Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 Drillisch: 5G-Auktion ist zu…

und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: DY 13.06.19 - 00:19

    richtig, alle Mobilfunkkunden. Was bedeutet, dass es 90+ % der Menschen über 18 in diesem Staat sind. Und damit ist es quasi eine Steuer.
    Nein, natürlich nicht, ich kann ja meinen Handyvertrag kündigen.
    So, die erste dumme ANtwort ist schon geschrieben....

  2. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: wasAuchImmerDuMichAuch 13.06.19 - 01:24

    Und wo ist das Problem?

  3. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: tearcatcher 13.06.19 - 03:47

    wasAuchImmerDuMichAuch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo ist das Problem?

    ich lebe!

  4. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: SanderK 13.06.19 - 08:25

    Zumindest ist schon mal Donnerstag.
    Haben die Leute davor schon einen Vertrag bezahlt?
    Ist das für Dich auch eine Steuer?
    5G muss erstmal keiner Buchen. Oder hast Du schon eine Killer Anwendung die das Braucht?

  5. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: Oktavian 13.06.19 - 09:49

    > richtig, alle Mobilfunkkunden. Was bedeutet, dass es 90+ % der Menschen
    > über 18 in diesem Staat sind. Und damit ist es quasi eine Steuer.

    Und nun rate mal, wer das Geld bekommt. Alle Menschen, die in diesem Staat sind, denn sie sind der Staat.

  6. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: M.P. 13.06.19 - 10:26

    Ich denke, die Kosten werden alle Mobilkunden tragen müssen - nicht nur die 5G Kunden ...
    Man wird keine immensen "Aufschläge" für 5G Verträge verlangen können. Und der Aufschlag wird subjektiv kleiner, wenn der Preisabstand zwischen Non-5G und 5G Verträgen klein gehalten wird ...

    Auch wenn nur mit Preissenkungen für LTE-Verträge in dem Maß der letzten Jahre auf absehbare Zeit nicht mehr zu Rechnen ist, zahlen die LTE Verträge mit ...

  7. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: M.P. 13.06.19 - 10:28

    Das Geld aus der Versteigerung - vielleicht ...

    Das Geld der Mobilfunkkunden könnte zumindest im Fall von O2 und Vodafone bei den ausländischen Konzern-Niederlassungen in Steuerparadiesen landen ...

  8. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: SanderK 13.06.19 - 10:30

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, die Kosten werden alle Mobilkunden tragen müssen - nicht nur die
    > 5G Kunden ...
    > Man wird keine immensen "Aufschläge" für 5G Verträge verlangen können. Und
    > der Aufschlag wird subjektiv kleiner, wenn der Preisabstand zwischen Non-5G
    > und 5G Verträgen klein gehalten wird ...
    >
    > Auch wenn nur mit Preissenkungen für LTE-Verträge in dem Maß der letzten
    > Jahre auf absehbare Zeit nicht mehr zu Rechnen ist, zahlen die LTE Verträge
    > mit ...
    Unbestritten! War das egal bei welchen Dienst je anders?
    Bei Online Spielen zahlt man auch die Hardware die Software mit in seinem Plan.
    Nur hier wird ein großer "Wie können die nur die Ausgaben dafür auf die Kunden legen" gemacht.

  9. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: Oktavian 13.06.19 - 10:31

    > Das Geld der Mobilfunkkunden könnte zumindest im Fall von O2 und Vodafone
    > bei den ausländischen Konzern-Niederlassungen in Steuerparadiesen landen

    Natürlich, aber das ist ja nicht neu. Es ist Aufgabe des Gesetzgebers ein Steuerrecht zu machen, das fair funktioniert und solche Schlupflöcher schließt.

    Wenn wir einen Gesetzgeber haben, der entweder nicht willens oder nicht fähig dazu ist, dann machen wir wohl etwas falsch, oder?

  10. Re: und nun ratet mal, wer das bezahlen darf

    Autor: M.P. 13.06.19 - 10:34

    So ist es...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. Hays AG, Berlin
  3. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G502 Hero für 44€ und G903 für 79€ und diverse TV-, Audio-, Computer- und...
  2. (heute u. a. Samsung-TVs der RU8009-Reihe und Gaming-Stühle)
  3. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  4. 79€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    1. IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
      IAA 2019
      PS-Wahn statt Visionen

      IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der IAA noch zeitgemäß?

    2. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    3. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.


    1. 07:02

    2. 14:21

    3. 12:41

    4. 11:39

    5. 15:47

    6. 15:11

    7. 14:49

    8. 13:52