1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Airbus A350-1000XWB: Ein Blick ins…

Pläne nach Peak-Oil?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: TC 28.04.17 - 11:26

    Mich erstaunt, dass immer noch so viele Flugzeuge produziert und so viel in die Entwicklung investiert wird. Sind die echt nur auf maximal 20 Jahre ausgelegt und sind bereits abgeschrieben, wenn sich um 2035 rum der Kerosinpreis verhundertfacht hat? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, so einen A3XX auf Akkus umbauen zu können...

  2. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: countzero 28.04.17 - 11:44

    Der Peak-Oil wird ja auch schon seit mindestens 30 Jahren für"in 20 Jahren" vorhergesagt. Das ist so ähnlich wie bei den Kernfusionskraftwerken :-)

    Wie im Artikel erwähnt, forscht Airbus z.B. auch an elektrisch angetrieben Flugzeugen. Aktuell gibt es aber noch keine Alternative zum kerosinbetriebenen Triebwerken, deshalb versuchen sie zumindest, diese so effizient wie möglich zu bauen.

  3. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: Trockenobst 28.04.17 - 12:00

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ausgelegt und sind bereits abgeschrieben, wenn sich um 2035 rum der
    > Kerosinpreis verhundertfacht hat?

    Kerosin ist nur 10% des Ölverbrauchs der Welt. Ich bin mir sicher dass Manager und Eliten das als letzten Rückzugsort nutzen werden es zu verbrauchen, statt es für doofe Autos zu verfeuern, die 50% nutzen.

    Und wir sprechen noch nicht mal von Grönland, vom geschmolzenen Permafrost in Sibirien, Nordartikis etc. $20/Barrel wird irgendwann nicht mehr möglich sein, aber $100 ist noch zu ertragen und auch $200 wird man zahlen. Vielleicht nicht für den SUV, aber für Flüge sehr wohl.

  4. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: as (Golem.de) 28.04.17 - 12:32

    Hallo,

    TC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich erstaunt, dass immer noch so viele Flugzeuge produziert und so viel in
    > die Entwicklung investiert wird. Sind die echt nur auf maximal 20 Jahre
    > ausgelegt und sind bereits abgeschrieben, wenn sich um 2035 rum der
    > Kerosinpreis verhundertfacht hat? Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, so
    > einen A3XX auf Akkus umbauen zu können...

    Über 20 Jahre Betriebsdauer sind normal. Da geht auch deutlich mehr, vor allem wenn Effizienzumbauten wie Winglets eingebaut werden. Nur irgendwann ist es nicht mehr rentabel - außer fürs Militär oder Regierungsmaschinen oder wenn es keine Alternativen gibt. Da ist die Rechnung dann anders.

    Bei Unfällen wird gerne in Berichten auf das Alter der Maschinen verwiesen, was aber kein wirklicher Hinweis auf eine potenzielle Gefahr ist. Die Wartung ist das Wichtige. Hochgradig zuverlässige Designs gibt es schon sehr lange.

    gruß

    -Andy (Golem.de)

    --
    Okuna alias Openbook: @marble
    Instagram: @aroundthebluemarble
    Twitter: @AndreasSebayang
    ( Vorsicht, Bahn- und Flugzeugbilder ;) )

    https://www.golem.de/specials/autor-andreas-sebayang/

  5. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: Mingfu 28.04.17 - 14:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wir sprechen noch nicht mal von Grönland, vom geschmolzenen Permafrost
    > in Sibirien, Nordartikis etc.

    Ich glaube, wenn es so weit gekommen ist, hat die Welt schon ganz andere Probleme, so dass niemand mehr auf die Idee kommt, die fossilen Brennstoffe, die dadurch eventuell erreichbar werden, auch noch zu verfeuern.

    Es kann leicht sein, dass der Klimawandel viel schneller und viel teurer kommt als Peak-Oil.

  6. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: Eheran 28.04.17 - 14:47

    Peak-Oil heißt nicht, dass es kein Öl mehr gibt. Der Preis steigt nur einfach langsam (weiter) an.

  7. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: ArcherV 28.04.17 - 19:25

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ausgelegt und sind bereits abgeschrieben, wenn sich um 2035 rum der
    > > Kerosinpreis verhundertfacht hat?
    >
    > Kerosin ist nur 10% des Ölverbrauchs der Welt. Ich bin mir sicher dass
    > Manager und Eliten das als letzten Rückzugsort nutzen werden es zu
    > verbrauchen, statt es für doofe Autos zu verfeuern, die 50% nutzen.
    >
    > Und wir sprechen noch nicht mal von Grönland, vom geschmolzenen Permafrost
    > in Sibirien, Nordartikis etc. $20/Barrel wird irgendwann nicht mehr möglich
    > sein, aber $100 ist noch zu ertragen und auch $200 wird man zahlen.
    > Vielleicht nicht für den SUV, aber für Flüge sehr wohl.


    Warum soll es für den SUV weniger ertragbar sein als für einen normalen PKW?

  8. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: laserbeamer 29.04.17 - 14:06

    Weil ein SUV meist mehr verbraucht.
    Meist haben die Allrad: +0,2-0,5l
    Aerodynamischer Albtraum
    Größe -> hohes Gewicht (verglichen mit Kompaktwagen)

  9. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: ArcherV 29.04.17 - 14:28

    laserbeamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil ein SUV meist mehr verbraucht.
    > Meist haben die Allrad: +0,2-0,5l
    > Aerodynamischer Albtraum
    > Größe -> hohes Gewicht (verglichen mit Kompaktwagen)


    Toyota CHR Hybrid: realistischer Verbrauch in der Stadt: ca 6L super / 100km (selbst gesehen).

    Ein herkömmlicher Kombi mit Otto (ca. 10L) bzw. Diesel (ca. 7-8L) schlucken mehr in der Stadt/Kurzstrecke ;)

  10. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: Eheran 29.04.17 - 14:54

    Warum vergleichst du das denn nicht mit einem entsprechenden Hybrid?
    So sind die Zahlen irgendwie ohne Inhalt.

  11. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: ArcherV 29.04.17 - 15:00

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum vergleichst du das denn nicht mit einem entsprechenden Hybrid?
    > So sind die Zahlen irgendwie ohne Inhalt.


    Toyota hat keinen Diesel Hybrid. Peugeot hatte mal einen, der wurde aber ziemlich schnell eingestellt (3008 Hybrid).

    ... und da Toyota schließlich einer der Begründer der SUVs sind, ist es nur logisch ein aktuelles Toyota Modell als Vergleich zu nehmen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.17 15:12 durch ArcherV.

  12. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: Eheran 29.04.17 - 15:09

    >Toyota CHR Hybrid
    >herkömmlicher Kombi

    Das ist mein Problem - Hybrid vs. normal.
    Mit einem aktuellen Kombi zu vergleichen würde die Zahlen übrigens schon deutlich ändern.

  13. Re: Pläne nach Peak-Oil?

    Autor: ArcherV 29.04.17 - 15:13

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Toyota CHR Hybrid
    > >herkömmlicher Kombi
    >
    > Das ist mein Problem - Hybrid vs. normal.
    > Mit einem aktuellen Kombi zu vergleichen würde die Zahlen übrigens schon
    > deutlich ändern.

    Toyota Prius bzw. Toyota Auris Touring Sport liegen im täglichen Alltag bei ca. 4-5L Super. Dabei ist im aktuellen Prius 4 derselbe Antrieb wie im CHR verbaut.

    /Edit
    den Prius kann man auch mit den angegebenen 3L/100km fahren, allerdings nicht im Stadtverkehr.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.17 15:16 durch ArcherV.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Newsfactory GmbH, Augsburg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 139€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Sony KD-55XG8096 55 Zoll (138,8 cm) für 529€, Sony UBPX800 4K UHD Blu-ray-Player für...
  3. 79€ (Vergleichspreise ab 108€)
  4. (u. a. Monster Hunter World für 17,99€, Human Fall Flat für 2,89€, The Outer Worlds - Epic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll
  2. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  3. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma

  1. Arin: Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich
    Arin
    Angeklagter weist IPv4-Betrug von sich

    In den USA soll sich ein Mann die Rechte an rund 735.000 IPv4-Adressen erschlichen haben. Dieser dementiert die Vorgänge nicht und beteuert in einem Medienbericht seine Unschuld.

  2. Bundesförderung: Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an
    Bundesförderung
    Millionen kommen nicht bei Spielentwicklern an

    Mit einer praxisfernen Regelung sperrt das zuständige Bundesministerium ausgerechnet kleine Entwicklerstudios vor dringend benötigten Fördergeldern aus. Überhaupt: Trotz der bereitgestellten Millionen ist die Spielebranche unzufrieden mit der Politik.

  3. K61: LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera
    K61
    LG präsentiert neues Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera

    Mit dem K61 hat LG ein neues Smartphone mit Vierfachkamera samt hochauflösendem Hauptkamerasensor vorgestellt. Dieser hat mit 48 Megapixeln so viel wie kein Bildsensor in einem LG-Smartphone zuvor - das K61 ist aber ein Mittelklassegerät.


  1. 16:20

  2. 16:04

  3. 15:41

  4. 15:23

  5. 15:04

  6. 14:39

  7. 13:45

  8. 13:31