1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 989 MBit/s: 5G-Netze der Telekom…

Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: KlugKacka 16.08.19 - 17:19

    Sendestationen ohne Frequenzzuteilung?

  2. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: migrosch 16.08.19 - 17:21

    Artikel gelesen?

  3. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: M.P. 16.08.19 - 17:25

    Ich denke, dass der Testbetrieb mit dem Segen der Aufsichtsbehörde läuft. Ähnliches wir wohl derzeit auch bei den anderen Mobilprovidern laufen. Das Einbuchen eines Kundengerätes wird aber wohl zumindest Grauzone sein ...

    Interessieren würde mich, ob es auch Testregionen gibt, in denen es parallelen Testbetrieb mehrerer Provider gibt ...

  4. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: wire-less 16.08.19 - 18:21

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, dass der Testbetrieb mit dem Segen der Aufsichtsbehörde läuft.
    > Ähnliches wir wohl derzeit auch bei den anderen Mobilprovidern laufen. Das
    > Einbuchen eines Kundengerätes wird aber wohl zumindest Grauzone sein ...
    >
    > Interessieren würde mich, ob es auch Testregionen gibt, in denen es
    > parallelen Testbetrieb mehrerer Provider gibt ...

    Und um diese Bandbreite zu erreichen braucht's auch einen kompletten 100MHz Kanal bei idealen Bedingungen und man braucht den Sektor für sich alleine. Da aber 200MHz im 3,5GHz Band an 4 Anbieter gehen ...

    Und dann ist so eine SIM-Karte zufällig für das Testbed freigeschaltet und alles läuft ohne Tweeks gleich super prima.
    Ob dieser Youtuber wohl in irgendeiner Beziehung zur Marketingabteilung der Telekom steht ?

  5. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: iToms 16.08.19 - 18:24

    Tut er nicht.

  6. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: M.P. 16.08.19 - 18:52

    Man will ja viel mit Beamforming usw. arbeiten, dass es Dutzende von Sektoren in einer Basisstation geben soll ...

  7. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: wire-less 16.08.19 - 19:17

    Das bringt ein paar db weil es die Richtwirkung des Sektors erhöht (Die Smartphoneantenne ist das grössere Problem). Aber gegen die deutlich höhere Dämpfung durch Mauern/Bäume/... hilft das auch nicht. Beim Wlan sieht man da schon den extremen Unterschied zwischen 2,4 und 5GHz. Trotz höherer erlaubter Sendeleistung bei 5GHz ist damit viel eher Schluss wie mit 2,4.
    Die Sektorgrösse bei WiMAX 3,5GHz war ca. 600m mit Beamforming. Will man mit 5G höhere Modulationsraten muss man die Stationen im Stadtbereich noch enger stellen.
    Die höheren Frequenzen machen imho erst mal gar keinen Sinn. Die sind eher für stationäre Versorgung mit Aussenantennen oder um kleinere 5G Standorte anzubinden.

  8. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: Tobske 16.08.19 - 19:33

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ob dieser Youtuber wohl in irgendeiner Beziehung zur Marketingabteilung der
    > Telekom steht ?

    Ich melde mich mal persönlich zu Wort, ich habe keinen Kontakt mit der Marketingabteilung und arbeite dort nicht. Ich bekomme von denen kein Geld, keine Provision, die teilen meine Videos nicht. Ich stehe in keinerlei Verbindung dazu. Ich habe einen ganz normalen Privatkundentarif.

    LG
    Tobske

  9. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: wire-less 16.08.19 - 20:13

    Tobske schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wire-less schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > M.P. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Ob dieser Youtuber wohl in irgendeiner Beziehung zur Marketingabteilung
    > der
    > > Telekom steht ?
    >
    > Ich melde mich mal persönlich zu Wort, ich habe keinen Kontakt mit der
    > Marketingabteilung und arbeite dort nicht. Ich bekomme von denen kein Geld,
    > keine Provision, die teilen meine Videos nicht. Ich stehe in keinerlei
    > Verbindung dazu. Ich habe einen ganz normalen Privatkundentarif.
    >
    > LG
    > Tobske

    OK. Sorry für die Unterstellung. Mich hat nur gewundert das die ihr Testbed für normale SIMs freischalten. Wenn ich testen wollte, würde ich "fremde" unkontrollierte Downloader fern halten um meine Tests ungestört durchführen zu können.

  10. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: Tobske 16.08.19 - 21:18

    wire-less schrieb:

    > OK. Sorry für die Unterstellung. Mich hat nur gewundert das die ihr Testbed
    > für normale SIMs freischalten. Wenn ich testen wollte, würde ich "fremde"
    > unkontrollierte Downloader fern halten um meine Tests ungestört durchführen
    > zu können.


    Ich gebe dir recht, das wundert mich auch. Aber im Artikel steht, Georg von Wagner hat es so gesagt, ein Glücksfall. Ein Zufall. Kann vielleicht jedem passieren, da habe ich keine Ahnung. Ich war einfach froh, es zu haben. Aber ansonsten? Keine Ahnung um die technischen Details, warum ich drin war. Ist mir auch egal, ich teste einfach fröhlich weiter :D

    Vielleicht komme ich ja irgendwann wieder rein... Dann versuche ich, den Gigabit zu knacken ;)

  11. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: SR_Lut3t1um 16.08.19 - 21:44

    Hast du zufälligerweise auch die Latenz gemessen @Tobske?

    Wenn nicht alles Gold ist das glänzt,
    so ist auch nicht alles Scheiße das stinkt.

  12. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: M.P. 16.08.19 - 21:46

    Was muss ich mir unter einer Sektorgröße von 600 m vorstellen?
    Kannst Du das in Fußballfelder übersetzen?

  13. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: Tobske 16.08.19 - 22:04

    SR_Lut3t1um schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hast du zufälligerweise auch die Latenz gemessen @Tobske?


    Zu verschiedenen Servern in der Ookla-Speedtest App ja.

    Meist 25-35ms.
    Jetzt denkt ihr bestimmt: Schlecht.

    Kurze, aber wichtige Aufklärung:
    Es ist 5G- NONSTANDALONE (NSA)
    Hierbei wird LTE Technik genutzt, allerdings die Zusatzfrequenz von 3500MHz (n78) hinzugeschaltet. (ggf. MassiveMIMO/Beamforming ebenfalls)
    Die sonstige Technik ist aber LTE basierend. Lt. meinem Handy kann ich über 5G telefonieren. Das funktionierte, ich habs getestet. Warum? Weil es VoLTE ist, welches einfach die Frequenz von n78 mit benutzt.

    Die hohen Uploads, und Ja, auch die besseren Pings, gibt es erst mit 5G-SA/StandAlone.
    Aber ich bezweifle, dass wir zu Speedtestservern realistisch 1-2ms haben werden. Dafür muss Routing, CoreNetz etc. alles optimiert werden. Die 1ms beziehen sich (wohl eher) auf die Reaktionszeit der Antenne. Ob man einen Ping raussendet und bei LTE 30ms hat, bei 5G angeblich 1ms haben sollte, das ist nicht richtig und daran glaube ich nicht.
    1ms Ping zu Servern (wie es oft aufgrund fehlerhafter Informationen suggeriert wird) halte ich für nicht realisierbar. Selbst mit 5G nicht.

    5G und kurze Pingzeiten sind dafür in der Industrie, wo die Daten in einer IRU (Indoor Radio Unit) bleiben (meistens), sehr interessant. Denn dort kann wirklich deutlich schneller (und zuverlässiger als 802.11/WLAN) eine Information/ein Ping versendet werden.

    Habe deine Frage, bzw. meine Antwort ein wenig ausgeschmückt und etwas viel zusätzlich erklärt, sorry für den langen Text ^-^

  14. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: wire-less 16.08.19 - 23:34

    Tobske schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SR_Lut3t1um schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hast du zufälligerweise auch die Latenz gemessen @Tobske?
    >
    > Zu verschiedenen Servern in der Ookla-Speedtest App ja.
    >
    > Meist 25-35ms.
    > Jetzt denkt ihr bestimmt: Schlecht.
    >
    > Kurze, aber wichtige Aufklärung:
    > Es ist 5G- NONSTANDALONE (NSA)
    > Hierbei wird LTE Technik genutzt, allerdings die Zusatzfrequenz von 3500MHz
    > (n78) hinzugeschaltet. (ggf. MassiveMIMO/Beamforming ebenfalls)
    > Die sonstige Technik ist aber LTE basierend. Lt. meinem Handy kann ich über
    > 5G telefonieren. Das funktionierte, ich habs getestet. Warum? Weil es VoLTE
    > ist, welches einfach die Frequenz von n78 mit benutzt.
    >
    > Die hohen Uploads, und Ja, auch die besseren Pings, gibt es erst mit
    > 5G-SA/StandAlone.
    > Aber ich bezweifle, dass wir zu Speedtestservern realistisch 1-2ms haben
    > werden. Dafür muss Routing, CoreNetz etc. alles optimiert werden. Die 1ms
    > beziehen sich (wohl eher) auf die Reaktionszeit der Antenne. Ob man einen
    > Ping raussendet und bei LTE 30ms hat, bei 5G angeblich 1ms haben sollte,
    > das ist nicht richtig und daran glaube ich nicht.
    > 1ms Ping zu Servern (wie es oft aufgrund fehlerhafter Informationen
    > suggeriert wird) halte ich für nicht realisierbar. Selbst mit 5G nicht.
    >
    > 5G und kurze Pingzeiten sind dafür in der Industrie, wo die Daten in einer
    > IRU (Indoor Radio Unit) bleiben (meistens), sehr interessant. Denn dort
    > kann wirklich deutlich schneller (und zuverlässiger als 802.11/WLAN) eine
    > Information/ein Ping versendet werden.
    >
    > Habe deine Frage, bzw. meine Antwort ein wenig ausgeschmückt und etwas viel
    > zusätzlich erklärt, sorry für den langen Text ^-^

    Wlan: 802.ax hat einige Mechanismen um das zu verbessern. Scheduler, OFDMA,...

  15. Re: Handelt die Telekom dann nicht Illegal?

    Autor: ChrisE 17.08.19 - 07:59

    wire-less schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tobske schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wire-less schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > M.P. schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > Ob dieser Youtuber wohl in irgendeiner Beziehung zur
    > Marketingabteilung
    > > der
    > > > Telekom steht ?
    > >
    > > Ich melde mich mal persönlich zu Wort, ich habe keinen Kontakt mit der
    > > Marketingabteilung und arbeite dort nicht. Ich bekomme von denen kein
    > Geld,
    > > keine Provision, die teilen meine Videos nicht. Ich stehe in keinerlei
    > > Verbindung dazu. Ich habe einen ganz normalen Privatkundentarif.
    > >
    > > LG
    > > Tobske
    >
    > OK. Sorry für die Unterstellung. Mich hat nur gewundert das die ihr Testbed
    > für normale SIMs freischalten. Wenn ich testen wollte, würde ich "fremde"
    > unkontrollierte Downloader fern halten um meine Tests ungestört durchführen
    > zu können.
    Das ist wahrscheinlich einfach nur Telekom-Sprech für “braucht einen Tarif, der für 5G freigeschaltet ist“. Das bekommen eben die eigenen Tester als auch die, die jetzt schon rund 85 ¤ im Monat zahlen.

    Ich glaube nicht, dass es die Telekom stört, wenn ja jetzt schon par zusätzliche Leute 5G nutzten. Eher im Gegenteil, die testen mit und zahlen dafür sogar 5 ¤ im Monat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. August Storck KG, Halle (Westf.)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  2. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...
  3. 899,00€ (Bestpreis!)
  4. 99,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

  1. Raumfahrt: Die Esa lässt den Weltraum säubern
    Raumfahrt
    Die Esa lässt den Weltraum säubern

    Es ist voll in der Erdumlaufbahn: Immer mehr Satelliten kreisen im Orbit, und auch immer mehr Weltraumschrott. Die einzige Möglichkeit, des Problems Herr zu werden, ist laut Esa, ihn zu beseitigen. Für 2025 ist die erste europäische Aufräummission geplant.

  2. San José: Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
    San José
    Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst

    Nach Waymo und Uber testen auch deutsche Firmen selbstfahrende Taxiflotten in den USA. Bosch und Daimler geht es dabei nicht nur um die Entwicklung autonomer Autos.

  3. Sachsen-Anhalt: Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle
    Sachsen-Anhalt
    Großes kommunales Netz startet mit 500 MBit/s für alle

    Im Landkreis Börde hat das Großprojekt Glasfaserausbau von ARGE Breitband und DNS:NET ein erstes Teilgebiet fertiggestellt. Die Datenraten sind sehr hoch.


  1. 18:55

  2. 18:42

  3. 18:21

  4. 18:04

  5. 17:38

  6. 16:32

  7. 16:26

  8. 15:59