1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Activision Blizzard: PC-Spieler…

die PC-Version kostenlos auszuprobieren, braucht eine Telefonnummer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. die PC-Version kostenlos auszuprobieren, braucht eine Telefonnummer

    Autor: Legendenkiller 09.11.18 - 14:06

    Man kann nur Spiele im Account freischalten wenn man eine gültige Telefonnummer hinterlegt hat.

    Nun Ja... für die meisten sicher kein Problem.
    Aber es hat nicht jeder ein Telefon. Zumal ich auch nicht erkenne wozu der Zwang notwendig ist.

    Bei Steam ist es z.b. auch freiwillige für eine Zusätzliche Sicherheit.

  2. Re: die PC-Version kostenlos auszuprobieren, braucht eine Telefonnummer

    Autor: tommihommi1 09.11.18 - 14:38

    Testaccount bei einem beliebigen online-voip-anbieter. Kostet dich keinen Cent.

  3. Re: die PC-Version kostenlos auszuprobieren, braucht eine Telefonnummer

    Autor: Anonymer Nutzer 09.11.18 - 14:40

    Sicher, dass das so ist? Ich habe Destiny 2 diese Woche heruntergeladen und musste keine Telefonnummer eingeben. Ich habe den Battlenet Account vor einiger Zeit angelegt, als Overwatch in einem Bundle war, ich kann es nicht genau sagen, aber ich erinnere mich nicht, für die Erstellung des Accounts eine Telefonnummer angegeben zu haben.

  4. Re: die PC-Version kostenlos auszuprobieren, braucht eine Telefonnummer

    Autor: x2k 09.11.18 - 21:19

    Naja Nvidia will auch deine email Adresse damit der ganze Treiber Murks von denen läuft.

    Die Telefonnummer wird beim Account allerdings für zwei Faktor authentifikation verwendet. Es gibt ne app für das Smartphone. Hat den Grund das man die Account absichern will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. MAGMA GmbH, Aachen
  4. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 38,00€ (bei ubi.com)
  2. 319,00€ (Bestpreis)
  3. 31,49€
  4. (u. a. Die Siedler History Collection 19,99€, Anno 1800 Gold Edition für 38,00€, Tom Clancy's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Autohersteller Maserati will Elektroautos mit besonderem Sound ausstatten
  2. Elektroauto-Prämie Regierung liefert Brüssel erste Daten zu neuem Umweltbonus
  3. Zulieferprobleme Audi will E-Tron-Produktion in Brüssel kürzen

Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Ölindustrie Der große Haken an Microsofts Klimaplänen
  2. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  3. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

  1. Bundesverwaltungsgericht: Linksunten bleibt verboten
    Bundesverwaltungsgericht
    Linksunten bleibt verboten

    Die linke Medienplattform linksunten.indymedia.org bleibt verboten. Das Bundesverwaltungsgericht hat eine entsprechende Klage gegen das Verbot als unbegründet abgewiesen.

  2. China: Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück
    China
    Huawei weist Bericht zu Geheimdienstzusammenarbeit zurück

    Seit Dezember soll es ein geheimes Papier des Auswärtigen Amts geben, das mit US-Quellen eine Zusammenarbeit Huaweis mit dem chinesischen Staatsapparat belegt. Doch das passt nicht zu den Aussagen britischer Geheimdienste und der Bundesregierung.

  3. Zehntes Jubiläum: Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht
    Zehntes Jubiläum
    Auch Microsoft hat das erste iPad überrascht

    In einem ausführlichen Bericht blickt der ehemalige Windows-Chef Steven Sinofsky auf das erste iPad zurück. Die Medien und die Branche selbst ahnten vor zehn Jahren nicht, was für ein Produkt es letztlich sein sollte und dass es überhaupt nicht den damaligen Vorstellungen entsprach.


  1. 20:51

  2. 18:07

  3. 17:52

  4. 17:07

  5. 14:59

  6. 14:41

  7. 14:22

  8. 14:01