1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Alibaba: Yahoo soll zerschlagen und…

Marissa Mayer ist überbewertet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Jetset 02.12.15 - 09:32

    Nur weil sie ein IT Studium gemacht hat und das Glück hatte das Google damals erfolgreich wurde ( was nicht ihr alleiniger verdienst war) ist sie nicht gleich der heilige Manager Gral der alle Probleme löst.
    Ich habe schon damals nicht verstanden warum Yahoo soviel Geld für sie bezahlt hat....
    Yahoo hätte neue Konzepte gebraucht und da hat sich die gute Frau Mayers wohl auch ein wenig selbst überschätzt....oder....sie wollte nur die Kohle einsacken.

  2. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: bofhl 02.12.15 - 09:40

    Selbiges dachten sich auch verschiedene ihrer Mitarbeiter - die meist sofort gegen ihr genehme Personen (lustigerweise alle Frauen - warum wohl?) ausgetauscht wurden.

  3. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: fuzzy 02.12.15 - 09:57

    Vielleicht waren die ausgetauschten Mitarbeiter ja alle nicht dazu in der Lage, Anweisungen einer Frau zu folgen. Weil sie sexistische Arschlöcher waren oder so.

    Baumansicht oder Zitieren oder nicht Posten - die Wahl ist eure!

  4. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: einglaskakao 02.12.15 - 10:05

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht waren die ausgetauschten Mitarbeiter ja alle nicht dazu in der
    > Lage, Anweisungen einer Frau zu folgen. Weil sie sexistische Arschlöcher
    > waren oder so.
    *gähn*

  5. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Clown 02.12.15 - 10:07

    Weil "everything is sexist"? ;)

    If they have to advertise it, you either don't need it or it's crap.

  6. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Jetset 02.12.15 - 10:08

    Hat mit Sexismus nichts zu tun.....ob ein Mann den Karren aus dem Dreck gezogen hätte sei mal dahingestellt.
    Denke hier gehts eher darum wie sich die Positionen zugeschoben werden.
    Es wird nicht der/die qualifizierteste genommen sondern der mit dem besten Vitamin B.
    Und klar hat sie sich unter den Angestellten nicht grade beliebt gemacht...zb, mit der abschaffung vom Homeoffice etc.
    Aber das wäre wohl jedem so gegangen. Es ging Yahoo schlecht und es sollten kosten gespart werden .....das geht immer auf Kosten der Mitarbeiter....

  7. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Bouncy 02.12.15 - 10:26

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wird nicht der/die qualifizierteste genommen sondern der mit dem besten
    > Vitamin B.
    Aha, und das folgerst du also alleine daraus, dass das Frauen waren?

  8. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: WeiserAlterMann 02.12.15 - 10:30

    Die meisten CEOs sind überbewertet...

    soziologische Untersuchungen ergaben, dass diese nur sehr selten aus unteren Schichten stammen... sprich die Beziehungen sind wohl das wichtigste Kriterium für solch einen Job, nicht die Skills... der CEO-Posten ist sozusagen eine ABM für Cousins des Burschenschafts-Kamerads.

    Die Lohnspreizung hat in der westlichen Welt überall zugenommen in den letzten Jahren/Jahrzehnten. Wo ein CEO früher das 10fache des Durchschnittslohns seiner Firma verdiente, ist es heute oft das 1000fache...
    sind gute CEOs so schwer für unterdurchschnittliche Löhne zu finden, während das in den unteren Hierarchiestufen anscheinend angenommen wird (also dass man für unterdurchschnittliche Löhne gute Angestellte bekommt)?
    Mit Leistung hat das nichts zu tun. Die ist eher schlechter geworden, weil CEOs oder Manager heutzutage oft sehr scheu vor Verantwortung sind. Die holen sich lieber für alles Berater ins Haus, nur damit sie jemanden als Sündenbock haben, falls eine Entscheidung negative Konsequenzen hat. (kann mir recht sein, ich verdiene so mein Geld)
    Die CEO Gehälter sind sicherlich nur gestiegen, weil es opportun war. Die Möglichkeit für sich mehr rauszuschlagen ist da... 10% mehr für den CEO ist weniger als 10% mehr für 1000 Angestellte...
    ich bezweifel nur sehr stark, dass die CEOs im Allgemeinen ihre Gehälter rechtfertigen. Mich wundert dass Aktionäre oder sonstige Anteileigner nicht schonmal den Versuch gestartet haben für niedrige Gehälter einen zu finden.

  9. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: einglaskakao 02.12.15 - 10:31

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat mit Sexismus nichts zu tun.....ob ein Mann den Karren aus dem Dreck
    > gezogen hätte sei mal dahingestellt.
    > Denke hier gehts eher darum wie sich die Positionen zugeschoben werden.
    > Es wird nicht der/die qualifizierteste genommen sondern der mit dem besten
    > Vitamin B.

    Yahoo und Google waren/sind sich nicht unähnlich.

    Marissa Mayer war ja vorher nicht Bäckerin, von daher sah ich sie schon als sehr qualifiziert für den Job an.

    Nur die erhofften Wunder konnte sie - wie vermutlich Jeder andere - nicht bewirken.

    Keine Ahnung was sich die Eigner von ihr erhofft hatten.

  10. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Jetset 02.12.15 - 10:33

    Also das ALLES Frauen waren die sie da rausgekegelt hat halte ich für ein Gerücht.
    Mag sein das es ein paar mehr als Männer waren aber das wird dann gleich aufgebauscht.
    Will nicht wissen wieviele da in Ihrer Zeit den Hut nehmen mussten oder ausgetauscht wurden.
    Aber das ist bei einer umstrukturierung völlig normal.
    Nur das dass nicht gereicht hat....was immer Sie vorhatte........

  11. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: der_wahre_hannes 02.12.15 - 10:49

    WeiserAlterMann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mich wundert dass Aktionäre oder sonstige Anteileigner nicht
    > schonmal den Versuch gestartet haben für niedrige Gehälter einen zu finden.

    Weil das Gehalt eines CEOs auch ein Signal nach außen ist: "Sehr her, wir können unserem CEO 20 Fantastilliarden Euro zahlen, SO gut geht es uns!"
    Und welcher Anleger investiert schon in eine Firma, die signalisiert, dass es so schlecht um sie bestellt ist, dass der CEO für einen "Hungerlohn" arbeiten muss?

  12. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Jetset 02.12.15 - 10:52

    mhh...ich denke wenn der generelle Verdienst bei einer Firma als "gehoben" gillt ist das ein stärkeres Singal nach Außen als wenn nur einem Manager alles in den Rachen geworfen wird....

  13. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Shadow27374 02.12.15 - 10:59

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht waren die ausgetauschten Mitarbeiter ja alle nicht dazu in der
    > Lage, Anweisungen einer Frau zu folgen. Weil sie sexistische Arschlöcher
    > waren oder so.


    Ist nicht völlig auszuschließen, aber doch eher unwahrscheinlich.

  14. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: der_wahre_hannes 02.12.15 - 11:07

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mhh...ich denke wenn der generelle Verdienst bei einer Firma als "gehoben"
    > gillt ist das ein stärkeres Singal nach Außen als wenn nur einem Manager
    > alles in den Rachen geworfen wird....

    Du denkst eben nicht wie ein Shareholder. ;)

    Ich erinnere mich aber gerade daran, vor einiger Zeit gelesen zu haben, dass Grundgehälter von Managern seit den 1950-Jahren sogar gesunken sind. Dass sie heute (infaltionsbereinigt) trotzdem weitaus mehr verdienen liegt an den diversen Boni, die so ein Manager einstreichen kann.

  15. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: matok 02.12.15 - 11:52

    Jetset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sie wollte nur die Kohle
    > einsacken.

    Wenn man dir risikolos viele Millionen Dollar hinterherwerfen würde, würdest du wahrscheinlich auch nicht nein sagen. Absolut rationale Entscheidung.

  16. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Friko44 02.12.15 - 12:39

    Na und? Dafür sieht sie gut aus. :-D
    *duck und weg*

  17. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Spiritogre 02.12.15 - 12:51

    *Gähn*

    Managerbashing ist ja so in. Sorry aber das ist eine reine Neiddebatte. Normale Manager verdienen keine "Millionen", das sind vielleicht einhundert bis zweihundert der Top-Manager der größten Konzerne der Welt.

    Was gerne vergessen wird, viele Manager haben 60 - 80 Stunden Wochen, viele sind nur wenige Monate im Jahr zu Hause weil sie ständig in der Weltgeschichte rumreisen müssen. Solche Jobs macht man ein paar Jahre, dann ist man ausgebrannt.

    Die Manager sorgen dafür, oder versuchen es zumindest, die Firma wachsen zu lassen, das schafft neue Abeitsplätze. Ohne die Manager würde es die vorhandenen Arbeitsplätze auch nicht geben. Und nein, nicht jeder kann so einen Job machen, dass ist ein Haifischbecken wo man mit Banken und Konkurrenten "auf Leben und Tod" kämpft. Die meisten Besserwisser und Stammtischredner wären nach spätestens einem halben Jahr Pleite bzw. hätten die Firma gegen die Wand gefahren.

  18. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Friko44 02.12.15 - 12:57

    *verzweifelt den Bezug zu meinem Posting such*

  19. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: jungundsorglos 02.12.15 - 12:57

    fuzzy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht waren die ausgetauschten Mitarbeiter ja alle nicht dazu in der
    > Lage, Anweisungen einer Frau zu folgen. Weil sie sexistische Arschlöcher
    > waren oder so.
    Oder vielleicht waren die Eingetauschten Speichellecker die ihr beim an die Wand fahren geholfen haben. Oder die Firmenchefin war das sexistische Arschloch.

  20. Re: Marissa Mayer ist überbewertet

    Autor: Subject42 02.12.15 - 13:00

    Na, und? Kann Sie etwas dafür, dass sie von anderen überbewertet wird? Im Nachhinein kann ja jeder behaupten es besser gewusst zu haben, sie hat es wenigstens versucht :)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product Owner (w/m/d) Industrie 4.0/IoT
    ORGATEX GmbH & Co. KG, Langenfeld
  2. Projektmanager (m/w/d) Digitalisierung Produktion
    Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  3. CRM-Manager & Data-Analyst (m/w/d)
    Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  4. Fullstack Software Engineer (m/w/d)
    Atruvia AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Teilnahmeschluss 28.09., 19 Uhr
  2. 39,49€
  3. 39,99€ (Release 01.10.)
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de