Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…
  6. Thema

der reichste den es je gab?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: as112 17.07.18 - 14:08

    redbullface schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, es ist aber nicht exakt dokumentiert wie viel Geld er besaß und man
    > kann es nicht mit Sicherheit prüfen. Es basiert auf vage Vermutungen,
    > basierend auf dem was man sah.

    Den aktuellen Aktienkurs als Bemessungsgrundlage zu nehmen ist auch sehr gewagt. Morgen ist er vielleicht nicht mehr so reich, nur weil ein Hedge-Fonds sich entscheidet, seine Aktien auf dem Markt zu werfen. Substanziell hat sich aber nichts geändert.

  2. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: as112 17.07.18 - 14:12

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Alexander der Große und ein paar andere Monarchen/Diktatoren/usw., die
    > letztlich den kompletten Besitz ihres Territorium hatten, sollten
    > problemlos viel viel reicher sein.

    Kompletten Besitz ihres Territoriums? Wovon redest du? Wenn denen alles gehört hat, wozu dann überhaupt Steuern eintreiben? Du hast vermutlich einen falschen Eindruck von der Macht der Diktatoren. Als Diktator kannst du vielleicht ein paar Menschen das Eigentum konfiszieren, aber wenn du das flächendeckend machst, hängst du bald am nächsten Baum.

  3. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: Kay_Ahnung 17.07.18 - 14:13

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > redbullface schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Nun, es ist aber nicht exakt dokumentiert wie viel Geld er besaß und man
    > > kann es nicht mit Sicherheit prüfen. Es basiert auf vage Vermutungen,
    > > basierend auf dem was man sah.
    >
    > Den aktuellen Aktienkurs als Bemessungsgrundlage zu nehmen ist auch sehr
    > gewagt. Morgen ist er vielleicht nicht mehr so reich, nur weil ein
    > Hedge-Fonds sich entscheidet, seine Aktien auf dem Markt zu werfen.
    > Substanziell hat sich aber nichts geändert.

    Soweit ich weiß ist das aber eine allgemein annerkannte Methode. Außerdem ist es so bei fast allen Werten, Aktien schwanken nur stärker auch Immobilien/Gold oder Bargeld schwankt im Wert.
    Es kann sein das Morgen der Wert niedriger ist genauso kann er jedoch auch höher sein und das Amazon in kurzer Zeit pleite geht ist eher unwahrscheinlich.

  4. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:14

    Mansa Musa hatte quasi alle Gold Reserven der damaligen Welt unter seiner Fuchtel...
    Auf einer Reise nach Ägypten hat er mit seinen ausgaben eine währungskrise verursacht... er soll übrigens mit einem heer gereist sein, dass selbst Xerxes wie einen kleinen Kriegerhäuptling hätte aussehen lassen (ca. 200.000 Soldaten, 40.000 Bogenschützen und 80 Kamele die mit je 300 Pfund gold beladen waren).
    Man sagt selbst Julius Cäsar hätte nicht mals ansatzweise über soviel Resourcen/Vermögen verfügt.
    http://time.com/money/3977798/the-10-richest-people-of-all-time/

  5. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: as112 17.07.18 - 14:16

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was bitte soll ein "virtueller Aktienkurs" sein?
    > Aktienkurse, bzw. die Bewertung von Aktien basiert auf exakt dem gleichen
    > Mechanismus/Konzept wie die Bewertung von Gold, Geld oder Immobilien!
    > Keines dieser Dinge hat einen 'anderen Wert' als Aktien …
    > Da existiert kein Unterschied!

    Doch. Der Wert von Immobilien basiert in der Regel ausschließlich auf dem Nutzen, den man aus ihnen Ziehen kann, dh Mieteinnahmen etc. Aktienkurse sind weit mehr der Spekulation ausgesetzt. Wie sonst kann es sein, dass sich der Preis einer Aktie von einem Tag auf den anderen halbieren kann?

  6. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: as112 17.07.18 - 14:25

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mansa Musa hatte quasi alle Gold Reserven der damaligen Welt unter seiner
    > Fuchtel...

    Äh was? Bin mir sicher die Asiaten hatten auch schon damals reichlich Gold.

  7. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: neocron 17.07.18 - 14:33

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch. Der Wert von Immobilien basiert in der Regel ausschließlich auf dem
    > Nutzen, den man aus ihnen Ziehen kann, dh Mieteinnahmen etc.
    Der Wert von Aktien besiert in der Regel ausschliesslich auf dem Nutzen, den man ihnen ziehen kann, dh. Dividenden etc

    Merkst du was ...

    > Aktienkurse
    > sind weit mehr der Spekulation ausgesetzt.
    mag sein, nur welche Relevanz soll das haben?
    Die Volatitaet des Wertes, aendert ueberhaupt nichts daran, dass das Bewertungskonzept exakt das gleiche ist! (was genau hier der Diskussionspunkt ist)

    > Wie sonst kann es sein, dass
    > sich der Preis einer Aktie von einem Tag auf den anderen halbieren kann?
    die Frage "wie sonst" wuerde darauf hindeuten, dass es einen Unterschied in dem Konzept "Wert" gaebe, basierend darauf, wie volatil eine Bewertung ist ...
    Es ist voellig irrelevant wie volatil die Bewertung eines Objekts ist ...
    Bewertet werden sie denoch auf die gleiche Art und Weise ...
    der Wert ergibt sich aus der Zahlungsbereitschaft bzw. dem Nutzen, den jemand sieht ...
    ob der Nutzen Eigenmietwert, Mieten, Wertsteigerung, Dividenden oder sonstwas ist, ist voellig egal!

  8. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:42

    soll ich etwa noch mehr quellen raussuchen? O_o
    https://en.wikipedia.org/wiki/Musa_I_of_Mali
    During his reign Mali may have been the largest producer of gold in the world; it was at a point of exceptional demand for the commodity. One of the richest people in history,[10] he is known to have been enormously wealthy; reported as being inconceivably rich by contemporaries, Time magazine reported: "There's really no way to put an accurate number on his wealth.

    http://www.siegfriedhagl.com/merkwuerdige-geschichten/mit-15-tonnen-gold-durch-die-wuste
    um auch mal einen artikel zu nennen, der nicht auf wikipedia, oder dem time magazine basiert, sondern auf echter literatur...

  9. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: Luke321 17.07.18 - 14:45

    neocron schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Der Wert von Aktien besiert in der Regel ausschliesslich auf dem Nutzen,
    > den man ihnen ziehen kann, dh. Dividenden etc

    Bitte was? Guter Witz...

    > Es ist voellig irrelevant wie volatil die Bewertung eines Objekts ist ...
    > Bewertet werden sie denoch auf die gleiche Art und Weise ...
    > der Wert ergibt sich aus der Zahlungsbereitschaft bzw. dem Nutzen, den
    > jemand sieht ...
    > ob der Nutzen Eigenmietwert, Mieten, Wertsteigerung, Dividenden oder
    > sonstwas ist, ist voellig egal!

    Nein ist es nicht. Im Fall von Aktien beruht der Wert zu einem nicht unerheblichen Teil auf dem Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage. Man kann nun nichts verkaufen ohne Angebot zur Verfügung zu stellen. Bei materiellen Gütern fällt das idR im Weltmarkt nicht ins Gewicht. Bei Großaktionären ist das anders. Man kann in der Theorie Autos mit 80 Mrd. $ für diesen Preis verkaufen. Bezos kann jedoch seine Aktien nichtmal tveoretisch für den Wert, der im Buch steht in Bares wandeln.

  10. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:45

    dir ist schon bewusst, dass wärend der immobilien krise in den usa, oder in spanien genau das passiert ist... immobilien sind von heute auf morgen um mehr als die hälfte niedriger bewertet worden... und schwups, gabs eine der größten finanzkrisen der letzten 50 jahre...

  11. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: plutoniumsulfat 17.07.18 - 14:46

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > as112 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch. Der Wert von Immobilien basiert in der Regel ausschließlich auf
    > dem
    > > Nutzen, den man aus ihnen Ziehen kann, dh Mieteinnahmen etc.
    > Der Wert von Aktien besiert in der Regel ausschliesslich auf dem Nutzen,
    > den man ihnen ziehen kann, dh. Dividenden etc
    >
    > Merkst du was ...
    >
    > > Aktienkurse
    > > sind weit mehr der Spekulation ausgesetzt.
    > mag sein, nur welche Relevanz soll das haben?
    > Die Volatitaet des Wertes, aendert ueberhaupt nichts daran, dass das
    > Bewertungskonzept exakt das gleiche ist! (was genau hier der
    > Diskussionspunkt ist)
    >
    > > Wie sonst kann es sein, dass
    > > sich der Preis einer Aktie von einem Tag auf den anderen halbieren kann?
    > die Frage "wie sonst" wuerde darauf hindeuten, dass es einen Unterschied in
    > dem Konzept "Wert" gaebe, basierend darauf, wie volatil eine Bewertung ist
    > ...
    > Es ist voellig irrelevant wie volatil die Bewertung eines Objekts ist ...
    > Bewertet werden sie denoch auf die gleiche Art und Weise ...
    > der Wert ergibt sich aus der Zahlungsbereitschaft bzw. dem Nutzen, den
    > jemand sieht ...
    > ob der Nutzen Eigenmietwert, Mieten, Wertsteigerung, Dividenden oder
    > sonstwas ist, ist voellig egal!

    Ich denke, Amazonaktien sind 3 Millionen Dollar das Stück wert. Gibt bestimmt jemanden, der bereit ist, das zu zahlen.

  12. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:49

    doch genau das kann er... zugegeben theoretisch... die aktien werden für einen wert X gehandelt, und dafür könnte er sie - theoretisch - verkaufen... natürlich würde der wert beträchtlich fallen, sobald er all seine aktien auf den markt werfen würde, aber über die zeit kann man schon einen beträchtlichen teil seiner aktien in geldwert umwandeln...
    das problem ist nur, dass geld den gleichen regeln unterliegt, sprich wenn jetzt china hingehen würde und all seine dollar reserven auf den markt werfen würde (das sind mehrere billionen dollar), dann würde der dollar genauso von jetzt auf gleich ins bodenlose abstürzen...
    im übrigen würde das jeff beszos dann nicht sonderlich stören, da sein vermögen ja in aktien angelegt ist, was dann eben entsprechend gegen den dollar wieder aufgewertet würde... :P

  13. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: Luke321 17.07.18 - 14:57

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dir ist schon bewusst, dass wärend der immobilien krise in den usa, oder in
    > spanien genau das passiert ist... immobilien sind von heute auf morgen um
    > mehr als die hälfte niedriger bewertet worden... und schwups, gabs eine der
    > größten finanzkrisen der letzten 50 jahre...

    Naja, aber das war ja eine Systemkrise. Es kann auch der Dow Jones mitsamt Amazon morgen ein Drittel fallen, aber das meinte ich nicht. Ich habe mich auf für Einzelpersonen/-unternehmen realistische Summen bezogen.
    Natürlich verringert in der Theorie erhöhtes Angebot immer den Preis. Allerdings ist das eigentlich wirklich nur bei Großaktionären relevant.

  14. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:59

    naja ansich waren es nur eine handvoll hedgefonds, die gegen immobilienkredite gewettet haben... ich sehe da keinen allzugroßen unterschied...

  15. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: Eheran 17.07.18 - 15:03

    >Der Wert von Immobilien basiert in der Regel ausschließlich auf dem Nutzen, den man aus ihnen Ziehen kann
    Er basiert darauf, wie beliebt die Wohngegend aktuell ist. Das kann sich schnell stark ändern - in beide Richtungen. Der damit erzielbare Preis/Nutzen ist dann nur die Folge dieser Lage/Umgebung und nicht die Ursache, woher der Wert kommt. Auch ein komplett leeres Grundstück schwankt 1:1 im Preis mit der Umgebung, obwohl es natürlich erst mal keinen Nutzen hat, sondern weil es in der jeweiligen Lage ist.

  16. Re: Rockefeller: $341 Milliarden

    Autor: quineloe 17.07.18 - 15:05

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat mal jemand nachgerechnet über wie viel Vermögen der Pabst verfügen
    > kann?

    Die Pabst Brewing Company ist ca 500 millionen bis 1 Milliarde im Wert.


    https://abcnews.go.com/Business/pabst-beer-worth-billion-10-biggest-beer-labels/story?id=22772075

  17. Re: Rockefeller: $341 Milliarden

    Autor: JTR 17.07.18 - 15:33

    Wer gibt sich mit so kleine Nummer wie Goldman-Sachs ab? Blackrock ist der König unter den Kapitalverwalter weltweit. Die verwalten über 4000 Milliarden!

  18. Re: Rockefeller: $341 Milliarden

    Autor: lock_ 17.07.18 - 15:47

    und china hat alleine knapp 3 billionen dollar in reserve... und vermutlich ähnlich viele euros... also noch sind wir weit davon entfernt, dass hedgefonds und finanzunternehmen an volkswirtschaften vorbeiziehen...
    btw zum erfolg von goldman-sachs gehört auch, dass die an fast allen wichtigen weltpolitischen institutionen entscheider positioniert haben... also wenn schon finanzverschwörung, dann weiterhin goldman-sachs...

  19. Re: Rockefeller: $341 Milliarden

    Autor: Bouncy 17.07.18 - 16:33

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und china hat alleine knapp 3 billionen dollar in reserve... und vermutlich
    > ähnlich viele euros... also noch sind wir weit davon entfernt, dass
    > hedgefonds und finanzunternehmen an volkswirtschaften vorbeiziehen...
    > btw zum erfolg von goldman-sachs gehört auch, dass die an fast allen
    > wichtigen weltpolitischen institutionen entscheider positioniert haben...
    > also wenn schon finanzverschwörung, dann weiterhin goldman-sachs...
    Ganz genau das ist der Punkt. Das ist Macht, alles andere sind Spielereien. Sieht man ja an China, Geld ist im Überfluss da, aber sie dürfen dieses und jenes nicht kaufen, hier und da nicht mitspielen, und dort wenn, dann nur unter Einschränkungen hinexportieren. Das ist immernoch stinkreich, aber weltpolitisch eher ein Spielball als erste Geige...

  20. Re: der reichste den es je gab?

    Autor: woolf 17.07.18 - 17:00

    Übrigens, Jesus ist über das Wasser gelaufen und hat Wasser zu Wein verwandelt. Steht so in mehreren Büchern. Ich denke wie es bei den Menschen üblich ist, wird nochmal ordentlich drauf gelegt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diehl Informatik GmbH, Nürnberg
  2. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Universität Passau, Passau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. D24f FHD/144 Hz für 149€ + Versand statt 193,94€ im Vergleich)
  2. (u. a. Acer KG241QP FHD/144 Hz für 169€ und Samsung GQ55Q70 QLED-TV für 999€)
  3. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  4. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SEO: Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen
SEO
Der Google-Algorithmus benachteiligt Frauen

Websites von Frauen werden auf Google schlechter gerankt als die von Männern - und die deutsche Sprache ist schuld. Was lässt sich dagegen tun?
Von Kathi Grelck

  1. Google LED von Nest-Kameras lässt sich nicht mehr ausschalten
  2. FIDO Google führt Logins ohne Passwort ein
  3. Nachhaltigkeit 2022 sollen Google-Geräte Recycling-Kunststoff enthalten

Nachhaltigkeit: Bauen fürs Klima
Nachhaltigkeit
Bauen fürs Klima

In Städten sind Gebäude für gut die Hälfte der Emissionen von Treibhausgasen verantwortlich, in Metropolen wie London, Los Angeles oder Paris sogar für 70 Prozent. Klimafreundliche Bauten spielen daher eine wichtige Rolle, um die Klimaziele in einer zunehmend urbanisierten Welt zu erreichen.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg
  2. Energie Warum Japan auf Wasserstoff setzt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

  1. Urheberrecht: Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren
    Urheberrecht
    Youtuber sollen bei Snippets kein Geld mehr verlieren

    Bisher konnten Urheber die Einnahmen von Youtubern komplett an sich ziehen, auch wenn diese nur ganz kurze Teile der eigenen Werke übernahmen. Das soll künftig auf Youtube nicht mehr möglich sein.

  2. Einrichtungskonzern: Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home
    Einrichtungskonzern
    Ikea startet eigenen Geschäftsbereich für Smart Home

    Der Einrichtungskonzern Ikea will mit einem eigenen Geschäftsbereich seine Smart-Home-Produkte voranbringen. Das Unternehmen will damit mehr bieten als nur gewöhnliche Möbel.

  3. Zoncolan: Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten
    Zoncolan
    Facebook testet 100 Millionen Zeilen Code in 30 Minuten

    Das Entwicklerteam von Facebook hat ein eigenes Werkzeug zur statischen Code-Analyse erstellt und stellt nun erstmals Details dazu vor. Das Projekt habe Tausende Sicherheitslücken verhindert.


  1. 14:34

  2. 13:28

  3. 12:27

  4. 11:33

  5. 09:01

  6. 14:28

  7. 13:20

  8. 12:29