1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer: "Der Netbook-Markt ist noch…

Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: motzerator 05.03.12 - 12:28

    Der Formfaktor Netbook ist für Unterwegs immer noch eine feine Sache für alle, die ihr Gerät gerne zuklappen, Windows benutzen und eine richtige Tastatur wünschen. Allerdings gibt es seit Jahren kaum nennenswerte Innovationen. Daran ist auch Microsoft und Intel Schuld, die dem Netbooksegment mit ihren bescheuerten Auflagen das Leben schweren machen.

    Was also sollte sich bei Netbooks tun?

    1. Schnellere Prozessoren: Der Atom muss endlich eine ordenliche Notebook Power auch auf dem Netbook liefern. Vielen Anwendern reichen 4 Stunden Betriebszeit völlig aus, heutige netbooks kommen oft auf das Doppelte, hier sollte sich das Verhältniss wieder mehr in Richtung Leistung verschieben.

    2. Schnellere Bereitschaft: Dank Dual Boot sollte man in Sekunden im Android Desktop sein, um sofort lossurfen zu können. Das Gerät sollte dafür auch 2 Einschaltknöpfe haben, einen für Android, einen für Windows.

    3. Touchscreen: Hin und wieder will man auch mal Fettfinger auf den Bildschirm machen. Ich denke dabei weniger an Metro, als an die Nutzung in Zügen und an anderen orten, wo man keine Maus auspacken will.

    Das sind nur ein paar ideen, die mir zum Netbook Segment einfallen. Ich hoffe, das hier noch einiges passiert.

  2. Re: Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: benji83 05.03.12 - 12:43

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Formfaktor Netbook ist für Unterwegs immer noch eine feine Sache für
    > alle, die ihr Gerät gerne zuklappen, Windows benutzen und eine richtige
    > Tastatur wünschen.
    Stimmt auch für Linux (auch weil man mehr Möglichkeiten hat Arbeiten Tastaturbasiert zu machen (nicht nur mit der Shell sondern auch zB mit Fenstermanager wie AwesomeWM oder der allgemein besseren Skriptbarkeit um stark Funktionale Shortcuts zu bauen).

    > 1. Schnellere Prozessoren: Der Atom muss endlich eine ordenliche Notebook
    > Power auch auf dem Netbook liefern. Vielen Anwendern reichen 4 Stunden
    > Betriebszeit völlig aus, heutige netbooks kommen oft auf das Doppelte, hier
    > sollte sich das Verhältniss wieder mehr in Richtung Leistung verschieben.
    Dann aber bitte den Prozzessor in Sachen Leistung/Leistungsaufnahme gut skalierbar runtertacktbar machen. Ich finde es cool im Zweifelsfall 6-8 Stunden draussen arbeiten zu können :) Ein vier Stunden Modell würde ich mir nicht holen.

    > 2. Schnellere Bereitschaft: Dank Dual Boot sollte man in Sekunden im
    > Android Desktop sein, um sofort lossurfen zu können. Das Gerät sollte dafür
    > auch 2 Einschaltknöpfe haben, einen für Android, einen für Windows.
    Oder sowas hier, wäre imho noch cooler.

  3. Re: Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: Anonymer Nutzer 05.03.12 - 12:49

    ich würde hier gar nicht von einem netbook-markt reden ... sondern nur von einem markt von/für portablen rechnern ... mit einem preisverfall der ganzen MacBook-Air-like geräte haben sich die netbooks dann in spätestens 2 jahren erledigt und mehr innovation als dünne leichte kleine geräte, die einen ganzen tag durchhalten geht doch irgendwo gar nicht.

    die tablets werden dann ferner auch noch 'n zacken dünner, leichter und randlos ... vlt. sogar faltbar/biegsam ... und dann ... dann weiss ich auch nicht so genau was noch kommt! ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.12 12:50 durch McNoise.

  4. Re: Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: motzerator 05.03.12 - 14:19

    > ich würde hier gar nicht von einem netbook-markt reden ... sondern nur von
    > einem markt von/für portablen rechnern ... mit einem preisverfall der
    > ganzen MacBook-Air-like geräte haben sich die netbooks dann in spätestens 2
    > jahren erledigt und mehr innovation als dünne leichte kleine geräte, die
    > einen ganzen tag durchhalten geht doch irgendwo gar nicht.

    Ich will aber ein Netbook und kein Macbook Air!

    Ich will lieber irgendwas um die 9" mit ordentlicher Auflösung.
    Ich will lieber etwas dickeres, das dafür in den anderen beiden
    Dimensionen kleiner ist und dadurch robuster ist/wirkt.

    > die tablets werden dann ferner auch noch 'n zacken dünner,
    > leichter und randlos ... vlt. sogar faltbar/biegsam ... und dann...
    > dann weiss ich auch nicht so genau was noch kommt! ;)

    Ja man darf da durchaus sehr gespannt sein :)

  5. Re: Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: berritorre 05.03.12 - 15:12

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will lieber irgendwas um die 9" mit ordentlicher Auflösung.
    > Ich will lieber etwas dickeres, das dafür in den anderen beiden
    > Dimensionen kleiner ist und dadurch robuster ist/wirkt.

    So unterschiedlich sind also die Anforderungen. Ein 9"-Gerät würde mich Net-/Notebook z.B. nicht interessieren. Ich finde 12-13" eine gute Grösse um auch noch ordentlich arbeiten zu können. Daher finde ich die Ultra-Books im Moment eigentlich sehr interessant. Genug Power um normale Büro-Arbeiten machen zu können (Office, Email, Internet), aber gleichzeitig leicht, mobil und eine gute Battiereleistung. Unter 5 Stunden wäre für ein portables Gerät für mich nicht akzeptabel.

    9" fände ich persönlich zu klein.

    Aber genau die Vielfalt der Geschmäcker und Anwendungsbereiche macht IT ja erst interessant. Wenn wir alle den gleichen grauen Kasten hätten...

  6. Re: Der Netbook Markt braucht nur Innovationen

    Autor: glaba 05.03.12 - 22:37

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Formfaktor Netbook ist für Unterwegs immer noch eine feine Sache für
    > alle, die ihr Gerät gerne zuklappen, Windows benutzen und eine richtige
    > Tastatur wünschen. Allerdings gibt es seit Jahren kaum nennenswerte
    > Innovationen. Daran ist auch Microsoft und Intel Schuld, die dem
    > Netbooksegment mit ihren bescheuerten Auflagen das Leben schweren machen.
    > ...

    Dann sind doch die kleinen Thinkpads von Lenovo genau das Richtige (gibts auch gebraucht - da praktisch unkaputtbar).

    Ordentlich Leistung, sehr handlich, sehr gute Tastatur und vor allem der rote Gnubbel als Mausersatz für unterwegs...

    Also ich bin seit Jahren begeistert davon - und habe nie ein Netbook gefunden, das da Vorteile gehabt hätte (wie gesagt vom Preis her ist ein "Leasing-Rückläufer" auch mit Win7 noch top unterwegs).

    So - genug Werbung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. über grinnberg GmbH, Essen
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Pfarrkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 12,67€
  2. (-53%) 27,99€
  3. 37,99€
  4. 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  2. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  3. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

  1. Renault City K-ZE: Dacia plant City-Elektroauto
    Renault City K-ZE
    Dacia plant City-Elektroauto

    Dacia will 2021 oder 2022 ein kleines Elektroauto auf den Markt bringen. Es könnte sich dabei um eine verbesserte Version des Renault City K-ZE handeln, der derzeit für China gebaut wird.

  2. Covid-19: Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück
    Covid-19
    Apple nimmt Umsatzprognose wegen Corona-Virus zurück

    Apple hat wegen des in China grassierenden Corona-Virus seine Umsatzprognose für das laufende Quartal gesenkt.

  3. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.


  1. 07:39

  2. 07:22

  3. 18:11

  4. 17:00

  5. 16:46

  6. 16:22

  7. 14:35

  8. 14:20