Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus 320neo: Energiesparende…

Spritpreis verhält sich autonom!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: triplekiller 25.01.16 - 15:56

    Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.

    Im Moment ist der Preis pro Barrel für Rohöl im Keller. Die Preise an der Tankstelle verhalten sich nicht so.

    Ansich kann man das auch auf andere Energiequellen, wie Strom und Gas, übertragen.

    Trotzdem sehe ich treibstoffsparende Maschinen als positiv an.

  2. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Komischer_Phreak 25.01.16 - 16:43

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der
    > sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.

    Er ist daran gekoppelt, aber logischerweise nicht direkt - außer, Dein Auto kann Rohöl tanken ;). Die Energiesteuer und die Mehrwertsteuer sind auch noch im Preis enthalten. Daraus resultiert, das, wenn Benzin kostenlos wäre, an der Tankstelle immer noch ein Preis von etwas unter 80 cent für das Benzin bezahlt würde (die Energiesteuer selbst wird auch besteuert - mit der Mehrwertsteuer). Bedeutet, wenn das Benzin an der Tank mit Energiesteuer und Benzinpreis einen Euro kosten würde, müsstest Du 1,19 bezahlen.

    Mal exakt durchgerechnet, unter der Annahme eines Preise von 1,52 Euro pro Liter Super, wie er vor allzulanger Zeit nicht ungewöhnlich war:

    Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden Börse gehandelt wird):
    51,9 Cent
    Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    10,73 Cent
    Energiesteuer:
    65,45 Cent
    Mehrwertsteuer:
    24,33 Cent

    Macht dann in Summe die besagten 1,52 ¤.

    Reduziert sich der Preis des Rohöls jetzt von 150 auf 30 Dollar pro Barrel, bedeutet das

    Produktpreis:
    10,4 Cent
    Deckungsbeitrag:
    10,73 Cent
    Energiesteuer:
    65,45 Cent
    Mehrwertsteuer:
    16,45 Cent
    Endpreis:
    103,03 Cent

    .... wäre also ein Preis von 1,03 ¤. Jetzt bedenke, das viele Lieferverträge über Monate im Voraus laufen und die Preise vorher festgesetzt werden, um Preisschwankungen auszugleichen - das erklärt natürlich gut, warum es immer ein wenig dauert, bis solche Preise hier ankommen.

    /edit: Uuuups, hab glatt vergessen meine Quelle anzugeben. Das erste Beispiel habe ich hier abgepinnt: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/spritmonitor-was-benzin-tatsaechlich-kostet-und-wer-daran-verdient-1.1937507



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.16 16:47 durch Komischer_Phreak.

  3. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Tantalus 25.01.16 - 16:49

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Moment ist der Preis pro Barrel für Rohöl im Keller. Die Preise an der
    > Tankstelle verhalten sich nicht so.

    Ich hab heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit einen Preis von 1,16 ¤ an der Tanke gesehen. Ist das Deiner Meinung nach nicht "im Keller"?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 25.01.16 - 17:18

    Von einer James Bond Ausgabe mit Roger Moore abgesehen werden die meisten Flugzeuge nicht an der Tankstelle aufgetankt. Beim Flugzeug fallen sehr viel weniger Steuern und Abgaben an, weshalb die Preise viel direkter gekoppelt sind.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  5. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: ipodtouch 25.01.16 - 19:16

    Komischer_Phreak schrieb:
    > Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden Börse
    > gehandelt wird):
    > 51,9 Cent
    > Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    > 10,73 Cent
    > Energiesteuer:
    > 65,45 Cent
    > Mehrwertsteuer:
    > 24,33 Cent

    > Produktpreis:
    > 10,4 Cent
    > Deckungsbeitrag:
    > 10,73 Cent
    > Energiesteuer:
    > 65,45 Cent
    > Mehrwertsteuer:
    > 16,45 Cent
    > Endpreis:
    > 103,03 Cent

    Warum ist die Energiesteuer bei beiden genausohoch?

  6. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: triplekiller 25.01.16 - 22:19

    Sie sind ein weiser Mensch, mein Herr. Meine Achtung!

  7. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: DrWatson 25.01.16 - 22:32

    ipodtouch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer_Phreak schrieb:
    > > Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden
    > Börse
    > > gehandelt wird):
    > > 51,9 Cent
    > > Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    > > 10,73 Cent
    > > Energiesteuer:
    > > 65,45 Cent
    > > Mehrwertsteuer:
    > > 24,33 Cent
    >
    > > Produktpreis:
    > > 10,4 Cent
    > > Deckungsbeitrag:
    > > 10,73 Cent
    > > Energiesteuer:
    > > 65,45 Cent
    > > Mehrwertsteuer:
    > > 16,45 Cent
    > > Endpreis:
    > > 103,03 Cent
    >
    > Warum ist die Energiesteuer bei beiden genausohoch?

    Weil die Bemessungsgrundlage nicht der Preis sondern die abgegebene Menge in Litern ist. D.h. selbst wenn Rohöl gar nichts kosten würde, müsste man trotzdem mindestens etwa 0,90¤ pro Liter zahlen.

  8. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: DerDy 25.01.16 - 23:54

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der
    > sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.
    Wenn jemand die Preisgestaltung zwischen (Energie-)Rohstoff und (Energie-)Endprodukt nicht versteht, dann darf derjenige die Maschine nicht bedienen? Was ist denn das für eine Aussage?

    Zum Bedienen einer Maschine ist es doch nicht entscheidend zu wissen, warum der Energiepreis ist wie er ist. Sondern die Fachkenntnisse zum (möglichst fehlerfreien) Einsatz der Maschine. Und deine Fachkenntnisse zum Thema Benzinpreis lassen sich durch deinen Beitrag auch nicht gerade erkennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  2. Staffery GmbH, Berlin
  3. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,99€
  2. (-55%) 4,50€
  3. 4,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Paradiesische Zustände
IT-Freelancer
Paradiesische Zustände

IT-Freiberufler arbeiten zeitlich nicht mehr als ihre fest angestellten Kollegen, verdienen aber doppelt so viel wie sie. Das unternehmerische Risiko ist in der heutigen Zeit für gute IT-Freelancer gering, die Gefahr der Scheinselbstständigkeit aber hoch.
Von Peter Ilg

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35