Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abbau: Microsoft Deutschland…

Wen wundert das denn?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 14.07.17 - 13:57

    Meldet man den deutschen Mitarbeitern schwerwiegende Fehler, sind diese sehr hilfbereit und dumm - oder es wird sich zumindest sehr dumm gestellt. Denn sie wollen oft nicht verstehen, dass es keine Layer 8 Probleme sind, sondern der Mutterkonzern einfach Schrott liefert!

    Den Mitarbeitern muss man Stundenlang einfachste eindeutige Probleme schildern, man dringt ähnlich wenig mit Argumenten zu den Mitarbeitern durch wie zu Chemtrailgläubigen. Nicht umsonst wird MS oft spasseshalber als Sekte bezeichnet.

    Wenn aufgrund der internen Hirnwäsche wie geil die MS Produkte wären der Verstand aussetzt, wird sich das halt früher oder später in Kündigungen bemerkbar machen.

    Ihr wollt einige kleine Beispiele was da so schlecht läuft? MS hassen ist ja so einfach?!

    Also gerne:

    z.B. verschiebt Outlook.com ständig Mails in den Spamordner, für deren Absender sogar explizite Regeln bestehen! Die Theads dazu bestehen seit Jahren. Nachdem man die Mails mühsam händisch als "kein Spam" markiert hat, muss man diese dann wieder manuel aus der Inbox sortieren. Das ist einfach nicht tauglich fürs Geschäft!

    Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem einzigen Mausklick teile der URL markieren (zum löschen oder kopieren). Es braucht stets zwei klicks, einen um die Adresszeile zu aktivieren und einen zum Markieren. Es ginge auch mit einem Klick, aber der markierte Bereich verschiebt sich stets um das vorher versteckt "http..." - sowas macht kein anderer Browser und es nervt so sehr, dass Edge allein deswegen keine Chance mehr bei mir bekommt. Das dieser Browser stets wichtige offene Tabs verschluckt ist dann schon gar kein Thema mehr...

    Oder der Sound, sobald ich meinen HDMI-Monitor aus und wieder an mache, ist dieser das Default-Audio-Device, weil der eben auch eine Soundwiedergabe hätte. Da kann man den Monitor tausendmal auf "gar nicht benutzen, nie, nix, nadda" stellen - nach dem aus und anschalten ist es für Windows ein neues Gerät das sofort zur Standardaudioausgabe gemacht wird. Zum Kotzen!

    Von diesen Fehlern häuft und häuft es sich gerade. Und alles was MS tut sind neue nutzlose Features wie buntere Emojis einbauen!

    Ich sage weiteren Jobabbau bei MS voraus... und mich würde man sonst eher als Fanboy sehen ;)

  2. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: AIM-9 Sidewinder 14.07.17 - 14:08

    Es ist Freitag. Die Märchenerzähler kommen aus den Löchern gekrochen...

  3. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 14.07.17 - 14:57

    Welches der 3 einfachen Beispiele kannst du nicht nachprüfen?

  4. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Bouncy 14.07.17 - 15:01

    Das sind ja wirklich dramatische Fehler, unvorstellbar, dass die deutschen Mitarbeiter diese nicht sofort eingestehen und fixen! Vor allem das mit dem zusätzlichen Klick ist wirklich hart. Man muß nur mal zusammenrechnen, welche Stromverschwendung diese vielen verschwendeten Klicks bedeuten, von Muskelkraft ganz zu schweigen!
    Das mit HDMI ist übrigens nicht generell, Windows verhält sich bei allen Audiogeräten, die ich im Alltag so sehe, nicht so. Und das sind schon einige. Insofern Treiber- oder Benutzerproblem, auch wenn du das Gegenteil beschwörst (aber das tun sie alle)...

  5. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Teebecher 14.07.17 - 15:03

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > z.B. verschiebt Outlook.com ständig Mails in den Spamordner, für deren
    > Absender sogar explizite Regeln bestehen! Die Theads dazu bestehen seit
    > Jahren. Nachdem man die Mails mühsam händisch als "kein Spam" markiert hat,
    > muss man diese dann wieder manuel aus der Inbox sortieren. Das ist einfach
    > nicht tauglich fürs Geschäft!
    Outlook.com geschäftlich?

    > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem einzigen
    Edge zum "Arbeiten"?

    Ich glaube, MS ist nicht Dein einziges Problem.

  6. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: der_wahre_hannes 14.07.17 - 15:04

    Das Beispiel mit Outlook klingt eher danach, dass sich da Filterregeln gegenseitig im Weg stehen. Sowas wie du beschreibst hatte ich noch nie. Für fehlerhafte Konfiguration kann Microsoft aber nix.

    Das Beispiel mit deinem HDMI-Monitor wird sich auch nur schwer überprüfen lassen, da du ja nichtmal den Hersteller, geschweige denn das Modell nennst.

    Wenn ich bei Edge in die Adresszeile klicke, ist sofort der gesamte Text markiert.

  7. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Trockenobst 14.07.17 - 15:31

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Welches der 3 einfachen Beispiele kannst du nicht nachprüfen?

    Gerätemanager, bei aktivem Monitorlautsprecher den Audiotreiber deaktivieren, danach hat man das Problem nie wieder.

    Das Problem ist hier der Treiber, der sich eine höhere Präferenz zuschantz als die anderen Audiogeräte. Ich wechsle von mehreren Bluetooth Audioquellen hin und her, zwei unterschiedliche Dockingstations vom selben Hersteller, da passiert es häufig dass es das blödeste aller Headsets als 1. wählt.

    Da gibt es Registrytricks, aber den Treiber abzuschalten geht schneller.

  8. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:03

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem
    > einzigen
    > Edge zum "Arbeiten"?
    >
    > Ich glaube, MS ist nicht Dein einziges Problem.

    Nein, wenn Leute nicht mal mehr in Erwägung ziehen Edge zu nutzen, ist genau das ein Problem von der Sorte die ich meine! Es ist übrigens eher MS problem als meins. Ich kann ja andere Browser nutzen...

  9. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:04

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind ja wirklich dramatische Fehler, unvorstellbar, dass die deutschen
    > Mitarbeiter diese nicht sofort eingestehen und fixen! Vor allem das mit dem
    > zusätzlichen Klick ist wirklich hart. Man muß nur mal zusammenrechnen,
    > welche Stromverschwendung diese vielen verschwendeten Klicks bedeuten, von
    > Muskelkraft ganz zu schweigen!

    Es sind keine harten Fehler, das habe ich nie behauptet. Es sind aber leicht überprüfbare Kleinigkeiten die einen genau dazu Bringen den Edge gar nicht erst zu nehmen... haste jetzt nicht verstanden, oder?

  10. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Teebecher 15.07.17 - 14:06

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xmaniac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem
    > > einzigen
    > > Edge zum "Arbeiten"?
    > >
    > > Ich glaube, MS ist nicht Dein einziges Problem.
    >
    > Nein, wenn Leute nicht mal mehr in Erwägung ziehen Edge zu nutzen, ist
    > genau das ein Problem von der Sorte die ich meine! Es ist übrigens eher MS
    > problem als meins. Ich kann ja andere Browser nutzen...
    Und ich den Edge nur in einer VM, weil er nicht CrossPlatform ist, sonder nur unter Windows läuft.
    Warum sollte man so einen Nieschenbrowser berücksichtigen?

  11. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:07

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Beispiel mit Outlook klingt eher danach, dass sich da Filterregeln
    > gegenseitig im Weg stehen. Sowas wie du beschreibst hatte ich noch nie. Für
    > fehlerhafte Konfiguration kann Microsoft aber nix.

    Nein, es ist kein Konfigurationsproblem. Es existiert eine einzige Regel die besagt, dass Nachrichten eines bestimmten Absenders in einem bestimmten Ordner landen. Stattdessen landen sie im Spam! Die Threads dazu haben tausende Follower... aber du weißt es besser. Könntest super bei MS anfangen!

  12. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:08

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Welches der 3 einfachen Beispiele kannst du nicht nachprüfen?
    >
    > Gerätemanager, bei aktivem Monitorlautsprecher den Audiotreiber
    > deaktivieren, danach hat man das Problem nie wieder.

    Geht nicht, weil nach dem aus und einschalten Windows automatisch einen neuen Treiber installiert! Ist aber auch ein hinlänglich bekanntes Problem.

  13. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:10

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > xmaniac schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Teebecher schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > xmaniac schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem
    > > > einzigen
    > > > Edge zum "Arbeiten"?
    > > >
    > > > Ich glaube, MS ist nicht Dein einziges Problem.
    > >
    > > Nein, wenn Leute nicht mal mehr in Erwägung ziehen Edge zu nutzen, ist
    > > genau das ein Problem von der Sorte die ich meine! Es ist übrigens eher
    > MS
    > > problem als meins. Ich kann ja andere Browser nutzen...
    > Und ich den Edge nur in einer VM, weil er nicht CrossPlatform ist, sonder
    > nur unter Windows läuft.
    > Warum sollte man so einen Nieschenbrowser berücksichtigen?

    Du sollst Ihn gar nicht "berücksichtigen". MS hat ein Problem, wenn niemand auch nur bereit ist den Edge zu nutzen. Deine Linuxprobleme haben damit doch gar nichts zu tun. MS muss eben Leute entlassen, wenn Sie sich nicht mehr im Markt positionieren können. Und das klappt halt nicht mit einem Browser der Tabs verschluckt und probleme beim Markieren von teilen der Adresse hat...

  14. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: xmaniac 15.07.17 - 14:11

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Das mit HDMI ist übrigens nicht generell, Windows verhält sich bei allen
    > Audiogeräten, die ich im Alltag so sehe, nicht so.

    Falsch

  15. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Teebecher 15.07.17 - 14:50

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > xmaniac schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Teebecher schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > xmaniac schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem
    > > > > einzigen
    > > > > Edge zum "Arbeiten"?
    > > > >
    > > > > Ich glaube, MS ist nicht Dein einziges Problem.
    > > >
    > > > Nein, wenn Leute nicht mal mehr in Erwägung ziehen Edge zu nutzen, ist
    > > > genau das ein Problem von der Sorte die ich meine! Es ist übrigens
    > eher
    > > MS
    > > > problem als meins. Ich kann ja andere Browser nutzen...
    > > Und ich den Edge nur in einer VM, weil er nicht CrossPlatform ist,
    > sonder
    > > nur unter Windows läuft.
    > > Warum sollte man so einen Nieschenbrowser berücksichtigen?
    >
    > Du sollst Ihn gar nicht "berücksichtigen". MS hat ein Problem, wenn niemand
    > auch nur bereit ist den Edge zu nutzen. Deine Linuxprobleme haben damit
    > doch gar nichts zu tun. MS muss eben Leute entlassen, wenn Sie sich nicht
    > mehr im Markt positionieren können. Und das klappt halt nicht mit einem
    > Browser der Tabs verschluckt und probleme beim Markieren von teilen der
    > Adresse hat...
    Wie kommst Du nun auf Linux?

    MS braucht überhaupt keinen eigenen Browser, wofür?
    Es gibt doch genug die auch funktionieren.

  16. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: der_wahre_hannes 15.07.17 - 16:11

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber du weißt es besser. Könntest super bei MS anfangen!

    Ich habe nicht gesagt, dass ich es besser weiß. Arbeite doch einfach mal an deiner Einstellung, dann hat man auch mehr Lust, dir bei deinen Problemen zu helfen.

  17. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Evron 16.07.17 - 12:41

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > z.B. verschiebt Outlook.com ständig Mails in den Spamordner, für deren
    > Absender sogar explizite Regeln bestehen! Die Theads dazu bestehen seit
    > Jahren. Nachdem man die Mails mühsam händisch als "kein Spam" markiert hat,
    > muss man diese dann wieder manuel aus der Inbox sortieren. Das ist einfach
    > nicht tauglich fürs Geschäft!

    Selbst erzeugter Fehler... Ist uns bei 3 Account noch nie passiert.
    Also User Problem...


    >
    > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem einzigen
    > Mausklick teile der URL markieren (zum löschen oder kopieren). Es braucht
    > stets zwei klicks, einen um die Adresszeile zu aktivieren und einen zum
    > Markieren. Es ginge auch mit einem Klick, aber der markierte Bereich
    > verschiebt sich stets um das vorher versteckt "http..." - sowas macht kein
    > anderer Browser und es nervt so sehr, dass Edge allein deswegen keine
    > Chance mehr bei mir bekommt.

    Auch hier eigene Unfähigkeit... Wenn ich in Edge die Adresszeile anklicke und direkt ein Teil der Adresse markiere geht das... Ich kann dann direkt mit Strg+C kopieren.


    > Das dieser Browser stets wichtige offene Tabs
    > verschluckt ist dann schon gar kein Thema mehr...

    Aha... Offene Tabs verschlucken... Ist mir noch nie passiert... Und ich nutze nur Edge.

    >
    > Oder der Sound, sobald ich meinen HDMI-Monitor aus und wieder an mache, ist
    > dieser das Default-Audio-Device, weil der eben auch eine Soundwiedergabe
    > hätte. Da kann man den Monitor tausendmal auf "gar nicht benutzen, nie,
    > nix, nadda" stellen - nach dem aus und anschalten ist es für Windows ein
    > neues Gerät das sofort zur Standardaudioausgabe gemacht wird. Zum Kotzen!

    Auch hier eigene Unfähigkeit.
    Bei mir läuft es.


    >
    > Von diesen Fehlern häuft und häuft es sich gerade. Und alles was MS tut
    > sind neue nutzlose Features wie buntere Emojis einbauen!

    MS hat nicht nur 1 Team von Entwicklern... Jedes Team hat eine eigene Aufgabe... Und in DE wird nicht entwickelt... Nur verkauft und "geforscht".

    >
    > Ich sage weiteren Jobabbau bei MS voraus... und mich würde man sonst eher
    > als Fanboy sehen ;)

    Aha... Na dann... Gute Nacht.

  18. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: Trockenobst 16.07.17 - 17:25

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht nicht, weil nach dem aus und einschalten Windows automatisch einen
    > neuen Treiber installiert! Ist aber auch ein hinlänglich bekanntes Problem.

    Achtung, nicht löschen. Deaktivieren. Windows aktiviert nicht selbstständig Treiber.
    Wie gesagt, ich habe hier mehrere Quellen auch USB Audio und Bluetooth Zeug, wenn es mal deaktiviert ist bleibt es deaktiviert (wobei bei USB es auch daran ankommt es immer in den selben Port zu stecken).

  19. Re: Wen wundert das denn?

    Autor: DY 17.07.17 - 09:07

    xmaniac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meldet man den deutschen Mitarbeitern schwerwiegende Fehler, sind diese
    > sehr hilfbereit und dumm - oder es wird sich zumindest sehr dumm gestellt.
    > Denn sie wollen oft nicht verstehen, dass es keine Layer 8 Probleme sind,
    > sondern der Mutterkonzern einfach Schrott liefert!
    >
    > Den Mitarbeitern muss man Stundenlang einfachste eindeutige Probleme
    > schildern, man dringt ähnlich wenig mit Argumenten zu den Mitarbeitern
    > durch wie zu Chemtrailgläubigen. Nicht umsonst wird MS oft spasseshalber
    > als Sekte bezeichnet.
    >
    > Wenn aufgrund der internen Hirnwäsche wie geil die MS Produkte wären der
    > Verstand aussetzt, wird sich das halt früher oder später in Kündigungen
    > bemerkbar machen.
    >
    > Ihr wollt einige kleine Beispiele was da so schlecht läuft? MS hassen ist
    > ja so einfach?!
    >
    > Also gerne:
    >
    > z.B. verschiebt Outlook.com ständig Mails in den Spamordner, für deren
    > Absender sogar explizite Regeln bestehen! Die Theads dazu bestehen seit
    > Jahren. Nachdem man die Mails mühsam händisch als "kein Spam" markiert hat,
    > muss man diese dann wieder manuel aus der Inbox sortieren. Das ist einfach
    > nicht tauglich fürs Geschäft!
    >
    > Oder aber die Addresszeile vom Edge. Dort kann man nicht mit einem einzigen
    > Mausklick teile der URL markieren (zum löschen oder kopieren). Es braucht
    > stets zwei klicks, einen um die Adresszeile zu aktivieren und einen zum
    > Markieren. Es ginge auch mit einem Klick, aber der markierte Bereich
    > verschiebt sich stets um das vorher versteckt "http..." - sowas macht kein
    > anderer Browser und es nervt so sehr, dass Edge allein deswegen keine
    > Chance mehr bei mir bekommt. Das dieser Browser stets wichtige offene Tabs
    > verschluckt ist dann schon gar kein Thema mehr...
    >
    > Oder der Sound, sobald ich meinen HDMI-Monitor aus und wieder an mache, ist
    > dieser das Default-Audio-Device, weil der eben auch eine Soundwiedergabe
    > hätte. Da kann man den Monitor tausendmal auf "gar nicht benutzen, nie,
    > nix, nadda" stellen - nach dem aus und anschalten ist es für Windows ein
    > neues Gerät das sofort zur Standardaudioausgabe gemacht wird. Zum Kotzen!
    >
    > Von diesen Fehlern häuft und häuft es sich gerade. Und alles was MS tut
    > sind neue nutzlose Features wie buntere Emojis einbauen!
    >
    > Ich sage weiteren Jobabbau bei MS voraus... und mich würde man sonst eher
    > als Fanboy sehen ;)

    Wo ich gerade Edge lese. Ich habe aus den Erfahrungen der Phone Home Neuerungen unterhalb der Enterprise Versionen bei W10 den Umstieg auf Linux Mint gemacht. Auf der SSD liegt noch eine W7 Partition, die ich besser gelöscht hätte ;-)

    Gut das ich damit beruflich nichts zu tun habe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  4. über Hanseatisches Personalkontor Freiburg, Kehl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 12,99€
  3. 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

  1. Düsseldorf: Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an
    Düsseldorf
    Telekom greift Glasfaserausbau von Vodafone an

    Kurz nachdem Vodafone begann, in den Gewerbegebieten in Düsseldorf FTTH einzurichten, will die Telekom nun selbst dort alle Gebiete ausstatten. Doch die Bagger von Vodafone und Deutschland Glasfaser rollen bereits.

  2. Microsoft: Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht
    Microsoft
    Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

    Microsoft sorgt mit dem neusten Firmware-Update bei der Benutzeroberfläche der Xbox One für spürbar flüssigere Menüs und mehr Übersicht. Außerdem gibt es bereits Werkzeuge für den Umstieg zur Xbox One X - wer mag, kann sogar schon 4K-Inhalte herunterladen.

  3. Infrastrukturabgabe: Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix
    Infrastrukturabgabe
    Kleinere deutsche Kabelnetzbetreiber wollen Geld von Netflix

    Für jeden Kunden möchten die kleineren Kabelnetzbetreiber einen Euro von Netflix bekommen. Der Fachverband Rundfunk- und Breitbandkommunikation (FRK) will nicht länger nur durchleiten.


  1. 16:37

  2. 15:50

  3. 15:34

  4. 15:00

  5. 14:26

  6. 13:15

  7. 11:59

  8. 11:54