Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…

„USB-Stick zum streamen“

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „USB-Stick zum streamen“

    Autor: x64 18.07.18 - 14:56

    @Golem Zitat aus dem Artikel:
    „Dazu zählen intelligente Lautsprecher mit Sprachsteuerung, Tablets oder *USB-Sticks*, die es ermöglichen, Internetinhalte auf Fernsehgeräten zu streamen.“

    Mit dem USB-Stick ist sicherlich der FireTV-Stick gemeint. Das ist aber kein USB-Stick.
    Er sieht zwar ein bisschen aus wie einer, wird aber per HDMI angeschlossen. Ein Feuerzeug ist ja auch kein USB-Stick, nur weil es so ähnlich aussieht.
    Der FireTV-Stick hat zwar auch einen Micro-USB-Anschluss, der dient aber nicht zur Datenübertragung, sondern als Stromanschluss.
    Es ist also kein USB-Stick.

  2. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 18.07.18 - 18:43

    Lohnt sich FireTV Stick wirklich?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: Feyh 19.07.18 - 13:29

    Ja, lohnt sich definitiv. Letztendlich brauchst du ihn aber nur, wenn du keinen SmartTV hast. Denn FireTV macht letztlich nichts anderes als das angeschlossene Gerät "smart" zu machen.

    Meiner hängt am Beamer damit ich darüber Netflix, Waipu, Magine, Youtube, wasauchimmer anschauen kann.

    Der Stick kostet die Hälfte vom normalen FireTV, hat aber den Nachteil das er kein 4k kann und die Hardware ein wenig langsamer ist. Ich hab am Beamer eh kein 4K und zum Stream starten brauch ich auch nicht die Hardware vom normalen FireTV. Ich hab ja nicht vor drauf Spiele zu spielen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.18 13:30 durch Feyh.

  4. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 19.07.18 - 13:33

    Kannst du dann auch zeugs von deinem lokalen Medienserver streamen oder ist das nur an Amazon gekoppelt?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: Feyh 19.07.18 - 14:05

    Ich habe keinen lokalen Medienserver bei mir daheim, daher hab ich das noch nie gebraucht. Ein Bekannter schwärmt aber total von Kodi und benutzt das auch auf dem FireTV Stick.

    Darüber solltest du ja problemlos alle deine Medien nutzen können, egal wo sie liegen.

  6. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 19.07.18 - 14:16

    cool danke :9

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. EUROIMMUN AG, Dassow
  4. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 29,95€
  3. 4,99€
  4. (-82%) 5,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


    Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
    Uploadfilter
    Voss stellt Existenz von Youtube infrage

    Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

    1. Uploadfilter SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    2. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
    3. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen

    1. Vor der Abstimmung: Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter
      Vor der Abstimmung
      Mehr als 100.000 Menschen demonstrieren gegen Uploadfilter

      Deutlich mehr Menschen als erwartet haben am Samstag in Deutschland und anderen EU-Staaten gegen die EU-Urheberrechtsreform demonstriert. Allein in München versammelten sich bis zu 50.000 Demonstranten. Nach Ansicht der CDU werden sie teilweise von US-Konzernen dafür bezahlt.

    2. Deutsche Telekom: T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten
      Deutsche Telekom
      T-Mobile Austria wird 5G-Netz mit Huawei-Technik starten

      Das erste 5G-Netz Österreichs wird kommenden Dienstag eingeschaltet - nur drei Wochen nach Versteigerung der ersten Frequenzen. Der Ausrüster Huawei ist dabei.

    3. Landeschef: Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert
      Landeschef
      Mehr als 18 Euro Rundfunkbeitrag gefordert

      Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten müssen bis Ende April ihren Finanzbedarf anmelden. Es sieht so aus, als sei eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags kaum noch abzuwenden.


    1. 18:05

    2. 16:39

    3. 13:45

    4. 12:17

    5. 10:00

    6. 09:26

    7. 09:02

    8. 19:12