriff auf die 10 trilliarden programme hat die es für linux nicht gibt. Und ja für WINE braucht man x86 also ist nichts mit ARM.

    Ein PI hat keinen Port der 10Gbit bandbreite hat (USB-C)
    Ein PI kann auch nicht 4k@60fps abspielen.
    200 Euro ist schon viel aber ich denke der Preis wird sinken sobald auch andere hersteller solche geräte anbieten. Immerhin ist kann ein SOC wirklich sehr viel günstiger sein in der produktion verglichen zum klassischen desktop.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, verschiedene Standorte
  2. Universität Konstanz, Konstanz
  3. Wirecard Issuing Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Hays AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. 43,99€
  3. (-90%) 5,99€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
    Manipulierte Zustimmung
    Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

    Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
    Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
    2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
    3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
    IT-Studium
    Kein Abitur? Kein Problem!

    Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
    Von Tarek Barkouni

    1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
    2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

    1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
      Adyen
      Ebay Deutschland kassiert nun selbst

      Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

    2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
      Android
      Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

      Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

    3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
      BSI
      iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

      Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


    1. 19:09

    2. 17:40

    3. 16:08

    4. 15:27

    5. 13:40

    6. 13:24

    7. 13:17

    8. 12:34