Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Beschäftigte streiken am…

Hier hat alles prima geklappt. Hatte noch nie irgendeine Auswirkung von den Streiks...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Hier hat alles prima geklappt. Hatte noch nie irgendeine Auswirkung von den Streiks...

    Autor: paris 25.11.16 - 19:53

    ... prinzipiell bin ich sehr Gewerkschafts-freundlich und bejahend eingestellt. Aber Verdi schiesst hier nicht nur einerseits übers Ziel hinaus (Amazon zahlt ja schon solide über mindestslohn), sondern zielt schlichtweg in die falsche Richtung:
    Die wollen Amazon als Einzelhandel in den Tarifvertrag kriegen, und da Amazon a priori Logistik (&Liefer&Payment&Service) macht ist das ähnlich absurd, als wolle man nun die DHL-Fahrer wenn sie Nachnahme einkassieren zu Einzelhändlern machen. Da versteh ich schon, dass Amazon die kalte Schulter zeigt.

    Die Leistungen von Amazon, bspw. Amazon Prime Same Day und noch deutlicher Amazon Now sind die Messlatte. Amazon Now funktioniert prima und zuverlässig, und dass sie das ab 20¤ mindestbestellwert schon offerieren finde ich mehr als überraschend.

    Bedauerlich wie die deutschen Handelstitanen von metro über aldi bis otto versand da nur hinterherstümpern. Um (gut für Verbraucher) Wettbewerb im Markt zu halten würde ich alleine schon aus prinzip auch bei anderen Anbietern ordern, aber offenbar engagiert sich niemand um einen zu Amazon Now auch nur ansatzweise vergleichbaren Service anzupeilen.

    Dass verdi gegen Konzerne mit 10,30¤ Lohn (also deutlich über mindestlohn) angeht finde ich aus zahlreichen Aspekten absurd. Wenn man sich den ganzen Komplex Amazon ansieht, sind die Amazon-Mitarbeiter erheblich BESSER gestellt als bspw. die subunternehmer bei DHL, das ist wirklich bitter, da müsste eine Gewerkschaft ran.

    Das absurde an der Sache - bei dem Tarifvereinbarungen, die freie DHLer echt hart rannimmt, haben sie zugestimmt... und somit rund 1000 (von 40.000) Gebieten in D einfach aufgegeben, da kann DHL nun via Subunternehmer agieren, ohne Tarif, und natürlich sind das die wichtigen Gebiete (Berlin usw)

    Als Einblick empfehle ich, auch unabhängig vom Tarifstreit, als Blick hinter die Kulissen des Mysteriums "wann-und-wieso-nicht-kommt-mein-paket"

    http://www.zeit.de/2013/50/dhl-paketboten

  2. Re: Hier hat alles prima geklappt. Hatte noch nie irgendeine Auswirkung von den Streiks...

    Autor: Tuxraxer007 26.11.16 - 06:52

    Moin,

    ich boykottiere Amazon schon seit mehreren Jahren und ich habe bisher keinen Tag davon bereut.

    Andere Versandhändler liefern genausoschnell und sind grösstenteils noch günstiger und "Same Day Delivery" beim Mediamarkt funktioniert hervorragend.

  3. Re: Hier hat alles prima geklappt. Hatte noch nie irgendeine Auswirkung von den Streiks...

    Autor: quineloe 28.11.16 - 08:29

    Die Auswahl bei Mediamarkt ist ein Witz. Immer, wenn ich versucht habe Amazon durch den lokalen Einzelhandel zu ersetzen war ich am Ende doch wieder auf Amazon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. TeamBank, Nürnberg
  3. BWI GmbH, Bonn
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Outlander, House of Cards)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...
  3. ab je 2,49€ kaufen
  4. 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Miix 630 Lenovos ARM-Detachable kostet 1.000 Euro
  2. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  3. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland