Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus 320neo: Energiesparende…

Spritpreis verhält sich autonom!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: triplekiller 25.01.16 - 15:56

    Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.

    Im Moment ist der Preis pro Barrel für Rohöl im Keller. Die Preise an der Tankstelle verhalten sich nicht so.

    Ansich kann man das auch auf andere Energiequellen, wie Strom und Gas, übertragen.

    Trotzdem sehe ich treibstoffsparende Maschinen als positiv an.

  2. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Komischer_Phreak 25.01.16 - 16:43

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der
    > sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.

    Er ist daran gekoppelt, aber logischerweise nicht direkt - außer, Dein Auto kann Rohöl tanken ;). Die Energiesteuer und die Mehrwertsteuer sind auch noch im Preis enthalten. Daraus resultiert, das, wenn Benzin kostenlos wäre, an der Tankstelle immer noch ein Preis von etwas unter 80 cent für das Benzin bezahlt würde (die Energiesteuer selbst wird auch besteuert - mit der Mehrwertsteuer). Bedeutet, wenn das Benzin an der Tank mit Energiesteuer und Benzinpreis einen Euro kosten würde, müsstest Du 1,19 bezahlen.

    Mal exakt durchgerechnet, unter der Annahme eines Preise von 1,52 Euro pro Liter Super, wie er vor allzulanger Zeit nicht ungewöhnlich war:

    Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden Börse gehandelt wird):
    51,9 Cent
    Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    10,73 Cent
    Energiesteuer:
    65,45 Cent
    Mehrwertsteuer:
    24,33 Cent

    Macht dann in Summe die besagten 1,52 ¤.

    Reduziert sich der Preis des Rohöls jetzt von 150 auf 30 Dollar pro Barrel, bedeutet das

    Produktpreis:
    10,4 Cent
    Deckungsbeitrag:
    10,73 Cent
    Energiesteuer:
    65,45 Cent
    Mehrwertsteuer:
    16,45 Cent
    Endpreis:
    103,03 Cent

    .... wäre also ein Preis von 1,03 ¤. Jetzt bedenke, das viele Lieferverträge über Monate im Voraus laufen und die Preise vorher festgesetzt werden, um Preisschwankungen auszugleichen - das erklärt natürlich gut, warum es immer ein wenig dauert, bis solche Preise hier ankommen.

    /edit: Uuuups, hab glatt vergessen meine Quelle anzugeben. Das erste Beispiel habe ich hier abgepinnt: http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/spritmonitor-was-benzin-tatsaechlich-kostet-und-wer-daran-verdient-1.1937507



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.01.16 16:47 durch Komischer_Phreak.

  3. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Tantalus 25.01.16 - 16:49

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Moment ist der Preis pro Barrel für Rohöl im Keller. Die Preise an der
    > Tankstelle verhalten sich nicht so.

    Ich hab heute Morgen auf dem Weg zur Arbeit einen Preis von 1,16 ¤ an der Tanke gesehen. Ist das Deiner Meinung nach nicht "im Keller"?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: Frank Wunderlich-Pfeiffer 25.01.16 - 17:18

    Von einer James Bond Ausgabe mit Roger Moore abgesehen werden die meisten Flugzeuge nicht an der Tankstelle aufgetankt. Beim Flugzeug fallen sehr viel weniger Steuern und Abgaben an, weshalb die Preise viel direkter gekoppelt sind.

    Frank Wunderlich-Pfeiffer - als freier Journalist bei Golem.de unterwegs - Raumfahrt Podcast http://countdown-podcast.de/

  5. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: ipodtouch 25.01.16 - 19:16

    Komischer_Phreak schrieb:
    > Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden Börse
    > gehandelt wird):
    > 51,9 Cent
    > Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    > 10,73 Cent
    > Energiesteuer:
    > 65,45 Cent
    > Mehrwertsteuer:
    > 24,33 Cent

    > Produktpreis:
    > 10,4 Cent
    > Deckungsbeitrag:
    > 10,73 Cent
    > Energiesteuer:
    > 65,45 Cent
    > Mehrwertsteuer:
    > 16,45 Cent
    > Endpreis:
    > 103,03 Cent

    Warum ist die Energiesteuer bei beiden genausohoch?

  6. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: triplekiller 25.01.16 - 22:19

    Sie sind ein weiser Mensch, mein Herr. Meine Achtung!

  7. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: DrWatson 25.01.16 - 22:32

    ipodtouch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komischer_Phreak schrieb:
    > > Produktpreis (als der Preis, für den das Rohöl an der entsprechenden
    > Börse
    > > gehandelt wird):
    > > 51,9 Cent
    > > Deckungsbeitrag (Transport, Veredelung, Lagerung etc.):
    > > 10,73 Cent
    > > Energiesteuer:
    > > 65,45 Cent
    > > Mehrwertsteuer:
    > > 24,33 Cent
    >
    > > Produktpreis:
    > > 10,4 Cent
    > > Deckungsbeitrag:
    > > 10,73 Cent
    > > Energiesteuer:
    > > 65,45 Cent
    > > Mehrwertsteuer:
    > > 16,45 Cent
    > > Endpreis:
    > > 103,03 Cent
    >
    > Warum ist die Energiesteuer bei beiden genausohoch?

    Weil die Bemessungsgrundlage nicht der Preis sondern die abgegebene Menge in Litern ist. D.h. selbst wenn Rohöl gar nichts kosten würde, müsste man trotzdem mindestens etwa 0,90¤ pro Liter zahlen.

  8. Re: Spritpreis verhält sich autonom!

    Autor: DerDy 25.01.16 - 23:54

    triplekiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer heutzutage denkt, dass der Spritpreis am Rohölpreis gekoppelt ist, der
    > sollte am besten gar keine Maschine mit Verbrennungsmotor bedienen.
    Wenn jemand die Preisgestaltung zwischen (Energie-)Rohstoff und (Energie-)Endprodukt nicht versteht, dann darf derjenige die Maschine nicht bedienen? Was ist denn das für eine Aussage?

    Zum Bedienen einer Maschine ist es doch nicht entscheidend zu wissen, warum der Energiepreis ist wie er ist. Sondern die Fachkenntnisse zum (möglichst fehlerfreien) Einsatz der Maschine. Und deine Fachkenntnisse zum Thema Benzinpreis lassen sich durch deinen Beitrag auch nicht gerade erkennen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Nürnberg
  2. Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, Bonn
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. 229,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
5G-Antenne in Berlin ausprobiert
Zu schnell, um nützlich zu sein

Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
Von Achim Sawall und Martin Wolf

  1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
  2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
  3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

  1. Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
    Kryptomining
    Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

    Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.

  2. Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
    Golem Akademie
    Von wegen rechtsfreier Raum!

    Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  3. MPEG-Patente: ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage
    MPEG-Patente
    ARD-Tochter verliert 280-Millionen-Euro-Klage

    Der Rechtsstreit um die Vergütung von MPEG-Patenten ist vorläufig beendet. Eine ARD-Tochter wollte knapp 280 Millionen Euro vor Gericht erstreiten. Die Klage ist abgewiesen worden, die Sendeanstalt will aber in Berufung gehen.


  1. 09:09

  2. 08:26

  3. 08:15

  4. 08:00

  5. 07:18

  6. 07:00

  7. 18:39

  8. 17:41