1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 21st Century Fox: Disney verschiebt…

Avatar 2

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Avatar 2

    Autor: nightmar17 09.08.19 - 11:32

    Avatar 2 wurde doch soweit ich weiß schon gedreht. Also ein Teil der Kosten sind ja schon weg.
    Der Film wird es auch nicht nötig haben viel Geld in Marketing zu stecken, weil die Medien und Zuschauer sicherlich den Film mit Vorfreude erwarten.
    Ich bin auch gespannt auf den zweiten Teil. Selbst wenn er nur halb so gut wie der erste wird, wäre das ein Erfolg für mich.

    Warum schiebt man das Projekt also immer weiter nach hinten?

  2. Re: Avatar 2

    Autor: Muhaha 09.08.19 - 11:39

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum schiebt man das Projekt also immer weiter nach hinten?

    Weil Disney auf Grund der Erfahrungen mit "Solo", wo man Mühe auf eine Schwarze Null kommen wird, kein Risiko mehr eingehen möchte. Man möchte Filme wie die Marvel-Werke, wie die SW-Hauptreihe, wo einfach garantiert (!) der Umsatz nur so reinhämmert.

    Avatar 2 ist tatsächlich ein Risiko in diesem Kontext, weil nicht sicher ist, dass Cameron den großen Erfolg wiederholen kann.

  3. Re: Avatar 2

    Autor: theFiend 09.08.19 - 12:00

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar 2 wurde doch soweit ich weiß schon gedreht. Also ein Teil der Kosten
    > sind ja schon weg.

    Wobei gerade bei einem 3D Film ein großteil der Kosten erst in der postproduktion entsteht. Die ganzen CGI Effekte, Schnitt, Ton ect. sind extrem aufwändig....

  4. Re: Avatar 2

    Autor: Prue 09.08.19 - 12:12

    Avatar war halt vor allem deswegen erfolgreich weil er der erste "richtige" 3D Film war der überall zu sehen war. Wenn man ihn als 2D Film nimmt und mit anderen ähnlichen Filmen vergleicht ist doch recht gewöhnlich. Ob man den Erfolg so ohne weiteres wiederholen kann darf man durchaus anzweifeln haben doch ganz ähnliche Filme (z.B. Valerian) doch recht mager abgeschnitten.

  5. Re: Avatar 2

    Autor: bummelbär 09.08.19 - 12:27

    Meinst du ein zweiter Avatar wird besonders erfolgreich? Wenn man danach fragt, war das erinnerungswürdigste 3D. Und das ist mittlerweile ein alter Hut und auch nicht mehr so gefragt wie zu Avatarzeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.08.19 12:27 durch bummelbär.

  6. Re: Avatar 2

    Autor: theFiend 09.08.19 - 12:29

    Avatar war jetzt storytechnisch sicher kein Geniestreich, aber trotzdem gut und stringent erzählt. Wo du da paralellen zu Valerian siehst, ausser das beide dem Genre SciFi angehören ist mir nicht so ganz klar.

  7. Re: Avatar 2

    Autor: Vaako 09.08.19 - 12:30

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar 2 wurde doch soweit ich weiß schon gedreht. Also ein Teil der Kosten
    > sind ja schon weg.
    > Der Film wird es auch nicht nötig haben viel Geld in Marketing zu stecken,
    > weil die Medien und Zuschauer sicherlich den Film mit Vorfreude erwarten.
    > Ich bin auch gespannt auf den zweiten Teil. Selbst wenn er nur halb so gut
    > wie der erste wird, wäre das ein Erfolg für mich.
    >
    > Warum schiebt man das Projekt also immer weiter nach hinten?

    Wahrscheinlich noch nicht woke genug. Echt schade das Disney Avatar nu gehört hätte mich auf einen Teil 2 gefreut aber Disney wird sobald von mir kein Geld mehr sehen.

  8. Re: Avatar 2

    Autor: Anonymer Nutzer 09.08.19 - 12:43

    nightmar17 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum schiebt man das Projekt also immer weiter nach hinten?

    Ist doch eine super Nachricht, dass dieser Schund nach hinten geschoben wird.

  9. Re: Avatar 2

    Autor: Huetti 09.08.19 - 13:23

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar war jetzt storytechnisch sicher kein Geniestreich, aber trotzdem gut
    > und stringent erzählt.

    Klar... er hat ja auch lediglich eine bekannte, schon mehrfach erfolgreich erzählte Grundgeschichte des feindlichen Eindringlings der dann zum Freund und Mitstreiter wird fast 1:1 kopiert. Vor Avatar kamen z.B. Pocahontas / The New World, The Last Samurai und Der mit dem Wolf Tanzt...

  10. Re: Avatar 2

    Autor: John-McClane 09.08.19 - 13:41

    Ich glaube eher das der zweite Film so spät kommt das es kaum einen Hype auslösen wird.
    Das ist ja keine Reihe wie Star Wars wo sich über die Jahre eine Fanbase mit verschidensten Prokjekten heraus entwickelt hat. Sondern einfach ein solider Film der einen großen Finanziellen Erfolg hatte. Vor allem gab es ja auch keine Art cliffhanger wo man jetzt sehnsüchtig drauf wartet wie es weiter geht. Vielleicht will Disney aber genau das daraus machen. So wie ich mal gehört habe soll Cameron ja Stoff für 5 Avatar Filme haben. Jetzt werden die nur nicht mehr nach Camerons Stil gedreht/veröffentlicht sondern wahrscheinlich mit der Marvel Formel. Mit Prequels zu der Vorgeschichte, Beleuchtung der Nebencharaktäre in eigenen Filmen und das ganze steuert auf ein großes Finale zu.

  11. Re: Avatar 2

    Autor: theFiend 09.08.19 - 13:52

    Huetti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Klar... er hat ja auch lediglich eine bekannte, schon mehrfach erfolgreich
    > erzählte Grundgeschichte des feindlichen Eindringlings der dann zum Freund
    > und Mitstreiter wird fast 1:1 kopiert. Vor Avatar kamen z.B. Pocahontas /
    > The New World, The Last Samurai und Der mit dem Wolf Tanzt...

    Ich geb dir da völlig recht, wobei das halt nur schwer ein Maßstab ist. 90% aller Heldenfilme, inklusive Star Wars usw. sind auch nur Nacherzählungen von Homers Heldenreise.
    Innerhalb dieses schmalen Erzählbandes gibt es halt dann für mich die Frage ob das ganze stringent, also nachvollziehbar, konsequent und ohne plotholes erzählt wurde. Und das kann man Avatar durchaus zurechnen.

    Die ganzen Marvel filme erzählen doch letztlich auch immer nur die gleiche Basisstory, mit viel Effekten. Anders war ein Avatar halt auch nicht, und wäre ein Avatar2 wohl auch kaum. Funktioniert trotzdem jedesmal an den Kinokassen.

    Daraus den Rückschluss zu ziehen ein Avatar2 könne nicht erfolgreich sein erschließt sich mir auch nicht...

  12. Re: Avatar 2

    Autor: Xennor 09.08.19 - 13:52

    Die Produktion muss eigentlich schon laufen für Avatar 2. Alleine die Postproduction hat beim ersten Teil gut 3 Jahre gedauert. Klar, inzwischen steht leistungsfähigere Hardware zur Verfügung, allerdings wurde Avatar 1 auch nur in 2k gerendert und Avatar 2 wohl mindestens in 4k, was eine vervierfachung der Auflösung und Daten heißt. Wenn Disney sich jetzt noch einmischt und das ganze stoppt und verändert, kommt der Film wohl frühestens 2022.

  13. Re: Avatar 2

    Autor: zampata 09.08.19 - 14:53

    Prue schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar war halt vor allem deswegen erfolgreich weil er der erste "richtige"
    > 3D Film war der überall zu sehen war. Wenn man ihn als 2D Film nimmt und
    > mit anderen ähnlichen Filmen vergleicht ist doch recht gewöhnlich.
    Ich fand damals die kräftig leuchtenden Farben deutlich neuer / interessanter / beeindruckender als das 3D. Als ich den Film irgendwann in einem Media Markt auf einem Fernseher sah fehlten mir die kräftigen Farben.

    > den Erfolg so ohne weiteres wiederholen kann darf man durchaus anzweifeln
    > haben doch ganz ähnliche Filme (z.B. Valerian) doch recht mager
    > abgeschnitten.
    Vielleicht ergibt die Storry nur Sinn wenn man früher Bücher / Comis dazu gelesen hat. Als neutraler Kinogänger wirkte die Storry auf mich schon ziemlich wirr.

  14. Re: Avatar 2

    Autor: Muhaha 09.08.19 - 15:03

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Daraus den Rückschluss zu ziehen ein Avatar2 könne nicht erfolgreich sein
    > erschließt sich mir auch nicht...

    Schau Dir einfach mal die Kosten dieser Filme an. 100 Millionen Dollar sind mittlerweile die absolut unterste Grenze, 150 Millionen Dollar gepflegte Mittelklasse für kleinere (!) Filme und die Schallgrenze von 200 Millionen Dollar reinen Produktionskosten sind schon längst und wiederholt geknackt worden. Dazu noch mindestens (!) die gleiche Summe für Marketing und wir haben einen Film, der insgesamt 400-500 Millionen Dollar Umsatz erzielen muss, nur um so gerade auf eine Schwarze Null zu kommen.

    Solche Summen bekommt Du nicht mit Filmen hin, die nur gut besucht sind. Solo oder Blade Runner 2049 sind in erster Linie an ihren horrenden Produktions- und Marketingkosten gescheitert und nicht, weil sie kaum jemand sehen wollte. Die waren schon ordentlich besucht, angesichts der enormen Kosten aber nicht GUT GENUG!!

    Wenn Du also ab 800 Millionen Umsatz erst so richtig Profit machst und Umsätze über einer Milliarde Dollar einen solchen AAA-Film erst richtig gewinnbringend machen ... geht Du kein Risiko mehr ein. Und Avatar 2 ist so ein Risiko. Kann der Film genug Zuschauer wie The Force Awakens oder Avengers - Endgame anlocken? Denn nur DANN ergeben diese vollkommen irren Produktionskosten einen ökonomischen Sinn. Alles darunter ist ein Flopp.

    Und weil nicht jeder Film automatisch ein Riesenblockbuster wird und die Kosten ja jedes Jahr steigen ... es gibt Stimmen, die nicht ganz unberechtigt sagen, dass SW und das MCU wahrscheinlich das letzte große BigBudget-Film-Franchise sein wird, weil es ab einem sehr bald zu erreichenden Zeitpunkt einfach nicht genug Menschen auf der Erde gibt, um solche Filme erfolgreich werden zu lassen.

  15. Re: Avatar 2

    Autor: theFiend 09.08.19 - 15:14

    Sehe ich schon auch so, ich sehe nur den Unterschied zwischen irgendeinem Marvel Film und Avatar 2 nicht. Beide haben erfolgreiche Vorgänger (ich mein Avatar war bis vor kurzem noch der finanziell erfolgreichste Film aller Zeiten), simple Storys und viele Effekte.

    Was also macht jetzt einen Avatar 2 riskanter als einen Avengers XYZ ?

  16. Re: Avatar 2

    Autor: Muhaha 09.08.19 - 15:16

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was also macht jetzt einen Avatar 2 riskanter als einen Avengers XYZ ?

    Dass Avatar 1 jetzt schon so lange her ist.

    Sicher, der Film wird seine Zuschauer finden, doch wird er genug finden? Ich ganz persönlich würde sagen: Ja. Aber bei Disney schätzt man dieses Risiko wohl deutlich größer ein.

  17. Re: Avatar 2

    Autor: theFiend 09.08.19 - 15:26

    Ok, möglicher Aspekt. Allerdings war die Lage ja bei der Finazierung für eh 2! weitere Avatar Filme schon so. Und der release ist jetzt auch nur nach hinten verschoben.

    Ich glaub das sind eher Buchhalterische Zahlenspiele, um den Kinostart in nem anderen Fiskaljahr zu haben. Wirklich viel Geld spart man da nicht dadurch... minimal vielleicht, weil man nicht mehr ganz so viel Manpower reinstecken muss um die Effekte schnell fertig zu bekommen...

  18. Re: Avatar 2

    Autor: MickeyKay 09.08.19 - 15:32

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Avatar war jetzt storytechnisch sicher kein Geniestreich, aber trotzdem gut
    > und stringent erzählt.
    ...wenn man mal von den ganzen unverschämten Logikfehlern (wurden in der Extended-Edition wenigstens ein bisschen korrigiert), der einfallslosen "Handlung" und den klischeehaften Seifenopern-Dialogen mal absieht...

  19. Re: Avatar 2

    Autor: Muhaha 09.08.19 - 15:35

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich glaub das sind eher Buchhalterische Zahlenspiele, um den Kinostart in
    > nem anderen Fiskaljahr zu haben.

    Das ist gut möglich, ja.

  20. Re: Avatar 2

    Autor: Hotohori 09.08.19 - 17:32

    John-McClane schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube eher das der zweite Film so spät kommt das es kaum einen Hype
    > auslösen wird.
    > Das ist ja keine Reihe wie Star Wars wo sich über die Jahre eine Fanbase
    > mit verschidensten Prokjekten heraus entwickelt hat. Sondern einfach ein
    > solider Film der einen großen Finanziellen Erfolg hatte. Vor allem gab es
    > ja auch keine Art cliffhanger wo man jetzt sehnsüchtig drauf wartet wie es
    > weiter geht. Vielleicht will Disney aber genau das daraus machen. So wie
    > ich mal gehört habe soll Cameron ja Stoff für 5 Avatar Filme haben. Jetzt
    > werden die nur nicht mehr nach Camerons Stil gedreht/veröffentlicht sondern
    > wahrscheinlich mit der Marvel Formel. Mit Prequels zu der Vorgeschichte,
    > Beleuchtung der Nebencharaktäre in eigenen Filmen und das ganze steuert auf
    > ein großes Finale zu.

    Mir lief es gerade kalt den Rücken runter...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)
  2. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. LOG Hydraulik GmbH, Wörth an der Isar
  4. Deloitte, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,58€
  2. (-75%) 4,99€
  3. (-40%) 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  2. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.

  3. Videoportale: Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch
    Videoportale
    Mixer legt wesentlich stärker zu als Twitch

    Das auf Gaming spezialisierte Videoportal Twitch ist 2019 weiter gewachsen, aber der Konkurrent Mixer von Microsoft konnte noch viel stärker zulegen. Das zeigen neue Marktdaten. Grund für die unterschiedliche Entwicklung dürften millionenschwere Wechsel von Ninja und anderen Streamern sein.


  1. 18:14

  2. 17:49

  3. 17:29

  4. 17:10

  5. 17:01

  6. 16:42

  7. 16:00

  8. 12:58