1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Allianz-CTO: "Die Trennung…

Natürlich programmiert er nicht mehr selber

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Natürlich programmiert er nicht mehr selber

    Autor: Spelter 21.09.21 - 18:54

    Denn das macht so gut wie keiner mehr in der Allianz so wirklich. Die meisten Projekte werden an externe Firmen und Code Monkeys ausgelagert.

    In einer solchen externen Firma habe ich gearbeitet bis 2016 und bin wirklich froh von dort weg zu sein. Da die AGI (Allianz Global Investors) deren Hauptauftraggeber ist, wurde wirklich jeder Mist programmiert. Wenn die AGI wegginge von dieser Firma, wäre die pleite, also wird hier schön geschleimt.

    Aber die Realität ist, kein Projekt, das wir mit der AGI gemacht haben, ging pünktlich online. Das beste Projekt war die Abgeltungssteuer2, da musste man ja den Termin halten zum 1.1.2009. Das mieseste, welches mir aufgebürdet wurde, von einer Reihe von Anfängern, die eine Schnittstellenlieferung "ausgemistet" haben und es war fast nichts mehr in der XML was die Fachabteilung brauchte, um den Auftrag zu bearbeiten. Die haben die Anträge AUSGEDRUCKT und dann nochmal eingetippt, was vor der "Optimierung" zu 99% automatisch ging. Vorher wurden auch schon mal Pflichtfelder vernachlässigt wie Legitimation (Ausweis, Reisepass usw.), das wurde von deren Cobol Backend fein säuberlich ignoriert und auch von deren AMIS Applikation auf den Vertreter Laptops. Da wären wir schon beim Knackpunkt, die haben es nicht einmal geschafft die XML richtig zu liefern. Das hat einmal ein Projekt um 5 Monate verschoben. 5 Monate um eine XML richtig zu liefern!
    Java und Angular, das will ich wirklich mal sehen das da wirklich massig gemacht wird. Die Cobolrechner senden fleißig Daten, auch heute noch.
    Und der Entwickler der Schnittstelle war so gut, dass manchmal die XML Tags doppelt kommen oder das End-tag fehlt. Wir haben das mit unserem Java Framework einlesen wollen, sollte ja kein Problem sein. Pustekuchen.
    Frage nach der XSD bei den "Entwicklern". Gegenfrage kam: Was ist eine XSD?

    Ich bin mit mehr Grauen Haaren nach Hause in diese 10 Jahren als gut für mich war und heilfroh aus dieser kranken Welt weg zu sein. Die trauen nicht einmal Ihren Vertretern und schicken Protokolle zu einer Bank, die diese nochmal abtippt und eine Schnittstelle schickt in der Nacht die Protokolle noch einmal digital ein und das zählt dann für die AGI. Pro Stück 1,5 Euro, am Tag gehen ca. 300-500 ein, da kann man sich ausrechnen, was der Azubi dort pro Tag an Geld bringt.
    Die Anwendung hab ich für diese Bank entwickelt und die läuft seit 9 Jahren unverändert. Bekommen haben wir ein Hungergehalt von 1800 Euro Brutto und die AGI zahlt sich dumm und dämlich.

    Hoffentlich hat Herr Löffler zumindest die extrem giftige Atmosphäre dort abgestellt. Was hier ablief, darf man gar nicht sagen und ich war entsetzt, was einige ehemalige Mitarbeiter mir erzählten.

    Banken und Versicherungen sind die übelsten Arbeitgeber. Da hilft auch Werbung machen nicht mehr, das hat sich rumgesprochen und nur noch Anfänger, die noch die Erfahrung sammeln müssen, bewerben sich, oder Werksstudenten, und die nimmt man dann für Umsonst.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Projektmanager Digital Transformation (m/f/d)
    Lange Uhren GmbH, Glashütte, remote
  2. Mitarbeiter (m/w/d) Customer Support für Förderprogramme
    Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. Datenbank-Administrator (m/w/d)
    LOANCOS GmbH, Frankfurt
  4. Referent:in IT-Projektmanagement | Softwareentwicklung (m/w/d)
    Trianel GmbH, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de