1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon als Vorbild: eBay testet…

Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: Keridalspidialose 20.09.11 - 12:55

    der Kauf bei Amazon ist deswegen attraktiv weil bei Problemen Amazon der Ansprechpartner sein kann. Wie gesagt ob das in der Praxis reibungslos klappt, da hab eich noch keine Erfahrungen sammeln können, bisher klappte der Kauf von Amazon-Partner oder Gebrauchtem reibungslos. Dass Ebay das selbe Vertrauen aufbauen kann, da habe ich so meien Zweifel. Bislang war Ebay dafür bekannt bei Problemen gar nicht zu reagieren.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.11 12:56 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: Clown 20.09.11 - 13:09

    Hmm.. Jain.
    Ich hatte erst vor kurzem das erste Mal ein größeres Problem mit einem Amazon-Marketplace Kauf: Der Artikel war nicht mal ansatzweise im angegebenen Zustand und war zudem unvollständig. Mehrfache über mehrere Wochen probierte Kontaktaufnahme war jedes Mal ergebnislos. Dann habe ich mich mit Amazon in Verbindung gesetzt. Die haben mir, zwar nett und freundlich, aber auch alternativlos, die A-Z Garantie vorgeschlagen. Diese sieht vor, dass der Käufer sein Geld inkl. bezahlter Versandkosten zurückbekommt und für ihn die Sache damit gegessen ist. Was Amazon jetzt mit dem Verkäufer gemacht hat, weiss ich leider nicht. Weitere Bedingnung dieser A-Z Garantie ist aber, dass dies nur 4 oder 5 Mal INSGESAMT gemacht werden kann.
    Insofern würde mich mal interessieren, wie sich Amazon nach Aufbrauchen dieser Anträge verhält.

  3. Re: Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: robertfels 20.09.11 - 13:19

    Das wird nur eine Richtlinie sein, damit man das nicht immer macht.

    Ich kaufe inzwischen ausschließlich bei Amazon und nicht mehr bei Ebay - Nachdem ich die letzte Sache mit einem Anwalt beschreiten musste...

  4. Re: Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: Clown 20.09.11 - 13:34

    Natürlich ist das eine Richtlinie. Die Frage ist doch: Was ist, wenn das durch diese Richtlinie aufgestellte Kontingent aufgebraucht ist? Oder füllt sich das Kontingent nach einer gewissen Zeit wieder von alleine? Oder oder oder..

  5. Re: Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: DeMonToll 20.09.11 - 14:50

    Nichts desto trotz ist mir Amazon um einiges Sympatischer. Zum einen habe ich (wie schon oben erwähnt) einen zentralen Ansprechpartner. Zum anderen finde ich persönlich die Seite übersichtlicher^^. Und es gibt "Amazon Prime"^^. Das letzte ist für mich das wichtigste. 24h Lieferung auf alle mit "Prime" markierten Produkte!

    Vorteil für mich:

    - Alle Produkte die ich bis jetzt bei Amazon gekauft habe, waren "Prime ready"!


    Allerdings lohnt sich Amazon Prime nur bei Vielbestellern, die pro Jahr mehr als 29¤ für Versandtkosten (gemeint sind die Aufschläge für Overnight-Express) zusammen bekomme. Denn Prime kostet 29¤ p.a.!

    so long

    DeMon

  6. Re: Auch wenn ich noch nie Probleme hatte

    Autor: dreamtide11 20.09.11 - 21:01

    robertfels schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird nur eine Richtlinie sein, damit man das nicht immer macht.
    >
    > Ich kaufe inzwischen ausschließlich bei Amazon und nicht mehr bei Ebay -
    > Nachdem ich die letzte Sache mit einem Anwalt beschreiten musste...

    schade, das ich den thread erst jetzt sah.

    1+

    Genauso ist es.
    eBay ist, es tut mir leid, es lässt sich kaum 'nicht-polemisch' formulieren, ein Laden der wirklich einzig und allein nach dem Umsatz schaut. Dagegen wäre nichts einzuwenden, wenn es nicht die Plattform wäre für die ganzen 'Dummbatz-Backsteinverschicker'. Mich als Kunde dann um diese Hohlies kümmern zu müssen, weil mir ein Schaden entstanden ist, ist eine Schwache Leistung von eBay. Mir ist es ein paarmal passiert, seither nur noch Amazon. Auch bei Abwicklung und Reklamation von Drittanbietern niemals ein Problem gehabt. Auch wenn es teurer ist, nur Amazon ist reell. Ich wünsche eBay alles Schlechte und ich denke auch das das Modell, so wie es im Moment gefahren wird, über lang dann doch zum Scheitern verurteilt ist. Ich sage dies trotz des Wissens, dass im Moment die eBay-Umsätze weiter zunehmen.

    Amazon ist sehr restriktiv was die Zwischenhändler angeht. Man darf sich (bis jetzt) nicht viel leisten. Allerdings sehe ich da auch schon milde Aufweichungen, da z.B. der Punkt, der Amazon berühmt gemacht hat (am nächsten Tag ist es da...) jetzt a) ne Extraleistung ist und b) man bei den Marketplacehändlern auch schon mal 1 1/2 Wochen Lieferzeit gewährt... Man siehts hinterher im Survey, wenn man die Händlerbewertung abgibt. Der angegebene Zeitraum kann schon seeehr lang sein. Da muss ich dann die Frage 'Ist die Ware im Zeitraum von.....' noch mit 'Ja' beantworten, obwohl es mir innerlich eher wie ein 'nein' erschiene :).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. Brückner Maschinenbau GmbH & Co. KG, Siegsdorf
  4. KRATZER AUTOMATION AG, Unterschleißheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme