1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 1&1 Glasfaser Business Pro: 1-GBit…

Und in der Schweiz...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und in der Schweiz...

    Autor: Flasher 15.12.16 - 17:33

    ...zahle ich für einen symmetrischen 1 GBit/s Anschluss weniger als 100 ¤.

  2. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: extec 15.12.16 - 17:44

    Den bekommst du aber nur in gegenden in welchen du 3000.- + für die iete zahlst

  3. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: theWhip 15.12.16 - 17:46

    ...ist auch 9mal kleiner als D und somit kostengünstiger um alle dort anzubinden

  4. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: ManusManumLavat 15.12.16 - 17:48

    Und wo du auch 7000¤+ verdienst...

    Cui Bono?

  5. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: RheinPirat 15.12.16 - 18:00

    ManusManumLavat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wo du auch 7000¤+ verdienst...

    Und du hast keine Ahnung!

    Auf der Lohnabrechnung mag bei uns für euch in grosser Betrag stehen. Jedoch sind da nur die Sozialleistungen abgezogen. Jegliche Steuer (Staat, Kanton und Gemeinde) sind da nicht drin! Versicherungen und alles...

    Der reine Netto Netto Lohn nach Abzug aller Steuern und Obligatorischen Versicherungen ist tiefer als du glaubst. Und wenn man genau rechnet, verdienen wir mit den Lebenserhaltungskosten sehr oft nicht mehr als ihr ;)

    Da bleibt dann nicht mehr viel von den 7000 übrig.

  6. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: jones1024 15.12.16 - 18:56

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist auch 9mal kleiner als D und somit kostengünstiger um alle dort
    > anzubinden

    Was ist das denn für eine Logik? Es geht um die Einwohnerdichte - also Verhältnis Einwohneranzahl zu Landesgrösse. Wie sieht es den da im Vergleich zu Deutschland aus?

  7. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: M.P. 15.12.16 - 19:19

    Aber auch nur in einigen wenigen Gemeinden...


    http://www.glasfasernetz-schweiz.ch/Glasfaser/Ausgangslage.aspx

    Setzt man auf der verlinkten Breitbandkarte nur den Haken bei "Glasfaser" bleiben nur die größeren vielleicht 10 Städte der Schweiz.

    Setzt man den Haken zusätzlich bei >=100 MBit Upload wird es etwas mehr.

    Den größten Schritt gibt es bei >=100 MBit Download.

    Die kochen auch nur mit Wasser ...

  8. .... kommt es auch darauf an, wo genau du wohnst. Wie in DE.

    Autor: 6502 15.12.16 - 19:26

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...zahle ich für einen symmetrischen 1 GBit/s Anschluss weniger als 100 ¤.

    Ohne genaue Ortsangabe (Ort - und evtl. auch Ortsteil & Straße bei größeren Städten) ist diese Informationen genauso nichtssagend wie "in Deutschland bekomme ich nur einen 4 MBit Anschluß".


    ---> In der Schweiz wird es genau so sein wie in Deutschland:

    Wohnt man in Städten, Ballungszentren oder ganz einfach in bereits gut ausgebauten Gebieten, hat man Glück... ansonsten weniger Glück ... oder gar Pech.

    Wenn du in Basel, Bern, Zürich, Luzern, Zug oder Cham wohnst, wirst du wohl solche Angebote erhalten, wie du sie hast.

    Genauso wie in München, Hamburg, Berlin, Köln.

    Wohnst du dagegen z.B. in 5040 Schöftland, bekommst du bei www.quickline.ch maximal 400/40 für 90 CHF pro Monat.

    Und, genau wie es dir in Deutschland passieren kann, nur "vielleicht" ....denn:

    "Nach Ihrer Bestellung erfolgt eine finale Anschluss-Tauglichkeitsprüfung der Hausinstallation durch das Kabelnetzunternehmen"

    Wenn du also irgendwo am Ortsrand wohnst, könnten das auch nur 100/10 oder 40/4 sein.

  9. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: pointX 15.12.16 - 19:36

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist auch 9mal kleiner als D und somit kostengünstiger um alle dort
    > anzubinden

    Was ist denn das für eine Argumentation ?
    Dann vergleiche die Schweiz halt mit einem Bundesland, z.B. Ba-Wü.
    Da kommen dann ähnliche Werte raus (Einwohner, Fläche, Bevölkerungsdichte, BIP).

    Das muss man natürlich alles relativ gesehen vergleichen.

  10. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: RipClaw 15.12.16 - 20:14

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die kochen auch nur mit Wasser ...

    Wenigstens kochen sie schon. Bei uns wird aktuell noch über das Rezept diskutiert und dann gibt es doch wieder Mikrowellenfutter.

  11. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: Kleine Schildkröte 15.12.16 - 20:19

    RheinPirat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ManusManumLavat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wo du auch 7000¤+ verdienst...
    >
    > Und du hast keine Ahnung!
    >
    > Auf der Lohnabrechnung mag bei uns für euch in grosser Betrag stehen.
    > Jedoch sind da nur die Sozialleistungen abgezogen. Jegliche Steuer (Staat,
    > Kanton und Gemeinde) sind da nicht drin! Versicherungen und alles...
    >
    > Der reine Netto Netto Lohn nach Abzug aller Steuern und Obligatorischen
    > Versicherungen ist tiefer als du glaubst. Und wenn man genau rechnet,
    > verdienen wir mit den Lebenserhaltungskosten sehr oft nicht mehr als ihr
    > ;)
    >
    > Da bleibt dann nicht mehr viel von den 7000 übrig.

    Also ich als Ausländer in der Schweiz kann da nur lachen. Krankenversicherung 300 CHF (270 Euro) pro Monat bei 2.5k Selbstbehalt. In Deutschland wollen sie 780 Euro für nix. Dann hab ich hier 1.5k Miete auf 24m² in Zürich (möbliert). Wenn ich an den See ziehe und drei Kilometer aus Zürich raus bekommt man dafür schon 65m² ohne Möbel.

    Als Ausländer zahle ich Steuern von 20% Pauschal und noch etwas Kantonssache (3% oder was das war).

    Leben ist leicht teuer. Halt die Schweiz. Meine Süßkartoffeln kosten 4.20 CHF das Kilo (wenn ein Sonderangebot für 2.60 kommt, räum ich da alles ab). 250g Butter bei 2.65 CHF. Was mich richtig umbringt ist der Ziegenkäse. Da wollen sie glatt 3 CHF auf 100g. Alles in allem komme ich für 25CHF gut über den Tag.

    Verdienst fragt bitte nicht, aber in Deutschland war er auch jenseits von obere Prozent der Einkommenspyramide.

    Also absolut lebt es sich in der Schweiz richtig gut. Wer sparen kann, lebt doppelt (ich lebe wie Student von 2500 CHF. Familie sitzt in Süddeutschland. Daher Schweiz ist momentan kein Dauerzustand. In spätestens drei Jahren bin ich hier dann auch wieder weg. Du kannst aber nirgendwo so leicht 120k¤ pro Jahr aufs Konto werfen. In Deutschland wäre ich vielleicht bei 40k, wenn ich genauso preiswert leben würde.

    Also ihr als Schweizer hört bloß auf zu heulen. Es gibt zwar die unteren 10% bis 15%, die wirklich arm dran sind, aber die armen Schweine in Deutschland denen gehts auch nicht besser. Da ist nix relativ. (Ich muss es wissen, ich war lang genug bettelarm in Deutschland).

  12. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: Kleine Schildkröte 15.12.16 - 20:25

    theWhip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ist auch 9mal kleiner als D und somit kostengünstiger um alle dort
    > anzubinden

    Wenn das wirklich ernst gemeint ist, geh mal deine Eltern anschreien, dass du so wenig Bildung bekommen hast.

    Die Bevölkerungsdichte ist im Mittelland bei 450 pro Quadratkilometer. Gesamtdeutschland (was besseres hab ich nicht) ist bei 250 km². Mittelland ist das ohne Alm und soetwas. Nordreinwestfalen hat eine Bevölkerungsdichte von 540 pro km².

    Also fassen wir zusammen: Argument im Eimer.

  13. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: Kleine Schildkröte 15.12.16 - 20:27

    Flasher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...zahle ich für einen symmetrischen 1 GBit/s Anschluss weniger als 100 ¤.

    In der Schweiz funktioniert auch die Wirtschaft oftmals besser. In Deutschland hat man zuviel Planwirtschaft. Korruption ist aber in Deutschland wie in der Schweiz relativ hoch.

  14. Re: Und in Frankreich...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.16 - 21:49

    ...zahle ich für einen symmetrischen 1 GBit/s Anschluss weniger als 50 ¤.

    Hängt stark von der Region ab. Ich habe das Glück in einem Areal zu wohnen, welches via Glasfaser angebunden ist. Wenn man das nicht hat muss man sich mit DSL rumschlagen, ABER: Da kommt dank Annex A auch bei großer Entfernung zum Verteiler mehr durch die Leitung.
    Unterm Strich bleibt doch aber eines, dass die Politik den Ausbau nicht früh genug angegangen hat, und dass die Hilfen vom Staat noch immer schlecht verteilt werden (doppelte Überbauung, Bevorzugung der Telekom, Förderung von Kupfer,...)

  15. Re: Und in Frankreich...

    Autor: GenXRoad 15.12.16 - 22:31

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...zahle ich für einen symmetrischen 1 GBit/s Anschluss weniger als 50 ¤.
    >
    > Hängt stark von der Region ab. Ich habe das Glück in einem Areal zu wohnen,
    > welches via Glasfaser angebunden ist. Wenn man das nicht hat muss man sich
    > mit DSL rumschlagen, ABER: Da kommt dank Annex A auch bei großer Entfernung
    > zum Verteiler mehr durch die Leitung.
    > Unterm Strich bleibt doch aber eines, dass die Politik den Ausbau nicht
    > früh genug angegangen hat, und dass die Hilfen vom Staat noch immer
    > schlecht verteilt werden (doppelte Überbauung, Bevorzugung der Telekom,
    > Förderung von Kupfer,...)


    Für überbauung dürfte es keine. Cent geben.... erstmal alles auf die 50Mbis bringen (wirklich jeden Bauernhof) danach darf überbaut werden wenn in dem Gebiet schon XXX vorhanden sind

  16. Re: Und in Frankreich...

    Autor: Anonymer Nutzer 15.12.16 - 23:11

    Da stimme ich dir voll zu, aber das ist leider nicht die Realität.

    Überbauung ist ohnehin der größte Unfug. Würde man die Infrastruktur in öffentlicher Hand belassen, gäbe es das nicht, und man könnte das Geld sinnvoller einsetzen.

  17. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: RheinPirat 15.12.16 - 23:18

    Kleine Schildkröte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > RheinPirat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ManusManumLavat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Und wo du auch 7000¤+ verdienst...
    > >
    > > Und du hast keine Ahnung!
    > >
    > > Auf der Lohnabrechnung mag bei uns für euch in grosser Betrag stehen.
    > > Jedoch sind da nur die Sozialleistungen abgezogen. Jegliche Steuer
    > (Staat,
    > > Kanton und Gemeinde) sind da nicht drin! Versicherungen und alles...
    > >
    > > Der reine Netto Netto Lohn nach Abzug aller Steuern und Obligatorischen
    > > Versicherungen ist tiefer als du glaubst. Und wenn man genau rechnet,
    > > verdienen wir mit den Lebenserhaltungskosten sehr oft nicht mehr als ihr
    > > ;)
    > >
    > > Da bleibt dann nicht mehr viel von den 7000 übrig.
    >
    > Also ich als Ausländer in der Schweiz kann da nur lachen.
    >
    > Als Ausländer zahle ich Steuern von 20% Pauschal und noch etwas
    > Kantonssache (3% oder was das war).
    >(...)

    Und da liegt der Knackpunkt. Pauschalbesteuerung ;) Und als DE Bürger der in DE Wohnt und in der Schweiz arbeitet hat mehr als ein Schweizer der in der Schweiz wohnt. Schon alleine die Gernzgänger KK ist massiv billiger.

    Und mach deine Rechnung nochmals wenn du Schweizer wärst. Dann kommst du auf die Welt.

    Bei meinen 5200.- bleibt nach Miete, Nebenkosten, Steuern (Staat, Kanton, Gemeinde, Auto), Krankenkasse, essen nicht viel übrig. Grüsse aus Basel

  18. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: Bautz 16.12.16 - 08:15

    Als Business? Privat vielleicht, ja. Aber mit entsprechenden SLAs wirds da auch nicht unter 4-stellig gehen.

    Selbst in Rumänien (Privat 500MBit für 6¤/Monat) kostet 750Mbit syncron Business über 850¤ (Listenpreis). Dafür sind da eben dann 700MBit garantiert und 99,8% Verfügbarkeit.

  19. Re: Und in Frankreich...

    Autor: M.P. 16.12.16 - 08:42

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unterm Strich bleibt doch aber eines, dass die Politik den Ausbau nicht
    > früh genug angegangen hat, und dass die Hilfen vom Staat noch immer
    > schlecht verteilt werden (doppelte Überbauung, Bevorzugung der Telekom,
    > Förderung von Kupfer,...)

    Mit dem in Klammern geschriebene wird klar, daß Deutschland gemeint ist.
    In Frankreich wurde schon zum zweiten Mal ein Glasfaserausbau gefördert.

    Ich denke nicht, daß man mit der im Zuge der Minitel-EInführung in den 80er Jahren verlegten Glasfaser heutzutage noch etwas anfangen kann...

  20. Re: Und in der Schweiz...

    Autor: M.P. 16.12.16 - 08:45

    Die Ausbaupolitik in der Schweiz ist eine andere:
    Während hier bevorzugt dort ausgebaut wird, wo noch gar kein Internet verfügbar ist, und die, die über DSL einigermaßen mit Internet versorgt sind erstmal warten müssen, werden in der Schweiz die Ballungszentren bevorzugt ausgebaut.
    Das kostet pro Anschluss weniger...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. E-Learning Manager (m/w/d)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. SAP WM/EWM Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Frankfurt am Main
  3. SAP PP Berater Job (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. SAP Logistik-Berater (m/w/x) mit Fokus auf SD - SAP Logistic
    über duerenhoff GmbH, Darmstadt

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand, Kingston KC2500 2 TB für 184...
  2. 63,74€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 72,95€)
  3. 108,79€ inkl. Abzug (Vergleichspreis ca. 129€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de