1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Ausrüster schweigen zu…

"unter einer Millisekunde" ... ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: Poison Nuke 28.09.16 - 16:58

    Wie soll das denn gehen? Lichtgeschwindigkeit ist nur endlich schnell. In einer Millisekunde sind das weniger als 200km. D.h. um dieses Ziel zu erreichen müssten zum einen sämtliche Netzkomponenden nahezu unendlich schnell arbeiten und dann müsste in jeder Ecke von Deutschland riesige Proxys installiert werden, die die Inhalte chachen.

    Mal ganz davon abgesehen, dass die Provider nicht immer die kürzesten Pfade routen sondern die "günstigsten", glaub auch nicht dass 5G daran etwas ändern kann.

    Greetz

    Poison Nuke

  2. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: M.P. 28.09.16 - 17:08

    Der Dobrindt hat das gesagt.
    Das ist eine nahtlose Fortsetzung einer CSU-Tradition, Laut Stoiber war der geplante Transrapid auch früher draußen am Flughafen, als er am Hauptbahnhof losgefahren ist...

  3. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: Rolf Schreiter 28.09.16 - 18:20

    Und der Seehofer hat heute die größte Steuersenkung aller Zeiten angekündigt. So viel dazu...

  4. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: Poison Nuke 28.09.16 - 18:30

    ich denke halt, die Werte die er da ausspuckte hätte er irgendwo abgelesen. Ich mein er hat keine Ahnung was 20Gbit und was eine Millisekunde sind. Das muss also irgendwer mal aufgeschrieben haben und vermutlich wird das in irgendeinem Paper gestanden haben oder so. Vllt in einem anderen Zusammenhang ... ^^

  5. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: tg-- 28.09.16 - 18:55

    Ihr täuscht euch nur was mit der Latenz gemeint ist.
    Dobrindt hat die Zahl nicht erfunden, sie basiert auf den erklärten Zielen was 5G werden soll.
    Die 1 ms sind das Ziel für die Latenz auf der Funkstrecke, also zwischen Basisstation und Endgerät. Und durchaus technisch realisierbar.

  6. Re: "unter einer Millisekunde" ... ?

    Autor: Oktavian 28.09.16 - 20:14

    > Wie soll das denn gehen? Lichtgeschwindigkeit ist nur endlich schnell. In
    > einer Millisekunde sind das weniger als 200km.

    Das gilt nur im Vakuum. In Medien ist die Lichtgeschwindigkeit anders. In Caesium bewegt sich das Licht zB schneller. Aber ich vermute nicht, dass er das gemeint hat. Caesium-Kabel sind doch zumindest ungewöhnlich.

    > D.h. um dieses Ziel zu
    > erreichen müssten zum einen sämtliche Netzkomponenden nahezu unendlich
    > schnell arbeiten

    Nein, da gibt es noch mehr Möglichkeiten. Die Lichtgeschwindigkeit ist konstant, da kann auch ein Politiker nichts ändern. Aber die Sekunde? Könnte man nicht einfach eine Sekunde einführen, die vielleicht 100 mal so lang ist, wie die jetzige. Problem gelöst, Wahlversprechen gehalten.

    > Mal ganz davon abgesehen, dass die Provider nicht immer die kürzesten Pfade
    > routen sondern die "günstigsten", glaub auch nicht dass 5G daran etwas
    > ändern kann.

    Man kann die Sekunde auch in Abhängigkeit von der Route definieren. Zeit ist relativ, das wusste schon Einstein. Wir definieren sie einfach so, dass der Ping, welchen auch immer du hast, der tausendste Teil einer Sekunde ist. Problem schon wieder gelöst.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. Emsland Group, Emlichheim
  3. Süddeutsche Krankenversicherung a.G., Fellbach bei Stuttgart
  4. Medion AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus ROG STRIX Z490-H Gaming-Mainboard für 209,87€, Asus ROG Strix G17 Gaming-Notebook 17...
  2. 36,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Gigabyte GeForce RTX 3070 Gaming OC für 819€, EVGA GeForce RTX 3080 FTW3 ULTRA GAMING...
  4. (u. a. Crusader Kings 3 für 22,99€, Cyberpunk 2077 für 33,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab