1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Acer-Manager: Microsofts Surface…

Microsoft hat vollkommen Recht

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Microsoft hat vollkommen Recht

    Autor: Zebbelin 23.06.12 - 15:36

    Ich finde Microsoft hat vollkommen recht.

    Kein anderes gezeigtes, oder angekündigtes Tablet würde mich als Kunden überzeugen. Das von Microsoft macht da schon einen viel besseren Gesamteindruck. Kein Hersteller hatte die Idee eine Tastatur ins Cover zu integrieren oder überhaupt ein Cover zu zeigen. Das ist wohl das erste was ich ein Tablet Besitzer kaufen muss.

    Microsoft musste selbst Handeln weil die anderen Hersteller es einfach nicht gebacken bekommen etwas richtig gutes zu Produzieren. Apple hat mit dem iPad den Maßstab für Tablets sehr hochgelegt, wenn jetzt Microsoft mit einem OS kontern will und die Hardware nicht passt verkauft sich Windows 8 erst recht nicht.
    Wie gut das Ganze am Ende natürlich wird, bleibt abzuwarten.

    Ich persönlich hoffe das Microsoft auch noch in den Notebook Markt einsteigt. Wenn man ein Notebook mit Win7 kaufen will (und das nötige Kleingeld hat) bekommt man einfach nichts gutes. Da gewinnt leider wieder Apple.
    Um nur ein Beispiel zu nennen, warum brauche ich einen HP Connection Manager um meine Wireless Verbindungen zu verwallten? Hätte es das Netzwerkcenter von MS nicht auch getan?

    Ich wünsche Microsoft auf jeden Fall viel Erfolg.

  2. Re: Microsoft hat vollkommen Recht

    Autor: Kasoki 23.06.12 - 16:11

    Und kurz nachdem Microsoft eine eigene Notebook-Sparte eröffnet beschließt man einfach keine Lizenzen mehr für das folgende Windows "9" zu verkaufen und macht es genauso wie Apple => Die Hersteller werden sich ein anderes System suchen müssen. Interessanter Gedanke ;).

  3. Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: derKlaus 23.06.12 - 16:25

    Ich finde es definitiv auch gut und richtig, was MS macht. Jedoch hat Stan Shih mit der Aussage recht, dass sich MS aus dem Tablet Markt als Hersteller wieder zurückzieht, wenn sich kein Erfolg einstellen sollte. Das hat man eindrucksvoll am Zune und Zune HD gesehen, welches grandiose Produkte als MP3-Player bzw. PMP waren. Ich selbst hab einen Zune HD und bin auch nach zwei Jahren und eingestelltem Support immer noch begeistert (MS hat da eigentlich alle UI Ansätze von Metro bereits eingebracht gehabt). Meine erste Wahl war ein iPod touch, den ich jedoch nach einem Tag und geringer Zufriedenheit wieder zurückgegeben hat.

    Andererseits ist MS mit Xbox einen langen steinigen Weg sehr schnell gegangen, und die erste Xbox war alles in Allem auch ein Minusgeschäft, trotz einiger richtig guten Entscheidungen (wie die Festplatte und Xbox Live). Sich mit der Zweiten Generation jedoch ein Duell mit Altmeister Nintendo und Konsolenprimus Sony liefern zu können kann ja entweder nur an einer sehr hoch bemessenen Kampfkasse oder einer guten Perspektive gelegen haben.

    Ich finde es jedenfalls wirklich interessant, und auch wenn Metro viel gescholten wird, muss man MS anrechnen, dass derzeit mit neuen Produkten ein gesamtheitliches Konzept verfolgt wird.

  4. Re: Microsoft hat vollkommen Recht

    Autor: der_wahre_hannes 23.06.12 - 16:38

    Zebbelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kein anderes gezeigtes, oder angekündigtes Tablet würde mich als Kunden
    > überzeugen. Das von Microsoft macht da schon einen viel besseren
    > Gesamteindruck. Kein Hersteller hatte die Idee eine Tastatur ins Cover zu
    > integrieren oder überhaupt ein Cover zu zeigen. Das ist wohl das erste was
    > ich ein Tablet Besitzer kaufen muss.

    Sehe ich ähnlich. Was ich bisher über dieses Tablet gelesen habe, klingt sinnvoll und vielversprechend. Naja, kaufen werde ich es mir aber trotzdem nicht, da ich einfach kein Tablet brauche. ^_^

  5. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: motzerator 23.06.12 - 16:46

    > Ich finde es jedenfalls wirklich interessant, und auch wenn Metro viel
    > gescholten wird, muss man MS anrechnen, dass derzeit mit neuen Produkten
    > ein gesamtheitliches Konzept verfolgt wird.

    Metro wird aber zu recht viel gescholten.
    Es ist vor allem eines: Unübersichtlich.

    Es unterstützt mich nicht, Dinge zu finden,
    sondern erschwert es mir erheblich. Ich
    kene Metro jetzt von den zwei Windows 8
    Vorschauversionen und von meiner XBOX.

    Dort ist das neue Dashboard so unübersichtlich,
    das ich kaum noch rein gehe und vor allem um
    den Store meist einen riesen Bogen mache!

  6. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: syntax error 23.06.12 - 16:49

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich finde es jedenfalls wirklich interessant, und auch wenn Metro viel
    > > gescholten wird, muss man MS anrechnen, dass derzeit mit neuen Produkten
    > > ein gesamtheitliches Konzept verfolgt wird.
    >
    > Metro wird aber zu recht viel gescholten.
    > Es ist vor allem eines: Unübersichtlich.


    Unübersichtlich oder ungewohnt?

    OSX ist auch nicht unübersichtlich, trotzdem findet man da fast nix, wenn man jahrelang Windows gewohnt ist. Bei Win8 heulen alle dem Startmenü hinterher, OSX hat nichtmal eins und trotzdem kommen alle zurecht. Alles Gewöhnungssache.

  7. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: motzerator 23.06.12 - 17:17

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    Diskussion über Metro...

    > Unübersichtlich oder ungewohnt?

    Definitiv unübersichtlich, das betrifft nicht nur den Starbildschirm,
    welchen man ja wenigetens rudimentär anpassen kann, sondern
    beispielsweise auch das Dashboard der XBOX 360, das inzwischen
    ja auch im Metro Stil daherkommt, oder den Appstore in Windows 8.

    > OSX ist auch nicht unübersichtlich, trotzdem findet man da fast nix,
    > wenn man jahrelang Windows gewohnt ist. Bei Win8 heulen alle
    > dem Startmenü hinterher, OSX hat nichtmal eins und trotzdem
    > kommen alle zurecht. Alles Gewöhnungssache.

    Ich möchte mal die OSX Anwender hören, wenn Apple unten die Leiste
    entfernt, aus der heraus man die ganzen Programme starten kann, da
    kommt dann die gleiche Kritik.

    Vor allem gibt es keinen Grund, das Startmenü zu entfernen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.12 17:20 durch motzerator.

  8. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: Moe479 23.06.12 - 17:18

    das mag so sein, auch ein widows95 konnte man ohne startmenü bedienen.
    die frage ist warum es diese _option_ nun auf einmal nicht mehr geben soll?

  9. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: redmord 23.06.12 - 17:32

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Definitiv unübersichtlich, das betrifft nicht nur den Starbildschirm,
    > welchen man ja wenigetens rudimentär anpassen kann, sondern
    > beispielsweise auch das Dashboard der XBOX 360, das inzwischen
    > ja auch im Metro Stil daherkommt, oder den Appstore in Windows 8.

    T_T

    > Ich möchte mal die OSX Anwender hören, wenn Apple unten die Leiste
    > entfernt, aus der heraus man die ganzen Programme starten kann, da
    > kommt dann die gleiche Kritik.

    Die Taskbar bleibt doch erhalten ...

    > Vor allem gibt es keinen Grund, das Startmenü zu entfernen.

    T_T

  10. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: syntax error 23.06.12 - 17:34

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > die frage ist warum es diese _option_ nun auf einmal nicht mehr geben soll?


    Ne, die Frage ist, ob das Startmenü in der Form das absolute Optimum an Usability ist, das man sich vorstellen kann oder ob es nicht doch noch andere Möglichkeiten gibt, die vielleicht besser sind. Ausserdem kommt ja der Wandel zu Touchgeräten und auf denen gibts bisher auch kein Startmenü. Und OSX hat wie gesagt auch noch nie eins gehabt, trotzdem meckert da keiner rum, warums da keins gibt.

    Kann mir schlecht vorstellen dass PCs ab jetzt bis in alle Ewigkeit ein Startmenü unten links haben werden, weils nicht noch besser geht.

    Seit Win7 nutze ich das ja sogar kaum noch, weil viele neue Funktionen an anderen Stellen das Startmenü überflüssig gemacht haben und mit der Suchmaske sowieso.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.12 17:35 durch syntax error.

  11. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: redmord 23.06.12 - 17:46

    +1

    Kann die Trauer um das Startmenu ebenfalls nicht nachvollziehen. Denn es war weder je wirklich übersichtlich oder irgendwie nützlich. Das einzige, was ich davon benutzt habe ist die Suche. W-Key, lostippen. Funxt bei Win8 wesentlich besser.
    Häufig genutzte Anwendungen liegen sowieso in der Taskleiste oder aufm Desktop. Und bevor ich mich via 3 bis 5 Klicks durch irgendwelche Listen zu der gesuchten Verknpüfung vorgearbeite, gebe ich wesentlich einfacher und schneller die ersten 3 Buchstaben der gesuchten Anwendung ein.

  12. Re: Microsoft hat vollkommen Recht

    Autor: oSu. 23.06.12 - 17:57

    Zebbelin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Um nur ein Beispiel zu nennen, warum brauche ich einen HP Connection
    > Manager um meine Wireless Verbindungen zu verwallten? Hätte es das
    > Netzwerkcenter von MS nicht auch getan?

    Einfach den HP Connection Manager deinstallieren und das Netzwerkcenter benutzen.
    Wo ist also Dein Problem?

  13. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: motzerator 23.06.12 - 18:02

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir schlecht vorstellen dass PCs ab jetzt bis in alle Ewigkeit ein
    > Startmenü unten links haben werden, weils nicht noch besser geht.

    Ja wenn es besser ginge, würde sich ja keiner beschweren. Das Startmenü
    ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, Ubuntu mit Gnome 2 hatte
    auch keines, da hatte man halt oben ein Menü, das war genauso praktisch.

    Das Problem bei Windows 8 ist jedoch, das man das Startmenü einfach
    wegnimmt und nichts adequates hinzufügt. Metro ist sehr unpraktisch.

    > Seit Win7 nutze ich das ja sogar kaum noch, weil viele neue Funktionen
    > an anderen Stellen das Startmenü überflüssig gemacht haben und mit
    > der Suchmaske sowieso.

    Ich sehe es ja auch kaum, gerade weil man dort alles sofort findet. Ich
    will ja auch mit meinem Computer was anderes tun als in Menüs nach
    Dingen suchen, die vorher mal woanders waren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.12 18:03 durch motzerator.

  14. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: motzerator 23.06.12 - 18:20

    redmord schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >> Ich möchte mal die OSX Anwender hören, wenn Apple unten die Leiste
    >> entfernt, aus der heraus man die ganzen Programme starten kann, da
    >> kommt dann die gleiche Kritik.
    > Die Taskbar bleibt doch erhalten ...

    Ich benutze kein OSX, aber irgendein zentrales Element wird es dort ja
    auch geben und wenn man das wegnimmt werden sich die Anwender
    auch aufregen.

    >> Vor allem gibt es keinen Grund, das Startmenü zu entfernen.
    > T_T

    Das ist kein Grund

  15. Re: Microsoft hat vollkommen Recht

    Autor: PaytimeAT 23.06.12 - 19:02

    Kasoki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und kurz nachdem Microsoft eine eigene Notebook-Sparte eröffnet beschließt
    > man einfach keine Lizenzen mehr für das folgende Windows "9" zu verkaufen
    > und macht es genauso wie Apple => Die Hersteller werden sich ein anderes
    > System suchen müssen. Interessanter Gedanke ;).

    Was laberst du fürn scheiß? Google hat auch bei den Smartphones seine eigene "Nexus" Reihe hat, es ist halt von Samsung gebaut, aber die Microsoft Tablets sind auch nicht, zumindest nicht 100%, Microsoft Hardware

  16. HP Connection Manager

    Autor: aroddo 23.06.12 - 19:14

    > Ich persönlich hoffe das Microsoft auch noch in den Notebook Markt
    > einsteigt. Wenn man ein Notebook mit Win7 kaufen will (und das nötige
    > Kleingeld hat) bekommt man einfach nichts gutes. Da gewinnt leider wieder
    > Apple.
    > Um nur ein Beispiel zu nennen, warum brauche ich einen HP Connection
    > Manager um meine Wireless Verbindungen zu verwallten? Hätte es das
    > Netzwerkcenter von MS nicht auch getan?

    Leider muss man den blöden aufgeblähten HP Connection Manager auch auf dem Mac installieren (aber nicht auf dem Ipad). Das ist halt HP.
    HP = Haste Pech gehabt.

  17. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: neocron 23.06.12 - 19:14

    syntax error schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > motzerator schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich finde es jedenfalls wirklich interessant, und auch wenn Metro viel
    > > > gescholten wird, muss man MS anrechnen, dass derzeit mit neuen
    > Produkten
    > > > ein gesamtheitliches Konzept verfolgt wird.
    > >
    > > Metro wird aber zu recht viel gescholten.
    > > Es ist vor allem eines: Unübersichtlich.
    >
    > Unübersichtlich oder ungewohnt?
    >
    > OSX ist auch nicht unübersichtlich, trotzdem findet man da fast nix, wenn
    > man jahrelang Windows gewohnt ist. Bei Win8 heulen alle dem Startmenü
    > hinterher, OSX hat nichtmal eins und trotzdem kommen alle zurecht. Alles
    > Gewöhnungssache.
    Sehe ich nur bedingt so!
    Sicherlich hast du recht, und viele noergeln aus "Faulheit" sich auf etwas neues einzustellen!
    Aber: Nur weil es einen anderen Ansatz gibt, heisst es nicht, dass dieser auch tatsaechlich besser ist. Auch heisst es nicht, nur weil man sich daran gewoehnen kann, dass es auch besser/gewollt/komfortabel ist!

  18. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: remo.hopp 24.06.12 - 11:59

    Ich Stimme euch zu, MS geht den richtigen Weg, nur mal wieder nicht bis zum Ende. Das ARM Surface brauch FullHD! Braucht UMTS/LTE !! Braucht die Styluseingabe vom Pro!!! Und braucht einen dicken Akku!!!!! Allerdings wirds den haben, immerhin wiegt es ja auch ein bisschen..
    Ich denke mal, nur jeder 25 kauft sich die Proversion. Zu dick, zu schwer, zu wenig Akku. (Ist nur eine Vermutung) Daher wir die ARM Variante die sein, die in der Masse ankommen soll. Aber ausgerechnet die ist nicht mehr ganz konkurrenzfähig.

    Acer Iconia A700/ Asus Infinity/ Huawei MediaPad 10/ Apple IPad 3

    Und für 2 von den Vieren gibts auch ein Tastaturdock..

  19. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: derKlaus 24.06.12 - 14:00

    remo.hopp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich Stimme euch zu, MS geht den richtigen Weg, nur mal wieder nicht bis zum
    > Ende. Das ARM Surface brauch FullHD! Braucht UMTS/LTE !!
    Mal ehrlich, das sind Technikfeatures. FullHD wäre schön, aber gegen das iPad 3 trotzdem nur 'ne Lachnummer. UMTS setze ich eigentlich voraus, ich hab jetzt im Artikel nix gefunden was dafür/dagegen spricht. LTE, ja, aber wird ähnlich wie UMTS bei der Einführung erst mal eine Randerscheinung bleiben als kabellose Breitbandalternative. Ansonsten reicht UMTS...noch. Zukunftssicher wäre es auf jeden Fall jetzt schon LTE imt zu integrieren.
    > Braucht die
    > Styluseingabe vom Pro!!! Und braucht einen dicken Akku!!!!! Allerdings
    > wirds den haben, immerhin wiegt es ja auch ein bisschen..
    Styluseingabe optional, ja. da gibts doch Android Tablets, die einen Pen Digitizer haben, der bei Näherung des Stifts erst eingeschalet wird (HTC FLyer?)
    Dicker Akku, je mehr saft, desteo schwerer. Schwieriger Balanceakt.

    > Ich denke mal, nur jeder 25 kauft sich die Proversion. Zu dick, zu schwer,
    > zu wenig Akku.
    Glaube ich nicht mal, anstelle eines Business-Subnotebooks wär das Ding doch 'ne Bombe. Klein, Fein, optinal mit tastatur.
    > (Ist nur eine Vermutung) Daher wir die ARM Variante die
    > sein, die in der Masse ankommen soll. Aber ausgerechnet die ist nicht mehr
    > ganz konkurrenzfähig.
    Wenn der Preis stimmt, ist das eher zu vernachlässigen. Es bleibt einfach spannend. Momentan schauts jedoch ganz nach einem Surface Tablet aus anstelle eines iPads.

  20. Re: Stan Shih hat jedoch auch Recht

    Autor: derKlaus 24.06.12 - 14:06

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Metro wird aber zu recht viel gescholten.
    > Es ist vor allem eines: Unübersichtlich.
    Nein, weder noch. Ungewohnt ja, aber nicht unübersichtlich. Win 8 auf einem Tablet hat mich schwer beeindruckt.

    > Es unterstützt mich nicht, Dinge zu finden,
    > sondern erschwert es mir erheblich. Ich
    > kene Metro jetzt von den zwei Windows 8
    > Vorschauversionen und von meiner XBOX.
    Au, bei Xbox macht Metro nur mit Kinect Spaß. Bei Win 8 auch nur mit einem Tablet.
    Bei WP7 ist es wirklich klasse und unterstützt sehr gut.

    > Dort ist das neue Dashboard so unübersichtlich,
    > das ich kaum noch rein gehe und vor allem um
    > den Store meist einen riesen Bogen mache!
    Ich muss Dir Recht geben, dass Metro derzeit bei Xbox 360 nicht sehr gut gelöst ist. ich nutz da eher die Sprachsteuerung zum Navigieren, den Marketplace nutze ich nur noch am Computer. Eigentlich ist das schade, da 2. UI hübsch und intuitiv war. Die ganz ursprüngliche war nur funktionell aber sehr bieder.

    Jetzt ist mir auch dein Kachel-Frust klar. Das war bislang dein aufschlussreichster Post zum Thema Metro.
    Guck Dir mal ein WP7 Smartphone in Aktion an. da funtioniert Metro wirklich gut.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TransnetBW GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  3. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach a. d. Pegnitz / Metropolregion Nürnberg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 2100,00€
  2. 299,00€
  3. 194,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

  1. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
    Mobile Betriebssysteme
    Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

    Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.

  2. Rechenzentren: 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
    Rechenzentren
    5G lässt Energiebedarf stark ansteigen

    Laut einer Studie im Auftrag von Eon heizt 5G die drohende globale Umweltkatastrophe weiter an. Schuld sind Edge Computing, Campusnetze, Industrie 4.0 und die Folgen für die Rechenzentren.

  3. Elektromobilität: EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen
    Elektromobilität
    EnBW testet Lademanagement in Tiefgaragen

    Welche Lastfälle treten in einer komplett elektrifizierten Tiefgarage auf? Die Bewohner einer Wohnanlage in Baden-Württemberg können dieses Zukunftsszenario mit 45 Elektroautos schon einmal testen.


  1. 22:13

  2. 18:45

  3. 18:07

  4. 17:40

  5. 16:51

  6. 16:15

  7. 16:01

  8. 15:33