1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 5G: Grünenchef fordert Ausschluss…

Und die Forderung ist völlig richtig!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.19 - 15:21

    China macht doch gar kein Geheimnis daraus, und auch die Unternehmen machen KEIN Geheimnis daraus (sie dementieren es ja nicht mal), dass sie der Regierung Zugang verschafft, wenn das gewollt ist. Und da China ein bemerkenswertes Demokratieverständnis besitzt und sich ja auch der Menschenrechte verschrieben hat (hust).. Nein, im ernst... Sicherheitsbehörden verschaffen sich Zugang, wenn es zumindest irgendwie gerechtfertigt wird. Russland, China und n paar andere verschaffen sich ZUgang, wenn sie es wollen: Wann, wie, wo, warum: Egal.

    Huawei ist nicht mehr wichtig. Waren die auch noch nie. Und wenn ich daran denke, was die für nen Mist auf den Router-Markt bringen, dann versteh ich das noch weniger.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.09.19 15:24 durch Morning.

  2. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Anonymer Nutzer 08.09.19 - 15:25

    Morning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China macht doch gar kein Geheimnis daraus, und auch die Unternehmen machen
    > KEIN Geheimnis daraus (sie dementieren es ja nicht mal), dass sie der
    > Regierung Zugang verschafft, wenn das gewollt ist. Und da China ein
    > bemerkenswertes Demokratieverständnis besitzt und sich ja auch der
    > Menschenrechte verschrieben hat (hust).. Nein, im ernst...
    > Sicherheitsbehörden verschaffen sich Zugang, wenn es zumindest irgendwie
    > gerechtfertigt wird. Russland, China und n paar andere verschaffen sich
    > ZUgang, wenn sie es wollen: Wann, wie, wo, warum: Egal.
    >
    > Huawei ist nicht mehr wichtig. Waren die auch noch nie. Und wenn ich daran
    > denke, was die für nen Mist auf den Router-Markt bringen, dann versteh ich
    > das noch weniger.

    Stimmt. Eine Firma mit 0,1 Billionen Jahresumsatz, 180000 Mitarbeitern, technologisch ganz vorne in vielen Bereichen dabei und einer der größten Anbieter für Core Network Komponenten ist natürlich völlig unwichtig.

  3. Du hast Cisco falsch geschrieben (kwt)

    Autor: franzropen 08.09.19 - 20:21

    Kwt

  4. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: 486dx4-160 08.09.19 - 23:42

    Morning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China macht doch gar kein Geheimnis daraus, und auch die Unternehmen machen
    > KEIN Geheimnis daraus (sie dementieren es ja nicht mal), dass sie der
    > Regierung Zugang verschafft, wenn das gewollt ist. Und da China ein
    > bemerkenswertes Demokratieverständnis besitzt und sich ja auch der
    > Menschenrechte verschrieben hat (hust).. Nein, im ernst...
    > Sicherheitsbehörden verschaffen sich Zugang, wenn es zumindest irgendwie
    > gerechtfertigt wird. Russland, China und n paar andere verschaffen sich
    > ZUgang, wenn sie es wollen: Wann, wie, wo, warum: Egal.
    >
    > Huawei ist nicht mehr wichtig. Waren die auch noch nie. Und wenn ich daran
    > denke, was die für nen Mist auf den Router-Markt bringen, dann versteh ich
    > das noch weniger.

    Ersetze China durch USA und Huawei durch Cisco. Passt genauso.
    Etwas europäische Selbstständigkeit wäre durchaus zu begrüßen.

  5. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: burzum 09.09.19 - 01:09

    Morning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Huawei ist nicht mehr wichtig. Waren die auch noch nie. Und wenn ich daran
    > denke, was die für nen Mist auf den Router-Markt bringen, dann versteh ich
    > das noch weniger.

    Informier dich erst mal was Huawai genau ist und wie groß...

    Die ganze Grütze, die du geschrieben hast, trifft dummerweise eher auf US Konzerne wie Cisco zu, bei denen, angeblich ohne das Wissen von Cisco, die NSA Spionagehardware eingebaut hat. Es waren unsere "Freunde" und "Verbündete", die USA, die Merkel abgehört haben. Die USA betreiben genauso hemmungslos Wirtschaftsspionage wie China.

    Wer mit dem Finger auf X aber glaubt das Y gut ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Weder die USA, Russland noch China sind gut oder böse, sie handeln schlicht in ihrem eigenem Interesse.

    Die Dummen sind die Europäer, mit ihrem lahmarschigen Moloch EU und ihrem krassen Rückstand und Mangel an Innovation im Vergleich zu den USA und China. Die Politik in Europa ist mit Schuld daran, das wir keine eigenen nennenswerten Technologien in verschiededenen Bereichen haben: Prozessoren, Betriebssysteme, Netzwerkinfrastruktur, Machine Learning. Mir fällt da zumindest kein Unternehmen ein das an der Spitze stehen würde.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-Cisco-beschwert-sich-ueber-manipulierte-Postsendungen-2190470.html

    https://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-06/nsa-ausschuss-handy-angela-merkel-ausspaehen

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Du hast Cisco falsch geschrieben (kwt)

    Autor: ChriDDel 09.09.19 - 07:45

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kwt
    ++++++++++++++++++++++++++++++++1³

  7. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: wire-less 09.09.19 - 07:52

    Macht es Euch nicht zu einfach und schimpft auf EU und Politik. Wir selbst sind "lahmarschig". 35h Woche, 30 Tage Urlaub, Urlaubszeitregelungen, Abfindungen, Kompliziertes Arbeitsrecht. Dazu die technikfeindliche Bevölkerung (Mastaufstellung, Biotech, Gentechnikverweigerer, ...). Nach Abi und Studium wird erst mal auf Weltreise gegangen, ...

    Wir machen es uns richtig gemütlich und ruhen uns auf dem aus, was die Nachkriegsgeneration (mit enormen Arbeitseinsatz) aufgebaut hat während die Asiaten an uns "vorbeiwuseln". Wir kommen uns nur fleißig vor weil viele andere Europäische Nationen noch gemütlicher unterwegs sind.

  8. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kommentator2019 09.09.19 - 08:02

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Morning schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Huawei ist nicht mehr wichtig. Waren die auch noch nie. Und wenn ich

    >
    > Die ganze Grütze, die du geschrieben hast, trifft dummerweise eher auf US
    > Konzerne wie Cisco zu, bei denen,

    Nur sagte Habeck halt nicht nehmt Cisco, sondern NOKIA/Ericsson ;-)

  9. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: bummelbär 09.09.19 - 08:07

    Du schreibst echt tollen Quatsch. Da weiß man dass die Steuer für Staatspropaganda Früchte trägt.

  10. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kakiss 09.09.19 - 08:28

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macht es Euch nicht zu einfach und schimpft auf EU und Politik. Wir selbst
    > sind "lahmarschig". 35h Woche, 30 Tage Urlaub, Urlaubszeitregelungen,
    > Abfindungen, Kompliziertes Arbeitsrecht. Dazu die technikfeindliche
    > Bevölkerung (Mastaufstellung, Biotech, Gentechnikverweigerer, ...). Nach
    > Abi und Studium wird erst mal auf Weltreise gegangen, ...
    >
    > Wir machen es uns richtig gemütlich und ruhen uns auf dem aus, was die
    > Nachkriegsgeneration (mit enormen Arbeitseinsatz) aufgebaut hat während die
    > Asiaten an uns "vorbeiwuseln". Wir kommen uns nur fleißig vor weil viele
    > andere Europäische Nationen noch gemütlicher unterwegs sind.

    Naja, das hat nichts mit Lahmarschigkeit zu tun, das sind schlicht zivilisatorische Erfolge, die aus Erfahrungen resultierten, die in der Zeit der Industrialisierung gesammelt wurden.
    Dadurch dass man mehr Stunden arbeiten würde und weniger Urlaub hat, würde sich die Produktivität und der Wohlstand in keinster Weise erhöhen.

    Obwohl die "Alterspyramide" hinüber ist, sind wir viel wirtschaftlicher und effektiver, als zu jener Zeit als diese noch intakt war.

    China erkauft sich seine Erfolge nun mal auf dem Rücken der Menschen, indem es schlicht sehr viel weniger Rechte gibt, viel höhere Arbeitszeiten, weniger Lohn, keine Meinungsfreiheit.

    Das Problem mit Chinas Größe ist aber eben Hausgemacht, unsere klugen Köpfe mussten natürlich sämtliche Produktionen dorthin bringen, ist ja alles günstiger.

    Nun rächt sich das, China ist groß genug, dass es machen kann was man will.
    Das sieht man ja an Hongkong, als China dies noch als "Puffer" für den Handel brauchte, durfte es gewisse Rechte behalten, nun ist es nur noch eine Stadt von vielen und hängt halt an einem alten Vertrag mit England.

  11. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: bombinho 09.09.19 - 08:28

    Morning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > China macht doch gar kein Geheimnis daraus, und auch die Unternehmen machen
    > KEIN Geheimnis daraus (sie dementieren es ja nicht mal), dass sie der
    > Regierung Zugang verschafft, wenn das gewollt ist. Und da China ein
    > bemerkenswertes Demokratieverständnis besitzt und sich ja auch der
    > Menschenrechte verschrieben hat (hust).. Nein, im ernst...
    > Sicherheitsbehörden verschaffen sich Zugang, wenn es zumindest irgendwie
    > gerechtfertigt wird. Russland, China und n paar andere verschaffen sich
    > ZUgang, wenn sie es wollen: Wann, wie, wo, warum: Egal.

    Du meinst, wie unter Freunden? Apple oder Microsoft halten das nicht anders, wo ist deine Entruestung da? Und Mr. Trump ist auch nicht gerade fuer sein Demokratieverstaendnis und seinen Humanismus bekannt oder gar seinen eisernen Willen, Frieden zu erhalten.
    Wo bleibt deine Entruestung da?

    Wenn es gesetzliche oder staatliche Einschraenkungen geben soll, dann muss man auch Masz halten und nicht auf einen willkuerlich gepickten Suendenbock einpruegeln und alle Anderen machen lassen.

    Europa ist nicht dazu gezwungen worden, den Anschluss zu verpennen und Geschaeftsfelder zu erschliessen. Aber ich verstehe das Beduerfnis, den eigenen Luxus sichern zu wollen, ohne ihn selbst aufrechterhalten zu muessen.

  12. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: wire-less 09.09.19 - 09:04

    Kakiss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Macht es Euch nicht zu einfach und schimpft auf EU und Politik. Wir
    > selbst
    > > sind "lahmarschig". 35h Woche, 30 Tage Urlaub, Urlaubszeitregelungen,
    > > Abfindungen, Kompliziertes Arbeitsrecht. Dazu die technikfeindliche
    > > Bevölkerung (Mastaufstellung, Biotech, Gentechnikverweigerer, ...). Nach
    > > Abi und Studium wird erst mal auf Weltreise gegangen, ...
    > >
    > > Wir machen es uns richtig gemütlich und ruhen uns auf dem aus, was die
    > > Nachkriegsgeneration (mit enormen Arbeitseinsatz) aufgebaut hat während
    > die
    > > Asiaten an uns "vorbeiwuseln". Wir kommen uns nur fleißig vor weil viele
    > > andere Europäische Nationen noch gemütlicher unterwegs sind.
    >
    > Naja, das hat nichts mit Lahmarschigkeit zu tun, das sind schlicht
    > zivilisatorische Erfolge, die aus Erfahrungen resultierten, die in der Zeit
    > der Industrialisierung gesammelt wurden.
    > Dadurch dass man mehr Stunden arbeiten würde und weniger Urlaub hat, würde
    > sich die Produktivität und der Wohlstand in keinster Weise erhöhen.
    >
    > Obwohl die "Alterspyramide" hinüber ist, sind wir viel wirtschaftlicher und
    > effektiver, als zu jener Zeit als diese noch intakt war.
    >
    > China erkauft sich seine Erfolge nun mal auf dem Rücken der Menschen, indem
    > es schlicht sehr viel weniger Rechte gibt, viel höhere Arbeitszeiten,
    > weniger Lohn, keine Meinungsfreiheit.
    >
    > Das Problem mit Chinas Größe ist aber eben Hausgemacht, unsere klugen Köpfe
    > mussten natürlich sämtliche Produktionen dorthin bringen, ist ja alles
    > günstiger.
    >
    > Nun rächt sich das, China ist groß genug, dass es machen kann was man will.
    >
    > Das sieht man ja an Hongkong, als China dies noch als "Puffer" für den
    > Handel brauchte, durfte es gewisse Rechte behalten, nun ist es nur noch
    > eine Stadt von vielen und hängt halt an einem alten Vertrag mit England.

    Unsere Produktivität ist ein Mythos der durch Maschineneinsatz kommt. Die können auch wo anders stehen.
    Fakt ist das wir bei allen Neuentwicklungen versagen. Wenn unsere wenigen Schlüsselindustrieen Probleme bekommen dann wirds sehr schnell bitter werden.

  13. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kommentator2019 09.09.19 - 09:20

    > > eine Stadt von vielen und hängt halt an einem alten Vertrag mit England.
    >
    > Unsere Produktivität ist ein Mythos der durch Maschineneinsatz kommt. Die
    > können auch wo anders stehen.

    Eben nicht immer:
    1. Huawei kann den eigenen Kirin Prozessor nicht selbst fertigen, das erledigt TSMC in Singapur

    2. NOKIA fertigt ohne Probleme 5G in Texas; das ganze 5G für die USA wird nicht in Shenzhen gefertigt!

  14. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: wire-less 09.09.19 - 09:26

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > eine Stadt von vielen und hängt halt an einem alten Vertrag mit
    > England.
    > >
    > > Unsere Produktivität ist ein Mythos der durch Maschineneinsatz kommt.
    > Die
    > > können auch wo anders stehen.
    >
    > Eben nicht immer:
    > 1. Huawei kann den eigenen Kirin Prozessor nicht selbst fertigen, das
    > erledigt TSMC in Singapur
    >
    > 2. NOKIA fertigt ohne Probleme 5G in Texas; das ganze 5G für die USA wird
    > nicht in Shenzhen gefertigt!

    Nur bei uns (DE/EU) passiert da wenig bis nichts.

  15. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kommentator2019 09.09.19 - 09:34

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > 1. Huawei kann den eigenen Kirin Prozessor nicht selbst fertigen, das
    > > erledigt TSMC in Singapur
    > >
    > > 2. NOKIA fertigt ohne Probleme 5G in Texas; das ganze 5G für die USA
    > wird
    > > nicht in Shenzhen gefertigt!
    >
    > Nur bei uns (DE/EU) passiert da wenig bis nichts.

    die Lizenzen sind in D ja auch erst vor 3 Tagen vergeben worden.

    Mit dem Bund als größten Shareholder der DTAG wäre dann noch der Konflikt nationale Sicherheit <-> Gewinnmaximierung (und billig kann der Chinese ...)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.09.19 09:40 durch Kommentator2019.

  16. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: wire-less 09.09.19 - 09:55

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > > 1. Huawei kann den eigenen Kirin Prozessor nicht selbst fertigen, das
    > > > erledigt TSMC in Singapur
    > > >
    > > > 2. NOKIA fertigt ohne Probleme 5G in Texas; das ganze 5G für die USA
    > > wird
    > > > nicht in Shenzhen gefertigt!
    > >
    > > Nur bei uns (DE/EU) passiert da wenig bis nichts.
    >
    > die Lizenzen sind in D ja auch erst vor 3 Tagen vergeben worden.

    Ich meinte Entwicklung, Produktion und nicht Konsum.

    Beim Umbau einer Mobilfunkstation beobachtet:

    Anbieter Vodafone (Englisch)
    Firma die den Aufbau macht: ENEL (Frankreich)
    Arbeiter aus Litauen
    Equipment Huawei
    Equipment Endkunde ...

    Nur die Hebebühne und der Konsument ist da noch Deutsch.

    Ich meine nicht das da ein Grüner fordern soll das das alles aus Deutschland kommen muss. Deutsche (Firmen) müssen so gut sein das sie überhaupt mitmachen können.

  17. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kommentator2019 09.09.19 - 10:34

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Anbieter Vodafone (Englisch)
    > Firma die den Aufbau macht: ENEL (Frankreich)
    > Arbeiter aus Litauen

    Art. 15 EU Charta ...

    > Nur die Hebebühne und der Konsument ist da noch Deutsch.
    > Ich meine nicht das da ein Grüner fordern soll das das alles aus
    > Deutschland kommen muss. Deutsche (Firmen) müssen so gut sein das sie

    Wo liest du das?
    " Habeck sagte: "So könnte eigenes europäisches Know-how entstehen"

  18. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kleba 09.09.19 - 14:37

    Zu dem Rest haben andere schon genug geschrieben, aber ich will auf deinen Einleitungssatz (teilweise) eingehen:

    Morning schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... und auch die Unternehmen machen KEIN Geheimnis daraus (sie dementieren es ja
    > nicht mal), dass sie der Regierung Zugang verschafft, wenn das gewollt ist.

    Inländisch (also innerhalb Chinas) mag das vermutlich stimmen, aber das Huawei und Co. im Ausland die Netze von der Regierung/Partei überwachen lassen/darauf Zugriff gewähren wird ganz klar dementiert (z.B. hier bei Golem vor etwa 7 Monaten). Es gibt mit Sicherheit diverse Quellen, aber zu den Stichworten "Huawei Spionage Vorwürfe Regierung" gibt es halt doch ziemlich viele Treffer die nicht das gewünschte beinhalten.

  19. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kommentator2019 09.09.19 - 18:16

    Kleba schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > lassen/darauf Zugriff gewähren wird ganz klar dementiert (z.B. hier bei

    Alleine von der Rhetorik: schwammiger kann man ein Dementi nicht schreiben -
    mal abgesehen, dass er erst gerade das Deutschland-Geschäft übernommen hat.

  20. Re: Und die Forderung ist völlig richtig!

    Autor: Kleba 09.09.19 - 20:43

    Kommentator2019 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alleine von der Rhetorik: schwammiger kann man ein Dementi nicht schreiben
    > mal abgesehen, dass er erst gerade das Deutschland-Geschäft übernommen hat.

    Was genau ist an der Rhetorik schwammig?

    Aus dem verlinkten Artikel:

    > Das Unternehmen sei unabhängig, und es habe niemals einen Zugriff des chinesischen
    > Staates gegeben, sagte Deutschlandchef Dennis Zuo dem Handelsblatt
    > ...
    > "Die Sicherheit der Netze hat für uns oberste Priorität", sagte Zuo. Das genossenschaftlich
    > organisierte Unternehmen gehöre zu 100 Prozent der Belegschaft. "Der Staat hält keinen
    > Anteil an Huawei. Und er hält sich aus unseren Geschäften raus."

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Silicon Software GmbH, Mannheim
  2. Basler AG, Ahrensburg
  3. Horváth & Partners Management Consultants, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt
  4. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Kornwestheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 25,49€
  2. 22,99€
  3. 4,63€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

PB60: Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos
PB60
Adminpasswort auf Asus-Rechnern wirkungslos

Rechner aus der PB60-Serie hätten sehr leicht unbrauchbar gemacht werden können.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Vivobook Flip 14 Asus-Convertible verwendet AMD Renoir ab 600 US-Dollar
  2. Asus 43-Zoll-Monitor hat HDMI 2.1 für die kommenden Konsolen
  3. ROG Phone 3 im Test Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer

8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4