1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allensbacher-Analyse: Viele junge…

Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 18:46

    ...Ich gehöre mit knapp 25 auch zu den jungen Menschen und habe mich noch nie auf Facebook angemeldet, werde es auch nie tun.

    Da habt ihr Analysten mal eure bittere Realität. Nur weil es bei vielen zutrifft heißt es nicht, dass es keine Ausnahmen gibt.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:35 durch ap (Golem.de).

  2. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ********* Analysten hasse...

    Autor: piffpaff 22.10.12 - 18:51

    Lesen und das gelesene dann auch noch Verstehen ist halt nicht jedermanns Sache...

    Wo Verallgemeiern die Analysten denn, wenn Sie die Ergebenisse einer repräsentativen Umfrage veröffentlichen? Dabei schließt man nunmal von der erhobenen Menge auf die gesante Zielgruppe.
    Genau dafür ist so eine Umfrage da..

    Ansonsten herzlichen Glückwunsch das du der Welt mitteilen musst, dass du nicht bei FB bist.
    Den Rest mit dem Fisch spar ich mir mal...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:36 durch ap (Golem.de).

  3. Re: Wie ich diese verallgemeinernden behinderten Analysten hasse...

    Autor: Hanz Bergmann 22.10.12 - 18:53

    Bitte erst mal die eigenen Wissenslücken aus dem Weg räumen vor nem Post...

  4. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.10.12 - 18:56

    Ich war über dreißig als ich mich bei Facebook angemeldet hatte.
    Die Sucht hielt allerdings nur 4 Monate an.
    Habe das Konto aus Desinteresse wieder gelöscht.
    Letztendlich kenne und treffe ich die paar Leute aus der Freundesliste persönlich und fremde Menschen möchte ich nicht als "Freunde" haben.
    Dafür ist mir das Wort zu wertvoll.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:38 durch ap (Golem.de).

  5. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 18:58

    Genau deshalb sind Umfragen auch vollkommen bescheuert und nichtssagend. Punkt.

    Und mein Beitrag scheinst du auch nicht verstanden zu haben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:39 durch ap (Golem.de).

  6. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ********* Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 18:58

    Ich treffe die Leute auch lieber persönlich oder unterhalte mich mit ihnen über Skype. Aber Facebook habe ich bisher nie gebraucht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:40 durch ap (Golem.de).

  7. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 18:58

    Ich treffe die Leute auch lieber persönlich oder unterhalte mich mit ihnen über Skype. Aber Facebook habe ich bisher nie gebraucht.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:40 durch ap (Golem.de).

  8. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ********* Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 18:59

    Meinen Beitrag hast du überhaupt nicht verstanden.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:41 durch ap (Golem.de).

  9. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: NochEinLeser 22.10.12 - 19:15

    Wenn weniger 100% bei Facebook sind, dann gehörst du offentsichtlich zu diesen wenigen. Wieso macht das die Umfrage falsch, schlecht, unsinnig?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:36 durch ap (Golem.de).

  10. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: Lala Satalin Deviluke 22.10.12 - 19:18

    Weil die Aussage "Junge Menschen können nicht ohne Facebook" (das "leben" lasse ich mal weg) schlicht falsch ist, wenn es welche gibt, die nicht mal einen Account haben.

    Grüße vom Planeten Deviluke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:36 durch ap (Golem.de).

  11. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ********* Analysten hasse...

    Autor: NochEinLeser 22.10.12 - 19:22

    Wieso bewertest du eine repräsentative, wissenschaftliche Studie pauschal anhand einer mittelmäßigen Überschrift einer davon unabhängigen journalistischen Veröffentlichung?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:44 durch ap (Golem.de).

  12. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: /mecki78 22.10.12 - 19:25

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...Ich gehöre mit knapp 25 auch zu den jungen Menschen und habe mich noch
    > nie auf Facebook angemeldet, werde es auch nie tun.

    Nein, junge Menschen bezog sich auf die 14 bis 19 jährigen. Du gehörst zu der Gruppe 20 bis 29 und in dieser Gruppe sind es 41% die behaupten nicht mehr ohne Facebook leben zu können. D.h. aber auch das 69% das sehr wohl können. Damit gehörst du zu den 61% und somit, laut Statistik, sogar zur repräsentativen Mehrheit dieser Gruppe.

    /Mecki



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:45 durch ap (Golem.de).

  13. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.10.12 - 19:30

    Öhm, dass ist doch nur eine Prozentangabe. 80 Prozent zum Beispiel heißt ja nicht gleich alle. Also vorher mal nachdenken, okay? :)

    MFG



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:45 durch ap (Golem.de).

  14. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: NochEinLeser 22.10.12 - 19:31

    Dem Threadersteler ging es wohl um die von Golem verfasste Artikelüberschrift, die er dann unsinnigerweise pauschalisiert hat.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:46 durch ap (Golem.de).

  15. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: TheBestIsaac 22.10.12 - 19:40

    Natürlich ist diese übertriebene Überschrift auf Golems Mist gewachsen. Allerdings, wenn man den Artikel über den Ticker sieht, findet man da folgendes Überschriftenformat: "Allensbacher-Analyse: Junge Menschen können ohne Facebook nicht mehr leben"
    Durch den Doppelpunkt nach Allesnbacher-Analyse wird impliziert, dass die nachfolgende Aussage aus der voranstehenden Quelle kommt, und das stimmt einfach nicht. Das Problem hab ich schon bei einigen anderen Artikeln gesehen, wo die Überschrift schlicht irreführend ist. In meinen Augen ist das schlechter Journalismus.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:50 durch ap (Golem.de).

  16. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: theFiend 22.10.12 - 19:42

    Lala Satalin Deviluke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Aussage "Junge Menschen können nicht ohne Facebook" (das "leben"
    > lasse ich mal weg) schlicht falsch ist, wenn es welche gibt, die nicht mal
    > einen Account haben.


    Die Aussage wurde ja auch vom Artikelersteller so getroffen, nicht von denjenigen die die Umfrage machen. Wie dem Artikel später zu entnehmen ist, bezog sich die Frage allgemeiner auf "soziale Netzwerke". Und wenn man genau hinschaut ist heute fast jeder in irgendeinem sozialen Netzwerk. Damit muss nicht zwangsläufig der Marktführer gemeint sein.

    Ob man dann eine Leben ohne soziales Netzwerk nicht mehr vorstellen kann, hat mit der Nutzung auch wenig zu tun...

  17. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: homilolto 22.10.12 - 19:43

    Der Autor hat an keiner Stelle behauptet, dass es keine Ausnahmen gäbe. Aber es stimmt schon, solche Schlagzeilen sorgen im Endeffekt nur dafür dass selbsternannte "Experten" meinen, härter durchgreifen zu müssen, weil das Internet ja soooo skandalös ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.10.12 19:50 durch ap (Golem.de).

  18. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: theFiend 22.10.12 - 19:52

    Nachdem sich unter der Politik grad Twitter wie die Seuche verbreitet, glaub ich kaum das es da irgendwelche Ambitionen gibt da "härter" durchzugreifen. Warum auch? Letztlich ist das nichts anderes als die Kommunikationstrends der letzten Jahre... ob nun SMS oder Facebook ist nun letztlich auch egal...

  19. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******** Analysten hasse...

    Autor: TheBestIsaac 22.10.12 - 19:58

    homilolto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Autor hat an keiner Stelle behauptet, dass es keine Ausnahmen gäbe.
    > Aber es stimmt schon, solche Schlagzeilen sorgen im Endeffekt nur dafür
    > dass selbsternannte "Experten" meinen, härter durchgreifen zu müssen, weil
    > das Internet ja soooo skandalös ist.


    Ich hab ja gar nicht vom Artikel gesprochen, sondern von der Überschrift. Die ist, wie schon gesagt, schlicht irreführend.

  20. Re: Wie ich diese verallgemeinernden ******* Analysten hasse...

    Autor: /mecki78 22.10.12 - 20:02

    NochEinLeser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem Threadersteler ging es wohl um die von Golem verfasste
    > Artikelüberschrift, die er dann unsinnigerweise pauschalisiert hat.

    Und was können die "******* Analysten" für die Überschrift von Golem?

    /Mecki

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Koblenz, Mainz, Trier
  2. RAFI GmbH & Co. KG, Berg
  3. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Corsair K60 RGB Pro im Test: Teuer trotz Viola
Corsair K60 RGB Pro im Test
Teuer trotz Viola

Corsair verwendet in der K60 Pro RGB als erster Hersteller Cherrys neue preiswerte Viola-Switches. Anders als Cherrys günstige MY-Schalter aus den 80ern hinterlassen diese einen weitaus besseren Eindruck bei uns - der Preis der Tastatur hingegen nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Corsair K100 RGB im Test Das RGB-Monster mit der Lichtschranke
  2. Corsair Externes Touchdisplay ermöglicht schnelle Einstellungen
  3. Corsair One a100 im Test Ryzen-Wasserturm richtig gemacht