1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Adobe-DRM: Flash schaltet analoge…

Illegale Hackersignale

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Illegale Hackersignale

    Autor: Schnuckelbärchen 13.05.10 - 19:24

    Was ich auf meinem Gerät in meinem Haushalt ausgebe entscheide ich und nicht Adobe.

    Abkommen zwischen Adobe und Fernsehsendern interessieren mich nicht.

    Wie kann ich diese rechtswidrigen Steuerung aufheben?

  2. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: Gnampf 13.05.10 - 19:49

    Schnuckelbärchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich auf meinem Gerät in meinem Haushalt ausgebe entscheide ich und
    > nicht Adobe.

    Prinzipiell korrekt, allerdings darf der Rechteinhaber der Ausstrahlung gewisse Einschränkungen auferlegen.
    Die diesem Fall sollen analoge Ausgabe-Geräte nicht nutzbar sein.

    Solange dieser Fakt vor dem Erwerb eines Videos deutlich sichtbar dargelegt wird, hätte ich damit kein Problem.
    Als mündiger Konsument habe ich jederzeit das Recht mich für einen Nichterwerb des Ware zu entscheiden.

    > Wie kann ich diese rechtswidrigen Steuerung aufheben?

    Rechtswidrig im Sinne einer Täuschung wird es erst dann, wenn du über diese Einschränkung nicht hingewiesen wurdest. So z.B. bei CDs aus dem Hause BMG und Sony Music, die seit einer erfolgreichen Klage einen deutlich sichtbaren Kopierschutzhinweis aufweisen müssen, der darüber hinaus darauf hinweist, dass diese CDs in manchen CD-Playern nicht abgespielt werden können.

    Ansonsten gibt es für dich als Konsument nur eine Möglichkeit DRM zu bekämpfen. Nicht kaufen. Und vor allem auch nicht raubkopieren. Einfach komplett mit Nichtbeachtung strafen.
    So wie ich es im aktuellen Fall mit Siedler 7 tue.
    Das Spiel tät mich schon interessieren, aber der Kopierschutz inkl. fehleranfälliger DRM-Implementierung haben schon tausenden Nutzern den Spaß am Spiel verdorben.
    Möglicherweise läuft es über Steam besser als über die Ubisoft-Server, solange ich da aber keine verlässlichen Langzeiterfahrungen kenne, bleibt der Quark im Laden stehen.
    Siedler 2 und 3 machen auch noch Spaß, auch wenn die Grafik inzwischen altbacken daher kommt.

  3. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: Froggy 13.05.10 - 19:52

    Gnampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schnuckelbärchen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was ich auf meinem Gerät in meinem Haushalt ausgebe entscheide ich und
    > > nicht Adobe.
    >
    > Prinzipiell korrekt, allerdings darf der Rechteinhaber der Ausstrahlung
    > gewisse Einschränkungen auferlegen.

    Nein das darf er nicht. Sowas hat mit dem Urheberrecht nichts mehr zu tun. Dieses regelt nur die Verbreitung von Werken.

  4. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: spanther 13.05.10 - 22:03

    Froggy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gnampf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schnuckelbärchen schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was ich auf meinem Gerät in meinem Haushalt ausgebe entscheide ich und
    > > > nicht Adobe.
    > >
    > > Prinzipiell korrekt, allerdings darf der Rechteinhaber der Ausstrahlung
    > > gewisse Einschränkungen auferlegen.
    >
    > Nein das darf er nicht. Sowas hat mit dem Urheberrecht nichts mehr zu tun.
    > Dieses regelt nur die Verbreitung von Werken.

    "Verbreitungsweg" legen "die" wohl auch auf die Anschlüsse aus X.x

  5. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: Schnuckelbärchen 13.05.10 - 22:23

    Klar und mein Videoausgang führt nach draussen in die Welt oder was?

  6. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: spanther 13.05.10 - 22:37

    Schnuckelbärchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar und mein Videoausgang führt nach draussen in die Welt oder was?

    Was hat das denn nun damit zu tun, das sie die dreiste Kontrolle der Anschlüsse mit "Verbreitungsweg Argument" rechtfertigen? :)

  7. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: jucs 13.05.10 - 23:00

    Gnampf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und vor allem auch nicht raubkopieren.

    Da stimme ich absolut nicht zu. Es gibt nicht den geringsten Grund, das Spiel nicht zu spielen, die Musik nicht zu hören oder den Film nicht zu schauen; schließlich liefern die "Cracker" kein DRM mit.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 13.05.10 23:01 durch jucs.

  8. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: arribert 14.05.10 - 06:30

    Aber DU zeigst Interesse am Produkt. Somit bist DU ein potentieller Käufer! Was Ingame-Werbung angeht (siehe EA) ist das denen auch egal ob gekauft oder nicht, da interessieren die nur die Anzahl der aufgeschalteteten ip-Adressen und die daraus resultierende Höhe der Rechnung an Burger-King oder Ernas Schnitzelbude.

  9. Dann lege Ich unter Art. 20 Abs. 4

    Autor: surfenohneende 14.05.10 - 23:39

    Dann lege Ich unter Art. 20 Abs. 4
    auch ein Einebnen des Bundestages mit aus :D
    Blos woher kriege Ich die Cruise Missile :D

  10. Am liebsten würden DIE sogar noch Nerven* und Hirn* kontrollieren. :D

    Autor: surfenohneende 14.05.10 - 23:43

    Am liebsten würden DIE sogar noch Nerven* und
    Hirn* kontrollieren. :D
    *Der Konsumenten natürlich, als ultimativer Kopierschutz
    und um aus JEDER "Raubkopie" wird JETZT auch ein gekauftes
    Exemplar zu machen (Ok, die Schulden werden astronomisch
    sein, aber das interessiert DIE nicht)

  11. Re: Illegale Hackersignale

    Autor: EOT 15.05.10 - 00:53

    Schnuckelbärchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich auf meinem Gerät in meinem Haushalt ausgebe entscheide ich und
    > nicht Adobe.

    Grundsätzlich korrekt - solange was Du dort ausgibst von Dir kommt.

    > Abkommen zwischen Adobe und Fernsehsendern interessieren mich nicht.

    Was Dich interessiert oder nicht interessiert weder Adobe noch irgendwelche Fernsehsender.

    > Wie kann ich diese rechtswidrigen Steuerung aufheben?

    Flash nicht installieren oder, da Flash ja mehr als Video Bling Bling ist, auf bestimmte Angebote einfach verzichten.

    Das lustige ist irgendwie sowieso das je besser der Schutz desto schlechter der Inhalt eine Art von Naturgesetz zu sein scheint, also was solls?

    Meine Meinung dazu ist ja das, von den immer existierenden Parasiten abgesehen, die Mehrheit durchaus Qualität ebenso respektiert und entlohnt wie sie selbst respektiert und entlohnt werden will während, sobald die Qualität nicht nach oben sondern nach unten geht, es einen Punkt gibt ab dem quasi schlagartig alles nur noch als eher wertloser Mist angesehen und auch so behandelt wird und da sind Schutzmassnahmen wohl wirklich notwendig um den Ertrag zu sichern.

    Schuld am Ende sind aber Leute wie evtl. auch Du, denn es ist letztendlich die Nachfrage die die Rechtfertigung für immer absurdere Mechanismen liefert.

    Von daher einfach ab und an die Frage "Will ich DIESEN Scheiss wirklich?" einfach mit "Eigentlich nicht" beantworten.

    Ist besser für gutes zu bezahlen und dadurch mehr gutes zu fördern als sich mit schlechtem herumzuschlagen und so zu zeigen das sich auch damit (womöglich) Profit machen lässt.

    Meine Meinung zumindest und weder vermisse ich etwas noch verschwende ich meine Zeit damit Probleme zu lösen auf die ich eigentlich ganz gut verzichten kann. Das Leben ist kurz und ich habe nun wirklich lustigeres zu tun.

    Gegen Adobe habe ich übrigens nicht das geringste und was ich von deren Software weit jenseits von Flash verwende war und ist mir den Preis durchaus wert.

  12. Re: Dann lege Ich unter Art. 20 Abs. 4

    Autor: spanther 15.05.10 - 01:24

    surfenohneende schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann lege Ich unter Art. 20 Abs. 4
    > auch ein Einebnen des Bundestages mit aus :D
    > Blos woher kriege Ich die Cruise Missile :D

    Ich glaube ja, ne Cruise Missile bringt da nicht wirklich viel *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kreis Segeberg, Segeberg
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Grand City Property (GCP), Berlin
  4. dmTech GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Half-Life Alyx im Test: Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster
Half-Life Alyx im Test
Der erste und vielleicht letzte VR-Blockbuster

Im zweiten Half-Life war sie eine Nebenfigur, nun ist sie die Heldin: Valve schickt Spieler als Alyx ins virtuelle City 17 - toll gemacht, aber wohl ein Verkaufsflop.
Von Peter Steinlechner

  1. Actionspiel Valve rechnet mit Nicht-VR-Mod von Half-Life Alyx
  2. Half-Life Alyx angespielt Sprung für Sprung durch City 17
  3. Valve Durch Half-Life Alyx geht's laufend oder per Teleport

Künast-Urteil: Warum Pädophilen-Trulla ein zulässiger Kommentar sein kann
Künast-Urteil
Warum "Pädophilen-Trulla" ein zulässiger Kommentar sein kann

Die Grünen-Politikerin Renate Künast muss weiterhin wüste Beschimpfungen auf Facebook hinnehmen. Wie begründet das Berliner Kammergericht seine Entscheidung?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Kammergericht Berlin Weitere Beleidigungen gegen Künast sind strafbar
  2. Coronavirus Vorerst geringere Videoqualität bei Facebook und Instagram
  3. Netzwerk-Zeit Facebook synchronisiert Zeit im Bereich von Mikrosekunden

Coronakrise: IT-Freelancer müssen als Erste gehen
Coronakrise
IT-Freelancer müssen als Erste gehen

Die Pandemie schlägt bei vielen IT-Freiberuflern schneller zu als bei Festangestellten. Schon die Hälfte aller Projekte sind gecancelt. Überraschung: Bei der anderen Hälfte läuft es weiter wie bisher. Wie das?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Coronakrise SPD-Chefin warnt vor Panik durch ungenaues Handytracking
  2. Buglas Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
  3. Coronavirus Media Markt und Saturn stoppen Mietzahlungen