Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aktienrückkauf: Icahn erhält Abfuhr…

Icahn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Icahn

    Autor: nieblomov 28.12.13 - 23:34

    Neues Produkt von Apple?
    Ein I Cahn?
    Welche Version?

  2. Re: Icahn

    Autor: VHau 29.12.13 - 08:36

    Ymmd!
    Gruß,

    Volker

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst... ;-)

  3. Re: Icahn

    Autor: xtrem 30.12.13 - 00:01

    Wird dann aber iCahn geschrieben

  4. Re: Icahn

    Autor: PortoBengo 30.12.13 - 03:02

    Apple-Hater hatten noch nie ein Auge für Details.

  5. Re: Icahn

    Autor: VHau 30.12.13 - 04:15

    Ok xtrem,

    für dich habe ich folgenden Link:

    http://www.spiegel.de/karriere/berufsleben/buerogezeter-das-kleine-schimpfwort-abc-a-744198.html

    Schau da mal unter -K- nach Kirschkernschnitzer, aber an und für sich ist vieles davon meiner Meinung nach echt abgefahren und hat bei mir fast Kaffeeflecken auf dem Monitor erzeugt.
    Nicht böse sein, im Prinzip hast Du ja recht, aber der Kommentar von nieblomow war einfach cooler als Deine Ergänzung.

    Und PortoBengo, Deine Weltanschauung ist echt übersichtlich, gelle?
    Ich war bestimmt schon Apple-User, als du vermutlich noch in die Windeln gemacht hast...
    Ich finde es nicht geistvoll, sondern eher traurig, dass gerade Du in diesem Zusammenhang vom fehlenden Auge für Details schreibst.
    Unsere Kommentare (ich maße mir da mal an, für nieblomow zu sprechen) haben mit Apple-Haten rein gar nichts zu tun, Du solltest unbedingt mal Deinen Ironie-Detektor neu eichen lassen!
    Gruß,

    Volker

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst... ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.12.13 04:18 durch VHau.

  6. Re: Icahn

    Autor: nieblomov 30.12.13 - 07:51

    Eigentlich fad: eine beiläufige Bemerkung auch noch zu erklären.

    Da indes Zeiten von Produktpersönlichkeiten erreicht sind, die nochdazu quasireligiös
    aufzutreten pflegen, kurz Folgendes:

    Tatsächlich geht es nicht um Apple-haten, sondern um den Stand einer Unternehmensbiographie: der Gründer ist weg und das Haus macht inzwischen mit Finanztransaktionen samt deren Protagonisten eher von sich reden als mit Produktpolitik.

    Meist folgt der Gründergeneration eine Bewahrergeneration, der die sogenannte Auflösungsgeneration folgt: etwas grob gezeichnet der Dreisprung, im großen und ganzen jedoch den Erfahrungen entsprechend. Übergänge sind dabei mehr oder minder fließend.
    Solche Biographien sind vollkommen normal und können sich durchaus von ein paar Jahren, über Jahrzehnte bis über Jahrhunderte erstrecken, wobei Vertreter der letzten Sorte naturgemäß bislang eher Einzelfälle sind.
    Wo Apple derzeit steht mag jeder selbst einschätzen

    Icahn will (nur) Geld verdienen: womit, dürfte ihm ziemlich schnuppe sein, anderenfalls würde er nicht kräftig daran arbeiten das Image von Apple auf die Weise zu beschädigen, wie er es nun einmal tut, gleich ob er das will oder nicht.
    Wollte er Apple nach vorne bringen hätte er sich anderer investorischer Tools bedienen können als jener, die er derzeit zu favorisieren scheint: es auf Kräftemessen in der Aktionärsversammlung ankommen zu lassen, das ja auch vorbereitet sein will.
    Keiner weiß, wie der Gründer sowas gehandled hätte - müßig darüber zu spekulieren.
    Und wer kennt die Riskhandbooks bei Apple, sofern welche vorhanden sein sollten?

    Zu Schreibweisen: z.B. I, Robot, oder iRobot oder IRobot?
    Nunja, das sind Fragen gestalterischer Freiheit für die man imao nicht unbedingt eine Kreativabteilung benötigen sollte, um sie zu entscheiden.

  7. Re: Icahn

    Autor: VHau 30.12.13 - 08:08

    like,

    auch wenn ich dort trotz Anmeldung so gut wie null aktiv bin...
    Gruß,

    Volker

    Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst... ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. ENERCON GmbH, Aurich
  3. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg
  4. GK Software SE, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 699,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  3. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...
  4. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27