Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 Drillisch: 5G-Auktion ist zu…

Woher der Preisunterschied für Telefonica und Vodafone?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Woher der Preisunterschied für Telefonica und Vodafone?

    Autor: lejared 12.06.19 - 19:45

    Kann das mal einer erklären: Warum bezahlt Telefonica für 20 + 70 MHz Spektrum fast eine halbe Milliarde mehr als Vodafone für 40 + 90 MHz?

  2. Re: Woher der Preisunterschied für Telefonica und Vodafone?

    Autor: spezi 12.06.19 - 19:50

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das mal einer erklären: Warum bezahlt Telefonica für 20 + 70 MHz
    > Spektrum fast eine halbe Milliarde mehr als Vodafone für 40 + 90 MHz?

    Eine Mischung aus falscher Addition (Vodafone zahlt mehr als 1 Mrd) und unterschiedlichen Einschränkungen der Lizenzblöcke. Siehe meinen Beitrag unter "Telekom hat schlecht verhandelt".

    P.S.: Zum selbst nachrechnen ;)

    https://www.bundesnetzagentur.de/_tools/FrequenzXml/Auktion2019_XML/497.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.19 19:56 durch spezi.

  3. Re: Woher der Preisunterschied für Telefonica und Vodafone?

    Autor: tg-- 12.06.19 - 20:09

    lejared schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann das mal einer erklären: Warum bezahlt Telefonica für 20 + 70 MHz
    > Spektrum fast eine halbe Milliarde mehr als Vodafone für 40 + 90 MHz?

    Einfache Antwort: Golem hat sich verrechnet.
    Die BNetzA liefert die korrekten Zahlen.

  4. Re: Woher der Preisunterschied für Telefonica und Vodafone?

    Autor: dodageka 12.06.19 - 23:22

    Vodafone hat knapp 1,9 Milliarden geboten, da hat golem die Hälfte der Frequenzen vergessen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.06.19 23:25 durch dodageka.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig
  3. Berufsförderungswerk München gemeinnützige Gesellschaft mbH, München, Kirchseeon
  4. SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Obertshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-12%) 52,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-78%) 2,20€
  4. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Dapr: Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen
    Dapr
    Microsoft legt Runtime für verteilte Anwendungen offen

    Mit der Open-Source-Runtime Dapr, der Distributed Application Runtime, will Microsoft das Entwickeln von Anwendungen mit Microservice-Architekturen vereinfachen.

  2. App-Entwicklung: Google startet Langzeitsupport für Android-NDK
    App-Entwicklung
    Google startet Langzeitsupport für Android-NDK

    Das für native Programmierung mit C und C++ gedachte NDK von Android erhält künftig Langzeitsupport. Der Werkzeugkasten soll jährlich aktualisiert werden.

  3. Nvidia: Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald
    Nvidia
    Shield TV Pro samt Fernbedienung erscheint bald

    Bei Händlern waren kurzzeitig das Shield TV Pro, eine kleine zylindrische Basisversion und Zubehör verfügbar: Nvidia verbaut einen sparsameren Chip, der Dolby Vision für HDR und 4K-Upscaling unterstützt.


  1. 13:58

  2. 12:57

  3. 12:35

  4. 12:03

  5. 11:50

  6. 11:35

  7. 11:20

  8. 11:05