1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 4HANA und ERP: SAPs neue…

Digitalisierung im Jahre 2018

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Digitalisierung im Jahre 2018

    Autor: Metallrouter 11.04.18 - 14:15

    Ich dachte ja immer, dass eine der wesentlichen Vorteile dieses Digitalkrams sei, dass Vorgänge (Transaktionen) nahezu keine weiteren Kosten verursachen, wenn man nach oben skaliert. Wenn nun für maschinelle Zugänge Gebühren für die Transaktionen fällig werden läuft doch irgendwas komplett verkehrt.

  2. Re: Digitalisierung im Jahre 2018

    Autor: Riemen 11.04.18 - 15:53

    Die SAP ist halt immer noch auf dem Stand von 1970.

    Nicht nur, was die Oberfläche und die inkonsistente und stellenweise komplett unlogische Bedienung im SAP-GUI, die nicht vorhandene Wartung bestehender Anwendungen und ihren Umgang mit den Kunden angeht...

    Das man pro User blechen muss ist schon immer so. Dadurch kommt es stellenweise zu seltsamen Konstrukten (Beispiel: bei einem Kunden müssen sich alle Entwickler, egal ob extern oder intern die gleichen 5 User teilen)...

  3. Re: Digitalisierung im Jahre 2018

    Autor: Nico82x 11.04.18 - 22:57

    Ist aber irgendwie nicht die Schuld der SAP, dass sie in den Augen mancher alternativlos sind. Wers nicht mag muss es ja nicht kaufen.

    Bzgl. des OPs: das ist doch im Cloud-Zeitalter längst anders. Da zahlt man nach Nutzung das nicht auch im B2B Bereich. Die Idee "du zahlst mehr wenn du mehr nutzt" ist erstmal nicht ganz neu und manche profitieren eben davon und andere nicht. Solange es der Markt hergibt ist alles in Ordnung und wem das stinkt, der kann vielleicht auch seine Chance wahrnehmen einen wahren Game-Changer zu entwickeln. Früher oder später wird das kommen. Gabs da nicht was von Salesforce?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), München
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. AKKA, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  2. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  4. 11,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Bodyhacking: Prothese statt Drehregler
Bodyhacking
Prothese statt Drehregler

Bertolt Meyer hat seine Handprothese mit einem Synthesizer verbunden - das Youtube-Video dazu hat viele interessiert. Wie haben mit dem Psychologieprofessor über sein Projekt und die Folgen des Videos gesprochen.
Ein Interview von Tobias Költzsch