1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Abfindung: Allianz Deutschland will…

Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: medion3000 10.07.17 - 22:00

    ...und kenne das Thema etwas. Die Kommentare finde ich etwas einseitig und nicht durchdacht.
    Dass die IT-Experten entlassen werden, ist für einige aus dem Umfeld nicht gerade überraschend. Das Altsystem und viele "Anbausysteme" werden am Ende des Jahres vollständig durch ein Neuentwickeltes ersetzt. Kollegen, die vorher unverzichtbar für den Betrieb dieser Altsysteme waren, gehen zum Teil lieber in die Rente. Abfindungen sind idR Traumhaft. Die Arbeitsbedingung waren zuvor meist auch unvergleichbar gut.
    Daneben werden auch weniger Entwickler für das neu-entwickelte System benötigt.

    Außerdem finde ich, dass sich IT_Spezialisten über solche Entwicklungen nicht beschweren dürfen, da sie aktiv am Abbau anderer Jobs beteiligt sind.

  2. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: flauschi123 11.07.17 - 00:02

    medion3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und kenne das Thema etwas. Die Kommentare finde ich etwas einseitig und
    > nicht durchdacht.
    > Dass die IT-Experten entlassen werden, ist für einige aus dem Umfeld nicht
    > gerade überraschend. Das Altsystem und viele "Anbausysteme" werden am Ende
    > des Jahres vollständig durch ein Neuentwickeltes ersetzt. Kollegen, die
    > vorher unverzichtbar für den Betrieb dieser Altsysteme waren, gehen zum
    > Teil lieber in die Rente. Abfindungen sind idR Traumhaft. Die
    > Arbeitsbedingung waren zuvor meist auch unvergleichbar gut.
    > Daneben werden auch weniger Entwickler für das neu-entwickelte System
    > benötigt.
    >
    > Außerdem finde ich, dass sich IT_Spezialisten über solche Entwicklungen
    > nicht beschweren dürfen, da sie aktiv am Abbau anderer Jobs beteiligt sind.

    Sorry, aber die VERANTWORTUNG fuer Stellenabbau liegt beim Management. Die "IT" ist ein ausfuehrendes Organ. Genausogut koennte man auch sagen, dass der Salesbereich am Stellenabbau beteiligt ist, weil er nicht genuegend verkauft, um Mitarbeiter halten zu koennen.

  3. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: PiranhA 11.07.17 - 08:20

    medion3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...und kenne das Thema etwas. Die Kommentare finde ich etwas einseitig und
    > nicht durchdacht.
    > Dass die IT-Experten entlassen werden, ist für einige aus dem Umfeld nicht
    > gerade überraschend. Das Altsystem und viele "Anbausysteme" werden am Ende
    > des Jahres vollständig durch ein Neuentwickeltes ersetzt. Kollegen, die
    > vorher unverzichtbar für den Betrieb dieser Altsysteme waren, gehen zum
    > Teil lieber in die Rente. Abfindungen sind idR Traumhaft. Die
    > Arbeitsbedingung waren zuvor meist auch unvergleichbar gut.
    > Daneben werden auch weniger Entwickler für das neu-entwickelte System
    > benötigt.

    Danke. Solche Infos, sowie Angaben zur Abfindung fehlen dem Artikel leider.
    Solche freiwilligen Abfindungsprogramme können allerdings auch schnell in die Hose gehen, wie man vor einigen Jahren bei HP feststellen musste. Man will ja immer bestimmte Leute loswerden. Allerdings greifen da natürlich vor allem die Leute zu, die problemlos eine andere Stelle finden. Die greifen sich einfach die 2-3 Jahresgehälter und fangen nächsten Monat beim nächsten an, mit vergleichbaren Konditionen. Die man eigentlich los werden wollte, bleiben aber zurück.

    Allerdings bin ich mal gespannt, ob das mit dem neuen IT-System auch so reibungslos funktioniert. Am Ende brauchen sie die alten Hasen doch noch, welche dann aber nur gegen einen horrenden Stundensatz arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.17 08:22 durch PiranhA.

  4. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: Trockenobst 11.07.17 - 10:26

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende brauchen sie die alten Hasen doch noch,
    > welche dann aber nur gegen einen horrenden Stundensatz arbeiten.

    Siemens. Schmeißt 80% der SAP Freunde in den freien Markt. Diese Freunde nehmen sich die Abfindung, machen sofort eine Firma auf und bieten den Kunden Dienstleistungen an, die Siemens IMMENS planlosen Inderen, Rumänen und Türken aufträgt.

    Nach sechs Monaten gibt es ein informelles Treffen mit der Geschäftsführung, die sie gerade erst mit einem silbenen Fallschirm aus dem Fenster gestossen hat, dass dies den Mutterkonzern scheiße aussehen lässt dass sie es hinbekommen und die Outsourcer an fehlenden Passwörtern scheitern.

    Offiziell sind sie nun Siemens Mitarbeiter die für die Altkunden den Restsupport machen, für über Marktpreise, diesmal aber nicht von der Gehaltsabteilung sondern vom Umsatz der Abteilung bezahlt, was ja "ganz was anderes ist". BWLer spinnen.

    Ablöse der Systeme sollte 2015 sein. Aktuell ist es 2020 (glaubt keiner). Mit Rentenersatzzahlungen etc. haben die alten Haudegen eine defakto Stundensatzerhöhung um ca. 12¤/h zu vorher. Die haben ihre Chance genutzt.

  5. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: Kondom 11.07.17 - 12:07

    flauschi123 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > medion3000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Sorry, aber die VERANTWORTUNG fuer Stellenabbau liegt beim Management. Die
    > "IT" ist ein ausfuehrendes Organ. Genausogut koennte man auch sagen, dass
    > der Salesbereich am Stellenabbau beteiligt ist, weil er nicht genuegend
    > verkauft, um Mitarbeiter halten zu koennen.

    Nein. Die Verantwortung liegt bei beiden. Das Management sind nicht die Leute, die die Software schreiben und Systeme entwickeln die anderswo einen Arbeitsplatz einsparen, das macht allein die IT Abteilung.

    Mit mit der Begründung "ich führ doch nur aus" auf Andere zeigen und jegliche Verantwortung von sich schieben zu wollen, ist einfach nur dämlich.

  6. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: twothe 11.07.17 - 12:18

    Die Verantwortung liegt IMMER beim Management, denn Entscheiden (und Konsequenzen tragen) ist ihre Aufgabe. Wenn Mitarbeiter sich in den Entscheidungsprozess einbringen ist das häufig begrüßenswert, aber das ist eine Zusatzleistung und nicht ihre Aufgabe. Wenn die Mitarbeiter schweigen und "nur ihre Arbeit machen", dann ist es die Aufgabe des Managements diesen "Fehler" zu beheben.

    Die machen das dann ja nicht weil sie hirnlose Arbeitsschafe sind, sondern weil die Kultur im Unternehmen eine Beteiligung nicht fördert.

  7. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: OhYeah 11.07.17 - 13:04

    WTF? Die Verantwortung liegt ja wohl beim Management! Oder wo sind meine 100.000 Euro / Jahr Managergehalt?????

    Swag

  8. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: Muhaha 11.07.17 - 15:19

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Verantwortung liegt IMMER beim Management, denn Entscheiden (und
    > Konsequenzen tragen) ist ihre Aufgabe.

    Juristisch ist das so, aber nicht moralisch. Moralisch hat auch der kleine Programmierfritze eine Mitverantwortung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.07.17 15:30 durch sfe (Golem.de).

  9. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: mziegler 11.07.17 - 18:16

    @muhaha
    Nein. Die Inder sind nicht schuld an dem Stellenabbau, denn das wäre ja auch die Konsequenz Ihrer Aussage. Schuld sind diejenigen, die Einsparpotenzial erfinden, um Karriere zu machen und andere den Mist dann auch noch ausbaden lassen.

  10. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: medion3000 11.07.17 - 20:07

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man will ja immer bestimmte Leute loswerden. Allerdings greifen da natürlich
    > vor allem die Leute zu, die problemlos eine andere Stelle finden. Die
    > greifen sich einfach die 2-3 Jahresgehälter und fangen nächsten Monat beim
    > nächsten an, mit vergleichbaren Konditionen. Die man eigentlich los werden
    > wollte, bleiben aber zurück.

    Also es gibt Solche und Solche, die man loswerden will. Die Ersten fliegen so ziemlich schnell wieder aus der Allianz, da sie von Anfang nicht zurecht kommen. Die Anderen sind schon sehr lange da und haben sich eigentlich hochgearbeitet, bekommen aber immer mehr und mehr Probleme mit der Materie. Um Letztere kümmert man sich auch gut, denk ich.

    > Allerdings bin ich mal gespannt, ob das mit dem neuen IT-System auch so
    > reibungslos funktioniert. Am Ende brauchen sie die alten Hasen doch noch,
    > welche dann aber nur gegen einen horrenden Stundensatz arbeiten.

    Beide Systeme laufen schon relativ lange im Parallelbetrieb. Und hier hat man auch genug alte Hasen :) ... Die alten Hasen wissen aber auch wie sehr alles von ihnen abhängt, Arbeiten in ihrem Tempo, sind Mal da und Mal nicht, usw ... Muss sagen, alle irgendwie speziell^^

  11. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: medion3000 11.07.17 - 20:16

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Verantwortung liegt IMMER beim Management, denn Entscheiden (und
    > > Konsequenzen tragen) ist ihre Aufgabe.
    >
    > Juristisch ist das so, aber nicht moralisch. Moralisch hat auch der kleine
    > Programmierfritze eine Mitverantwortung.

    @twothe: Von Verantwortung habe ich nichts geschrieben. Muhaha hat da schon irgendwo recht.

  12. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: taifun850 11.07.17 - 22:36

    Häh? Natürlich muss man IT-Systeme ersetzen. Diese Aussage kann man nicht negieren.

    Eine AS400-Anwendung muss weg. Eine OS/2-System muss weg. Ein NT 3.51 muss weg.

    Das dann einige nicht gut genug sind ist so. Qualifizieren oder für viel Geld raustreiben. Darüber kann man streiten.

    Aber man kann nicht über die Modernisierung streiten. Weder Manager noch IT machen da etwas Falsches.

  13. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: NopeNopeNope 11.07.17 - 23:03

    Das wäre mal eine Information gewesen, die dem Artikel mehrwert verliehen hätten @golem....

    Trotzdem: "Ende des Jahres ersetzt" und man beginnt jetzt schon mit dem Stellenabbau? Halte ich für mutig bei der Größenordnung ;)

  14. Re: Bin seit ein paar Jahren in der Allianz.....

    Autor: quineloe 12.07.17 - 17:42

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Verantwortung liegt IMMER beim Management, denn Entscheiden (und
    > > Konsequenzen tragen) ist ihre Aufgabe.
    >
    > Juristisch ist das so, aber nicht moralisch. Moralisch hat auch der kleine
    > Programmierfritze eine Mitverantwortung.

    Martin Winterkorn roffelt leise vor sich hin...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Moers Frischeprodukte GmbH & Co. KG, Moers
  3. Limbach Gruppe SE, Heidelberg, Leipzig
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00