Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbnb-Konkurrent…

Brüder-Gekungel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Brüder-Gekungel

    Autor: Mike067 27.09.18 - 16:53

    Samwer, sagt mir was. Das ist doch dieses dubiose Brüderpaar, dass so ziemlich alles nach einer gewissen Zeit an die Wand fährt, und sich dann schleunigst vom Acker macht.
    Im Food-Delivery Service sind diese Brüder doch auch noch aktiv, wenn ich mich nicht irre.

  2. Re: Brüder-Gekungel

    Autor: /mecki78 27.09.18 - 17:27

    Mike067 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Samwer, sagt mir was. Das ist doch dieses dubiose Brüderpaar, dass so
    > ziemlich alles nach einer gewissen Zeit an die Wand fährt, und sich dann
    > schleunigst vom Acker macht.

    Angefangen haben die Brüder mit Alando, einem ebay Konkurrent. Aber ich glaube nicht, dass das eine ernste Sache war, denn nach nur 100 Tagen erlaubten sie ebay sie für 50 Mio aufzukaufen. Ich glaube das war auch von Anfang an das Ziel, sich von ebay schnell schlucken zu lassen und dabei gut Kasse zu machen. Auch ein Businessplan.

    Groß geworden sind die Brüder dann mit Jamba. Einige erinnern sich noch an diesen etwas peinlichen Anbieter von Klingeltönen und meist relativ nutzlosen Handy Apps. Durch deren Abo-Systeme (um nicht das Wort Falle zu verwenden), hat Jamba erstaunlich viel Geld eingespielt und VeriSign hat das denen dann für 273 Mio abgekauft, was sich IMHO für VeriSign nicht rentiert hat.

    Und dann wurde Rocket Internet gegründet, das im Prinzip Internet Plattformen jeglicher Art aufbaut. Einige sind solche Flops, die werden direkt wieder eingestellt. Andere sind auch Flops, werden dann aber maximal gehyped, die Zahlen geschönt und dann an irgend einen armen Investor verkauft, der meistens erst hinter sieht, dass das eine Fehlinvestition war und daher nicht selten relativ schnell nach dem Kauf die ganze Plattform einstampft. Wenn es hingegen super läuft, dann behält man die Plattform erst mal komplett oder behält zumindest Anteile daran.

    Den größten Erfolg von Rocket Internet kennen wir alle. Der "Laden" nennt sich Zalando. Ansonsten gehören ihnen zumindest zum Teil oder komplett folgende Plattformen bzw. Unternehmen: HelloFresh, Jumia, Global Fashion Group, dafiti, Home24, Delivery Hero, Lamoda, MyCityDeal, TravelBird, Westwing, Zalora.

    Die Wikipedia listet auch noch folgende wohl eher weniger bekannte Unternehmen, an denen sie mindestens Beteiligungen halten: campsy, caterwings, eatfirst, everdine, GlobalSavingsGroup, helpling, instafreight, nestpick, spotcap, vaniday, visito, zanui und zipjet

    Im Grunde sind aber alle ihre Plattformen nur Kopien von bereits existierenden Plattformen, was Rocket Internet den Spitznamen "Klon-Schmiede" eingebracht hat. Trifft ja auch die Plattform hier zu und auch hier hat man die Plattform dann verkauft und nur 2 Jahre später musst der neue Inhaber sie einstellen. Hat also eine gewisse Methodik.

    /Mecki

  3. Re: Brüder-Gekungel

    Autor: onkel hotte 28.09.18 - 07:37

    ich kenne genau nur die:
    HelloFresh,
    Home24,
    Delivery Hero

    und DH wird ab jetzt auch noch boykottiert ^^

  4. Re: Brüder-Gekungel

    Autor: Sharra 28.09.18 - 08:12

    Die Samwers haben einen Riecher für gute Idee. Fix mies nachprogrammiert, groß auf die Pauke gedroschen, und an den Erstbesten für viel zu viel Geld verkauft.
    Das hat prima funktioniert, bis zu Zalando. Das wollte keiner. Wimdo auch nicht.

  5. Re: Brüder-Gekungel

    Autor: KloinerBlaier 28.09.18 - 09:51

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Samwers haben einen Riecher für gute Idee. Fix mies nachprogrammiert,
    > groß auf die Pauke gedroschen, und an den Erstbesten für viel zu viel Geld
    > verkauft.
    > Das hat prima funktioniert, bis zu Zalando. Das wollte keiner. Wimdo auch
    > nicht.


    Wimdu (sic!) wurde aber damals an Novasol verkauft, nachdem man sich mit 9flats zusammen geschlossen hatte.

  6. Re: Brüder-Gekungel

    Autor: chewbacca0815 28.09.18 - 12:10

    /mecki78 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den größten Erfolg von Rocket Internet kennen wir alle. Der "Laden" nennt sich Zalando.

    Am üblichen Samwer-Verhalten gemessen, dürfte Zalando allerdings deren größter Fehlschlag gewesen sein; der Laden läuft und funktioniert, alles andere waren lediglich Abschreibungsobjekte und Spekulationsblasen. ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kratzer Automation AG, Unterschleißheim
  2. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43