Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…

Ist er nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 07:41

    Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine Aktien gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der Welt mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)

    Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf dieser Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)

  2. Re: Ist er nicht

    Autor: Lorca 18.07.18 - 07:49

    Sehr geehrte Krawatte,


    Soso Aktien zahlen also nicht zum Vermögen. Eine sehr interessante Weltanschauung haben Sie da.


    beste Grüße,
    der Captain

  3. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 08:41

    Leseschwäche? Wurde nirgends behauptet. Die Forbes Liste ist willkürlich. Entweder man macht eine Aktionärsliste daraus, die dann aber auch unvollständig ist, oder aber man wertet das gesamte Eigentum...

  4. Re: Ist er nicht

    Autor: Bouncy 18.07.18 - 09:24

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine Aktien
    > gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr
    > sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der Welt
    > mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)
    Die kann aber nicht über das Vermögen verfügen, genausowenig wie Putin Russland verkaufen kann, nur weil er darüber herrscht. Klar ist das Definitionssache, aber imho ist es schon korrekt Vermögen als das zu zählen, worauf man privaten Zugriff hat, nicht als das, über das man laut seines Standes herrscht...

  5. Re: Ist er nicht

    Autor: diaboloxy 18.07.18 - 09:30

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf dieser
    > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)


    Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.

  6. Re: Ist er nicht

    Autor: Eheran 18.07.18 - 10:27

    Natürlich ist es der Weihnachtsmann: Aufgrund der ganzen Informationen, die er hat. Sämtliche Geheimdienste und sonstige Personen lecken sich die Finger nach diesen Informationen. Der macht damit Kohle wie nie zuvor.

  7. Re: Ist er nicht

    Autor: gaym0r 18.07.18 - 11:10

    diaboloxy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf
    > dieser
    > > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)
    >
    > Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.

    Natürlich Rothshild! Wer denn sonst? Mann mann mann...

  8. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 20:40

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diaboloxy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > krawatte schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > Der reichste Mann der Welt, das ultimative Monster, was an allem auf
    > > dieser
    > > > Welt mitverdient, ist etwa 500 Billionen schwer. (Auch alte Zahl)
    > >
    > >
    > > Wer ist das denn nun ? - Spann einen doch nicht so lang auf die Folter.
    >
    > Natürlich Rothshild! Wer denn sonst? Mann mann mann...

    Bingo

  9. Re: Ist er nicht

    Autor: krawatte 18.07.18 - 20:42

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > krawatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er ist der reichste laut der Forbes Liste. Bei ihm werden aber seine
    > Aktien
    > > gewertet. Würde man alle Länderreien der Queen von England und ihr
    > > sonstuges Vermögen werten, wäre sie vermutlich die drittreichste der
    > Welt
    > > mit 70 Billionen Dollar (alte Zahl)
    > Die kann aber nicht über das Vermögen verfügen, genausowenig wie Putin
    > Russland verkaufen kann, nur weil er darüber herrscht. Klar ist das
    > Definitionssache, aber imho ist es schon korrekt Vermögen als das zu
    > zählen, worauf man privaten Zugriff hat, nicht als das, über das man laut
    > seines Standes herrscht...

    Er kann also all seine Aktien in Höhe von 150 Milliarden verkaufen? Wer kauft die denn auf einen Schlag? Er kann darüber genau so verfügen, wie die Queen ihre Länderreien verkaufen könnte...

    Edit:
    Mal davon abgesehen, dass es nicht ausschließlich Länderreien sind, sondern auch überwiegend Gold im Falle der Queen. Ist auch nur logisch. Was will man mit mehr als 500 Mio Dollar Fiat-Money. Natürlich investiert, jeder der bei Verstand ist, sein Vermögen in etwas "Handfestes".

    Wenn Jeff Bezos seine Anteile verkaufen würde, würde ihm Amazon auch nicht mehr gehören...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.07.18 20:45 durch krawatte.

  10. Re: Ist er nicht

    Autor: SJ 19.07.18 - 09:37

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn Jeff Bezos seine Anteile verkaufen würde, würde ihm Amazon auch nicht
    > mehr gehören...

    Und der Aktienkurz würde einbrechen, weil sofort alle meine, da ist was faul.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. Controlware GmbH, Dietzenbach
  3. SSP Safety System Products GmbH & Co. KG, Spaichingen
  4. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Lemgo

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 98,00€ (Bestpreis!)
  2. 469,00€
  3. 92,90€ (Bestpreis!)
  4. bis zu 85% reduziert


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
    Urheberrechtsreform
    Was das Internet nicht vergessen sollte

    Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
    2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
    3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

    1. Trotz US-Kampagne: Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge
      Trotz US-Kampagne
      Huawei steigert weiter Umsatz und Gewinnmarge

      Gewinn und Umsatz wachsen bei Huawei weiter. Für das Jahr 2019 erwartet der Konzern hohe Gewinne durch 5G-Technologie. 70.000 5G-Basisstationen sind nun ausgeliefert.

    2. 5G: Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz
      5G
      Swisscom refarmt UMTS-Frequenz bei 2.100 MHz

      UMTS bei 2.100 MHz kann man in der Schweiz bald nicht mehr nutzen. Der Bereich geht per Refarming an effizientere 4G- und 5G-Technologien.

    3. Copyright: Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt
      Copyright
      Nintendo hat offenbar Super Mario Bros für C64 gestoppt

      Sieben Jahre hat ein Programmierer nach eigenen Angaben an einer Umsetzung von Super Mario Bros für den C64 gearbeitet. Wenige Tage nach der Veröffentlichung verschwindet das Spiel nun schon wieder von größeren Portalen - vermutlich wegen Nintendo.


    1. 19:00

    2. 17:41

    3. 16:20

    4. 16:05

    5. 16:00

    6. 15:50

    7. 15:43

    8. 15:00