Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Bericht über flacheren…
  6. Thema

Wer braucht das?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Wer braucht das?

    Autor: Daruul 30.05.10 - 04:53

    Ich hab ein Kindle 2 International und finde es sehr praktisch.
    Für richtige Fachbücher finde ich es noch nicht so optimal, da das 6" Display mit PDFs ein wenig auf Kriegsfuß steht, aber für Romane und fachlichere Bücher finde ich es sehr praktisch.

    Einer der Vorteile ist z.B. die Ausgabe von "Lord of the Rings" die ich auf dem Kindle habe - sie kostete 15€ und im Buchhandel hätte ich für eine englische Gesamtausgabe 30€ ausgegeben - und das ganze bei einem Gewicht welches schön höher ist als das Gewicht des Kindles^^
    Und daneben sind dann ja auch noch zig andere Bücher auf dem Kindle - erhöhen sein Gewicht aber nicht :)

    Dann hat man wegen dem Mobilfunkmodul welches integriert ist auch noch überall die Möglichkeit Bücher zu kaufen oder das erste Kapitel aller erhältlichen Bücher als kostenlose Leseprobe zu laden - außerdem Zugriff auf die englischsprachige Wikipedia :)

    Und alle paar Monate kommt ein Update mit neuen Funktionen, aktuell eines wo man z.B. sehen kann welche Stellen der Bücher die man besitzt von den meisten Leuten markiert wurden, mit denen man Textstellen twittern und bei Facebook posten kann und wohl auch besserer PDF-Darstellung bei PDFs mit kleinen Schriftarten.

    Das einzige was noch zu wünschen ist ist die Unterstützung auch anderer Kopierschutzmechanismen ausser dem Amazon-DRM.

    Man kann zwar auch kopierschutzfreie andere eBooks anzeigen lassen, aber so ein deutsches eBook welches normalerweise mit epub gesichert ist kann der Kindle nicht anzeigen (es sei denn man knackt das DRM des Buches und speichert es kopierschutzfrei für den Kindle) kann man momentan nicht darstellen - und die deutschen Verlage setzen fast alle auf epub und im Kindle-Store sind nahezu keine aktuellen deutschsprachigen Bücher.
    Englisch sollte man also, wenn man außer kopierschutzfreien Büchern/PDFs auch Romane lesen will, schon können :)

    Aber ansich finde ich die Ankündigungen für den Kindle 3 nun nicht so spektakulär, meiner ist mir dünn genug und auch Kontrast und Seitenwechselzeit finde ich im Gegensatz zu den früheren Generationen von eInk-Displays völlig azeptabel.

    Ich hatte eigentlich schon fast mit Farb-Displays gerechnet, aber die sind wohl noch nicht ganz serienreif (sie existieren schon in Demo-Geräten und können teils sogar Video oder zumindest Animationen darstellen) oder zumindest zu teuer um einen Kindle 3 zum Massengerät machen zu können.

  2. Re: Wer braucht das?

    Autor: spanther 30.05.10 - 05:29

    IchNixVerstehen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ohne zu meckern und zu lästern.
    > Was sind das für Leute die so was überhaupt benötigen, wo stecken die
    > Vorteile?

    Naja, es gibt eben immer mehr Dinge, die keiner so wirklich braucht, aber kaum jemand mehr ohne leben will...

    Von brauchen kann schon lange keine Rede mehr sein, es geht einfach nur noch um weiteren Konsum und weitere Arbeitserleichterung als auch Vergnügen und Freude an Spielereien...

  3. Re: Wer braucht das?

    Autor: MrNice 31.05.10 - 10:38

    Daruul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und alle paar Monate kommt ein Update mit neuen Funktionen, aktuell eines
    > wo man z.B. sehen kann welche Stellen der Bücher die man besitzt von den
    > meisten Leuten markiert wurden, mit denen man Textstellen twittern und bei
    > Facebook posten kann und wohl auch besserer PDF-Darstellung bei PDFs mit
    > kleinen Schriftarten.

    Stört es dich nicht, dass deine Notizen und Markierungen an Amazon übertragen und ausgewertet werden? Oo
    Das geht ja mal garnicht

  4. Re: Wer braucht das?

    Autor: spanther 31.05.10 - 11:15

    MrNice schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Stört es dich nicht, dass deine Notizen und Markierungen an Amazon
    > übertragen und ausgewertet werden? Oo
    > Das geht ja mal garnicht

    Du wirst dich wundern... *g*

    So manchen Menschen würde es nicht mal stören, Tag für Tag in einem Wohnraum eingesperrt zu sein, mit Kameras überwacht, von Millionen Menschen betrachtet in jeder Minute ihres Lebens. Es lebe Big Brother! :D

  5. Re: Wer braucht das?

    Autor: Daruul 31.05.10 - 11:50

    Da das Update nach und nach an die Kindles verteilt wird und bei meinem noch nicht angekommen ist kann ich zur genauen Funktionsweise des Features nichts sagen, ebensowenig habe ich eine Ahnung wie/ob man es an- und ausschalten kann.

    Allgemein muss man jedoch sagen, dass es hier um Amazon geht, wenn man denen nicht sowieso ein gewisses Vertrauen entgegenbringt wäre es wohl nicht klug ein Kindle oder überhaupt etwas dort zu kaufen - immerhin wissen sowieso welche Bücher und Filme ich so kaufe...

    Ich gehe weiterhin davon aus, dass die Markierungen anonymisiert für diesen Dienst verwendet werden.

  6. Re: Wer braucht das?

    Autor: spanther 31.05.10 - 11:56

    Daruul schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich gehe weiterhin davon aus, dass die Markierungen anonymisiert für diesen
    > Dienst verwendet werden.

    Man sollte sich wirklich informieren und nicht einfach im guten Gewissen etwas positives "annehmen". :)

    Das sage ich dir nun zu deinem eigenen besten! Und um Tracking zu verhindern, kaufe ich zB. auch nie bei ein und demselben Händler dauernd ein, sondern kaufe von unterschiedlichen Quellen! :D

    Ich lasse nicht von einem Händler Statistiken über mich anfertigen! ;)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Oldenburg
  2. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Dresden, Berlin
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.

  2. Spielebranche: SAP analysiert E-Sportler
    Spielebranche
    SAP analysiert E-Sportler

    Gamescom 2019 Zwischen Microsoft mit der Xbox und Bethesda mit Doom Eternal in Halle 8 ist SAP mit einem eigenen Stand auf der Spielemesse vertreten. Golem.de hat sich einmal angeschaut, was das Softwarehaus dort macht.

  3. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.


  1. 10:51

  2. 10:27

  3. 18:00

  4. 18:00

  5. 17:41

  6. 16:34

  7. 15:44

  8. 14:42