1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Agilität in Konzernen: Das…

Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

    Autor: SchluppoMäcQuarkkeulchen 04.04.22 - 09:45

    Die Entwickler müssen sich nicht um Umsätze und Aufträge kümmern. Hier werden, um eben diese Aufträge zu erhalten, Absprachen und Verträge gestaltet, die -nachvollziehbarerweise- Deadlines und Termine beinhalten (von Ausschreibungen wo ein Liefertermin unverhandelbar benannt wird, fange ich erst gar nicht an).

    Entwicklerteams müssen dann schätzen. Entweder sie werden dann von den Vorgesetzten so gesteuert (damit es nicht zu teuer wird), dass sie ggf. nicht alle Infos erhalten, was zu Fehlschätzungen führt die nicht ausreichend gepuffert sind. Oder die Entwickler haben aus solchen Dingen gelernt (zu wenig geschätzt, Ärger bekommen....) bzw. bekommen alle Einzelheiten und schätzen derart "realistisch", dass sich jede Firma aus sämtlichen Verhandlungen hinausschießt, da der Preis astronomisch ist.

    Und ich will hier gar keine Position für oder gegen irgendeine Seite einnehmen. Es ist nur meine Erfahrung.

    Das Unternehmen/der Vertrieb will verkaufen. Die agile Arbeitsweise der Entwickler ist, neben der Herausforderung Aufträge zu erhalten, ein zusätzliches Problem bei der Angebotsgestaltung und ein Risikofaktor. Softwareentwicklung ist halt kein simples "Einkauf/Verkauf"-Geschäft.

    Die Lösung wäre ggf., dass der Kunde ebenfalls bei der Agilität mitmacht. Aber warum sollte er? Für den Kunden bedeutet das im Zweifel ebenfalls ein kalkulatorisches Risiko. (das der während der Entwicklung munter neue Anforderungen hineingibt, ist ggf. nochmals ein Faktor). Mit einem festen Budget zu entwickeln erfordert vor allem auch erfahrene Projektleiter/POs, auf beiden Seiten.

    Ich will nur sagen: In der Praxis ist Agilität -auch mit optimalen Voraussetzungen- kaum 100% durchführbar. Jedenfalls meiner Erfahrung nach. Da es nicht nur "uns" und den Kunden gibt, sondern auch innerhalb des Anbieters oftmals verschiedenste Interessengruppen die teils unterschiedlichste Ziele haben. Und das räumt man nicht mit einem monatlichen Stakeholder-Meeting aus dem Weg.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.22 09:47 durch SchluppoMäcQuarkkeulchen.

  2. Re: Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

    Autor: m.leonberger 04.04.22 - 10:34

    SchluppoMäcQuarkkeulchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Entwicklerteams müssen dann schätzen. Entweder sie werden dann von den
    > Vorgesetzten so gesteuert (damit es nicht zu teuer wird), dass sie ggf.
    > nicht alle Infos erhalten, was zu Fehlschätzungen führt die nicht
    > ausreichend gepuffert sind. Oder die Entwickler haben aus solchen Dingen
    > gelernt (zu wenig geschätzt, Ärger bekommen....) bzw. bekommen alle
    > Einzelheiten und schätzen derart "realistisch", dass sich jede Firma aus
    > sämtlichen Verhandlungen hinausschießt, da der Preis astronomisch ist.

    In meiner bald 10 jährigen Erfahrung in Scrum-Teams in mehreren Konzernen kann ich sagen...
    Software ist in aller Regel spottbillig wenn man mal den ROI ausrechnet, macht aber kaum einer.
    Daher kann der Kunde immer behaupten die Umsetzung wäre zu teuer.
    Wenn sich meine Investition in weniger als einem oder 2 Jahren rechnet ist es quasi egal was es kostet. Nur stehen da die Controller und die Budgetverantwortlichen im Weg weil sie nicht aus ihrer Denke raus kommen.

    Daher an alle die bei einem "agilen" Team was bestellen...BITTE
    1. Sagt was euer Problem ist
    2. Sagt warum es ein Problem ist
    3. Beschreibt was euch helfen würde
    4. Sagt NICHT wie ihr es umgesetzt haben wollt -> dafür gibt es Berater
    5. rechnet GROB aus was es auch an Geld/Zeit (eigentlich das selbe) spart
    6. aus 5. ergibt sich das MAX sinnvolle Budget UND die einzig sinnvolle Rangfolge für Anforderungen

    Noch ein Tipp an das Mittlere und Höhere Mgmt.
    GEHT AUS DEM WEG! STÖRT NICHT BEI DER ARBEIT!

    Das ist meine Sicht auf die Dinge.

    ----------------------------------------------------------------------------------------
    Dieser Beitrag wird präsentiert vom Dunning-Kruger-Effekt. xD
    --> Den ganze Thread zu lesen hilft die Diskussion zu verstehen.

  3. Re: Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

    Autor: Schorsch4711 04.04.22 - 14:56

    m.leonberger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Daher an alle die bei einem "agilen" Team was bestellen...BITTE
    > 1. Sagt was euer Problem ist
    > 2. Sagt warum es ein Problem ist
    > 3. Beschreibt was euch helfen würde
    > 4. Sagt NICHT wie ihr es umgesetzt haben wollt -> dafür gibt es Berater
    > 5. rechnet GROB aus was es auch an Geld/Zeit (eigentlich das selbe) spart
    > 6. aus 5. ergibt sich das MAX sinnvolle Budget UND die einzig sinnvolle
    > Rangfolge für Anforderungen


    100% ACK.
    Nicht fragen "wie teuer wird Feature X?"
    Sondern sagen: "Feature X darf maximal xy¤ kosten"!

  4. Nicht jedes Team ist extern

    Autor: t_e_e_k 04.04.22 - 19:51

    Es soll Teams geben, die Produkte entwickeln, manche sogar in der Firma, welche exakt dieses Produkt nutzt. Dort braucht man keinen Proxy PO, dort hat man skin in the Game (Bingo)

    Aber ehrlich. So muss Software Entwicklung laufen und nicht als Auftragsarbeit

  5. Re: Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

    Autor: chseidel 04.04.22 - 20:19

    @m.leonberger
    Danke für deinen Beitrag! Und natürlich für den zugrundeliegenden Artikel.

    Ich bin auch schon ewig agil unterwegs. Ich kann nur sagen, ja so ist es.
    Mir ist schleierhaft, wie Leute auf die Idee kommen, auf Monate bis Jahre überspezifizierte Projekte als agil darzustellen. Da ist doch schon längst 1/3 der Projektzeit weg, bevor die Arbeit oder Ausschreibung beginnt (wenn das denn nach Extern geht).

    Und noch eins, liebe Entscheider und Controller: Software Teams kosten konstant viel Geld.
    Also ist die Optimierungsschraube der Wert des gelieferten Outputs pro Zeit. Ihr müsst auf MPG schauen, nicht l/100km. Was zufällig der ganze Sinn und Zweck des Lean / Scrum / Agil Gedöns ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.04.22 20:23 durch chseidel.

  6. Re: Weil es oft nicht mit der Realität vereinbar ist.

    Autor: Orwell84 06.04.22 - 14:47

    Genau das! Aber das würde dann halt auch viele der Manager überflüssig machen, weil sie ja dann nicht mehr exakt etwas planen können, was nicht planbar ist.

    Das Setup der Unternehmen, wie sie unserer aktuelle Gesellschaft lebt, ist vollkommen veraltet und wird von der aktuellen Management-Kaste am leben gehalten, weil "wir das schon immer so gemacht haben". Es wäre wichtig, wenn wir unnötigen Ballast (warum gibt es eine Frau Klatten und einen Herrn Quandt, die meinen, ihr Tun hätte einen Einfluss auf den Tanker namens "BMW") abwerfen und unsere Unternehmungen verschlanken. Aber das wird leider nie passieren.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Change- und Releasemanagement
    Finanzbehörde Steuerverwaltung, Hamburg
  2. Administratorin / Administrator Firewall und Netzwerke (w/m/d)
    LBS Westdeutsche Landesbausparkasse, Münster
  3. SAP Senior Inhouse Consultant MM/LE (m/w/d)
    OMIRA GmbH, Ravensburg
  4. Consultant / Specialist Projektmanagement Digitalisierung Filiale (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Dune, Godzilla vs. Kong, The Suicide Squad, The Boss Baby)
  2. 87,39€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 98,47€)
  3. 150,42€ (Bestpreis mit MediaMarkt. Vergleichspreis 179€)
  4. 344€ (Vergleichspreis 383€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de