Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…

Ist er nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 07:41

    Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine Aktien gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der Welt mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)

    Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf dieser Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)

  2. Re: Ist er nicht

    Autor: Lorca 18.07.18 - 07:49

    Sehr geehrte Krawatte,


    Soso Aktien zahlen also nicht zum Vermögen. Eine sehr interessante Weltanschauung haben Sie da.


    beste Grüße,
    der Captain

  3. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 08:41

    Leseschwäche? Wurde nirgends behauptet. Die Forbes Liste ist willkürlich. Entweder man macht eine Aktionärsliste daraus, die dann aber auch unvollständig ist, oder aber man wertet das gesamte Eigentum...

  4. Re: Ist er nicht

    Autor: Bouncy 18.07.18 - 09:24

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine Aktien
    > gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr
    > sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der Welt
    > mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)
    Die kann aber nicht über das Vermögen verfügen, genausowenig wie Putin Russland verkaufen kann, nur weil er darüber herrscht. Klar ist das Definitionssache, aber imho ist es schon korrekt Vermögen als das zu zählen, worauf man privaten Zugriff hat, nicht als das, über das man laut seines Standes herrscht...

  5. Re: Ist er nicht

    Autor: diaboloxy 18.07.18 - 09:30

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf dieser
    > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)


    Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.

  6. Re: Ist er nicht

    Autor: Eheran 18.07.18 - 10:27

    Natürlich ist es der Weihnachtsmann: Aufgrund der ganzen Informationen, die er hat. Sämtliche Geheimdienste und sonstige Personen lecken sich die Finger nach diesen Informationen. Der macht damit Kohle wie nie zuvor.

  7. Re: Ist er nicht

    Autor: gaym0r 18.07.18 - 11:10

    diaboloxy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf
    > dieser
    > > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)
    >
    > Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.

    Natürlich Rothshild! Wer denn sonst? Mann mann mann...

  8. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 20:40

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diaboloxy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > krawatte schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf
    > > dieser
    > > > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)
    > >
    > >
    > > Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.
    >
    > Natürlich Rothshild! Wer denn sonst? Mann mann mann...

    Bingo

  9. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 20:42

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine
    > Aktien
    > > gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr
    > > sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der
    > Welt
    > > mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)
    > Die kann aber nicht über das Vermögen verfügen, genausowenig wie Putin
    > Russland verkaufen kann, nur weil er darüber herrscht. Klar ist das
    > Definitionssache, aber imho ist es schon korrekt Vermögen als das zu
    > zählen, worauf man privaten Zugriff hat, nicht als das, über das man laut
    > seines Standes herrscht...

    Er kann also all seine Aktien in Höhe von 150 Milliarden verkaufen? Wer kauft die denn auf einen Schlag? Er kann darüber genau so verfügen, wie die Queen ihre Länderreien verkaufen könnte...

    Edit:
    Mal davon abgesehen, dass es nicht ausschließlich Länderreien sind, sondern auch überwiegend Gold im Falle der Queen. Ist auch nur logisch. Was will man mit mehr als 500 Mio Dollar Fiat-Money. Natürlich investiert, jeder der bei Verstand ist, sein Vermögen in etwas "Handfestes".

    Wenn Jeff Bezos seine Anteile verkaufen würde, würde ihm Amazon auch nicht mehr gehören...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 20:45 durch krawatte.

  10. Re: Ist er nicht

    Autor: SJ 19.07.18 - 09:37

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Jeff Bezos seine Anteile verkaufen würde, würde ihm Amazon auch nicht
    > mehr gehören...

    Und der Aktienkurz würde einbrechen, weil sofort alle meine, da ist was faul.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg (Home-Office möglich)
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen
  3. Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  4. K & P Computer Service- und Vertriebs-GmbH, deutschlandweit (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (Prime Video)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

  1. Koaxial: Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich
    Koaxial
    Vodafone bezeichnet Öffnung der Kabelnetze als möglich

    Seit dem Kauf von Unitymedia durch Vodafone wird eine Öffnung der Kabelnetze diskutiert. Doch gibt das Koaxial-Netz das überhaupt her? Open Access ist offenbar nicht machbar.

  2. World of Warcraft: Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth
    World of Warcraft
    Fast reibungsloser Start von Battle for Azeroth

    Die neue Erweiterung für World of Warcraft ist online. Erstmals konnten weltweit alle Spieler gleichzeitig loslegen. Die offizielle Liste mit den Bugs enthält mehr "Kein Fehler"-Einträge als tatsächliche Probleme.

  3. TU Graz: Der Roboter als E-Tankwart
    TU Graz
    Der Roboter als E-Tankwart

    Wer sein Elektroauto an einer Ladesäule anschließt, muss es nach dem Laden schnell entfernen. Dieses Problem haben Forscher der TU Graz zum Anlass genommen, um einen Roboter-Tankwart für E-Autos zu bauen, der selbstständig lädt und sogar den Stecker automatisch platzieren kann.


  1. 15:35

  2. 14:45

  3. 14:35

  4. 14:22

  5. 13:46

  6. 13:15

  7. 12:20

  8. 12:00