1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G-Ausrüster: BND-Chef hält Huawei…

Ich halte den BND-Chef ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich halte den BND-Chef ...

    Autor: 32bit 29.10.19 - 16:36

    ... ehmmm... eigentlich den BND für nicht vertrauenswürdig.

  2. Re: Ich halte den BND-Chef ...

    Autor: Dragon Of Blood 29.10.19 - 18:43

    +1

    Wollte ich auch sagen.

  3. Re: Ich halte den BND-Chef ...

    Autor: /mecki78 29.10.19 - 19:44

    32bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... ehmmm... eigentlich den BND für nicht vertrauenswürdig.

    Der BND ist keine Person, sondern eine Behörde und eine Behörde für sich macht gar nichts, wenn überhaupt machen nur Personen, die für die Behörde arbeiten, etwas und die machen das, was ihnen ihre Vorbesetzen sagen und in letzter Instanz eben was der BND-Chef sagt. Und ich traue Huawei auch nur bedingt, denn ich bin mir sicher, dass Huawei selber gar nichts böses im Schilde führt und somit nur ein Opfer der heimischen eigenen Regierung werden könnte, allerdings traue ich Huawei mehr als den BND Chef, denn anders als der BND Chef hat Huawei noch nie gefordert einen Staatstrojaner auf meinen Rechner installieren oder meine Server kopieren zu dürfen.

    /Mecki

  4. Re: Ich halte den BND-Chef ...

    Autor: OderUnd 29.10.19 - 21:05

    Das stimmt, Huawei/China fragt nicht und fordert nicht. Sie machen es einfach! Warum du einer milliardenschweren Firma mit einem menschenverachtenden, expansionsgeilen Regime als Fadenzieher, welches versucht, alle Kommunikationssysteme unter den Nagel zu reißen, mehr vertraust, als dem langweiligsten Geheimdienst der Welt, wird für mich ein Geheimnis bleiben. Der chinesischen Regierung nicht.

  5. Wo ist der BND denn weniger menschenverachtend?

    Autor: Mahatma Pech 30.10.19 - 09:23

    Angeblicher RAF-Terrorist wird auf 'nem Bahnhof hingerichtet. Braune Mörderbanden werden finanziell und logistisch unterstützt.

    Geheimdienste widersprechen grundsätzlich immer und überall rechtsstaatlichen Prinzipien. Der BND ist da keine Ausnahme.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH, München
  2. Bezirkskliniken Mittelfranken, Erlangen, Engelthal bei Nürnberg
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  2. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)
  3. (aktuell u. a. Acer XB241YU 165 Hz/WQHD für 349€ + Versand statt 438,44€ im Vergleich)
  4. (u. a. Hitman 2 für 7,99€ und Ghost Recon Wildlands für 12,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

  1. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  2. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.

  3. Xperia 1 II: Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro
    Xperia 1 II
    Sonys neues Top-Smartphone mit 5G kostet 1.200 Euro

    Beim neuen Xperia 1 II setzt Sony den Fokus auf die Kamera: Bis zu 20 Bilder pro Sekunde lassen sich aufnehmen, der Fokus soll zudem sehr schnell sein. Auf einen hochauflösenden Sensor verzichtet der Hersteller aber, ebenso auf ein Display mit hoher Bildrate - dafür ist der Kopfhöreranschluss zurück.


  1. 09:00

  2. 08:45

  3. 08:45

  4. 08:32

  5. 07:29

  6. 07:17

  7. 17:37

  8. 17:08