Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…

„USB-Stick zum streamen“

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. „USB-Stick zum streamen“

    Autor: x64 18.07.18 - 14:56

    @Golem Zitat aus dem Artikel:
    „Dazu zählen intelligente Lautsprecher mit Sprachsteuerung, Tablets oder *USB-Sticks*, die es ermöglichen, Internetinhalte auf Fernsehgeräten zu streamen.“

    Mit dem USB-Stick ist sicherlich der FireTV-Stick gemeint. Das ist aber kein USB-Stick.
    Er sieht zwar ein bisschen aus wie einer, wird aber per HDMI angeschlossen. Ein Feuerzeug ist ja auch kein USB-Stick, nur weil es so ähnlich aussieht.
    Der FireTV-Stick hat zwar auch einen Micro-USB-Anschluss, der dient aber nicht zur Datenübertragung, sondern als Stromanschluss.
    Es ist also kein USB-Stick.

  2. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 18.07.18 - 18:43

    Lohnt sich FireTV Stick wirklich?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  3. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: Feyh 19.07.18 - 13:29

    Ja, lohnt sich definitiv. Letztendlich brauchst du ihn aber nur, wenn du keinen SmartTV hast. Denn FireTV macht letztlich nichts anderes als das angeschlossene Gerät "smart" zu machen.

    Meiner hängt am Beamer damit ich darüber Netflix, Waipu, Magine, Youtube, wasauchimmer anschauen kann.

    Der Stick kostet die Hälfte vom normalen FireTV, hat aber den Nachteil das er kein 4k kann und die Hardware ein wenig langsamer ist. Ich hab am Beamer eh kein 4K und zum Stream starten brauch ich auch nicht die Hardware vom normalen FireTV. Ich hab ja nicht vor drauf Spiele zu spielen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.18 13:30 durch Feyh.

  4. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 19.07.18 - 13:33

    Kannst du dann auch zeugs von deinem lokalen Medienserver streamen oder ist das nur an Amazon gekoppelt?

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  5. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: Feyh 19.07.18 - 14:05

    Ich habe keinen lokalen Medienserver bei mir daheim, daher hab ich das noch nie gebraucht. Ein Bekannter schwärmt aber total von Kodi und benutzt das auch auf dem FireTV Stick.

    Darüber solltest du ja problemlos alle deine Medien nutzen können, egal wo sie liegen.

  6. Re: „USB-Stick zum streamen“

    Autor: SJ 19.07.18 - 14:16

    cool danke :9

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
  2. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart
  3. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen

The Cycle angespielt: Wenn Freunde sich in den Rücken fallen
The Cycle angespielt
Wenn Freunde sich in den Rücken fallen

Unter 20 Leuten findet sich immer ein Verbündeter - und der ist bei The Cycle des Berliner Studios Yager wichtig, denn wir haben nur 20 Minuten, um Aufträge zu erfüllen und von einem Planeten zu fliehen. In der Closed Alpha klappte das nämlich nicht immer so, wie von uns beabsichtigt.
Ein Hands on von Marc Sauter

  1. Contracts Sniper Ghost Warrior 4 ohne offene Welt
  2. Human Head Studios Wikingerspiel Rune kommt in den Early Access
  3. Games Deutsche Spielentwickler verlieren weiter Marktanteile

HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
HDR-Capture im Test
High-End-Streaming von der Couch aus

Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
Von Michael Wieczorek

  1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
  2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
  3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

  1. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.

  2. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
    Wemacom Breitband
    Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

    Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

  3. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
    Anno 1800 angespielt
    Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

    Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.


  1. 21:20

  2. 19:03

  3. 18:10

  4. 17:47

  5. 17:10

  6. 16:55

  7. 15:55

  8. 13:45