Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…
  6. Thema

Reich - nur theoretisch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: plutoniumsulfat 17.07.18 - 19:05

    Leider nein. Mit Aktien kann ich nämlich kein Brot kaufen.

  2. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 17.07.18 - 19:08

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider nein. Mit Aktien kann ich nämlich kein Brot kaufen.


    Sehr geehrte/r Frau/Herr Plutoniumsulfat (?),

    von dem Geld können Sie sich auch kein Brot kaufen wenn der Staat es wieder ein mal in massen Drucken lässt. Wenn das passiert bleiben die Aktien immer noch wertstabil. Letztendlich kann man diese auch wieder gegen Geld verkaufen.

    beste Grüße,
    der Captain

  3. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: DASPRiD 17.07.18 - 19:24

    Bei Inflation verliert Bargeld an Wert.

  4. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 17.07.18 - 20:12

    Von welchem "meinem" FIAT geld redest du?

    Klug dahergeredet, leider 100% fail.

  5. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 17.07.18 - 20:27

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem "meinem" FIAT geld redest du?
    >
    > Klug dahergeredet, leider 100% fail.


    Sehr geehrter Herr,

    100% fail ist Ihr unhöfliches und unerhörtes Verhalten gegenüber ihren Mitmenschen.
    Die Aktien verlieren nicht ihren Wert wenn das tolle Geld weniger wert wird.

    beste Grüße,
    der Captain

  6. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: HaMa1 17.07.18 - 20:28

    ^this
    100¤ sind zwar nominell immer 100¤, aber die Kaufkraft ändert sich mit der Zeit.

    Geld an sich ist nichts wert, es sind nur Papierscheine mit bunten Bildchen drauf. Der Wert entsteht durch die Akzeptanz dass man die Scheinchen gegen Waren und Dienstleistungen tauschen kann.
    Und das ist mit Aktien nicht anders. Wenn es einmal soweit kommen sollte dass man Aktien nicht mehr verkaufen kann, dann ist das Geldsystem wahrscheinlich ebenso im Eimer.

  7. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: sofries 17.07.18 - 22:57

    Das ist doch Unsinn. Aktien sind eine Form der Geldanlage, genauso wie Kunst, Immobilien, Gold oder Bargeld unterm Kopfkissen.
    Bei jeder Form der Anlage kann es vorkommen, dass sie nichts mehr wert ist. Der Kunstmarkt kann zusammenbrechen, eine Immobilienkrise könnte erneut entstehen, wir könnten eine unerschöpfliche Goldquelle in Niedersachsen finden, Bargeld könnte durch eine Hyperinflation quasi wertlos sein.
    Aktien können auf Wunsch genauso handfest sein. Man kann sich den Anteilschein einrahmen und an die Wand hängen.
    Viele Leute stehen Aktien kritisch gegenüber, weil sie immer an diese Hollywood Klischees denken, bei denen Leute in Sekunden alles verwetten. Day Trading ist in der Tat ein Glückspiel, aber wenn man Geld über längere Zeiträume anlegt, sind Aktien tatsächlich eines der Renditeträchtigsten Anlageformen, die es gibt.
    Wenn ich vor 5 Jahren 10.000 in Facebook-Aktien investiert habe, dann könnte ich sie nun für 90.000¤ verkaufen, bei Amazon-Aktien wären das 68.000¤, bei Google-Aktien wären das immer noch 18.000¤, bei Apple sogar mehr als 35.000¤.

    Zum Vergleich:
    Hätte man vor genau 5 Jahren 10.000¤ in Gold investiert, hätte man ganze 10.800 bekommen. Die Rendite über 5 Jahre wäre also 10% der Rendite der Google-Aktien und nicht einmal 1% derjenigen von Facebook-Aktien.

  8. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 17.07.18 - 23:08

    Aktien stehen allerdings noch für Immobilien und andere Sachwerte, die das Unternehmen besitzt, zu einem Zeitpunkt wo Geld schon nichts mehr wert ist.

  9. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: plutoniumsulfat 18.07.18 - 01:09

    Hohe Rendite heißt aber nicht, dass die Anlageform sicher ist.

    Wenn Bargeld nichts mehr wert ist, ist die Aktie nämlich auch relativ nutzlos, weil dann die Welt brennt.

  10. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: WonderGoal 18.07.18 - 01:27

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das kann Bezos nicht. Wenn er alle seine Amazonaktien verkaufen will, dann
    > wird das den Preis schwächen.
    Den Preis schwächt es nur, wenn seine Verkauforder nacheinander in großen Mengen ausgeführt wird. Verkauft er hingegen alles per Market-Stop wirkt es sich erst am nächsten Börsentag mit einem deutlichen Gap aus.

  11. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: krawatte 18.07.18 - 07:42

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Tatsächlich hat Jeff Bezos aber nicht 150 Mrd. USD irgendwo herumliegen
    > Und du hast deinen ganzen Besitz natürlich in Bargeld rumliegen, du kaufst
    > dir damit nichts, richtig?


    Bla,er ist dann jedenfalls bei weitem nicht der reichste Mann der Welt. Die Forbes Liste ist Bullshit um von den Mächtigen abzulenken

  12. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 18.07.18 - 07:45

    krawatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eheran schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > >Tatsächlich hat Jeff Bezos aber nicht 150 Mrd. USD irgendwo herumliegen
    > > Und du hast deinen ganzen Besitz natürlich in Bargeld rumliegen, du
    > kaufst
    > > dir damit nichts, richtig?
    >
    > Bla,er ist dann jedenfalls bei weitem nicht der reichste Mann der Welt. Die
    > Forbes Liste ist Bullshit um von den Mächtigen abzulenken

    Sehr geehrte Krawatte,

    Ich denke aus Ihrem Post spricht einzig und allein der Neid.

    Beste Grüße,
    Der Captain

  13. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 18.07.18 - 07:48

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hohe Rendite heißt aber nicht, dass die Anlageform sicher ist.
    >
    > Wenn Bargeld nichts mehr wert ist, ist die Aktie nämlich auch relativ
    > nutzlos, weil dann die Welt brennt.


    Sehr geehrtes Plutoniumsulfat,

    Die Aktien sind aber Inflationssicher. Wenn die Währungen an Kaufkraft verlieren werden die Unternehmen nicht automatisch weniger wert.

    Natürlich sollte man keinen falls alle Eier in einen Korb legen.


    beste Grüße,
    Der Captain

  14. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: ibsi 18.07.18 - 08:25

    Das ist ja ok, aber ich kann trotzdem damit etwas kaufen. Aktien sind kein Zahlungsmittel

  15. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: gaym0r 18.07.18 - 11:11

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist ja ok, aber ich kann trotzdem damit etwas kaufen. Aktien sind kein
    > Zahlungsmittel

    Natürlich können Aktien Zahlungsmittel sein.

  16. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 18.07.18 - 11:25

    Es wird nicht genug buy orders für alle seine Anteile gleichzeitig geben.

  17. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: plutoniumsulfat 18.07.18 - 14:46

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ibsi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist ja ok, aber ich kann trotzdem damit etwas kaufen. Aktien sind
    > kein
    > > Zahlungsmittel
    >
    > Natürlich können Aktien Zahlungsmittel sein.

    Nur wirst du in den seltensten Fällen Geschäftspartner mi der nötigen Akzeptanz finden. Bargeld wird praktisch überall angenommen.

  18. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Kay_Ahnung 20.07.18 - 10:18

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ibsi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Das ist ja ok, aber ich kann trotzdem damit etwas kaufen. Aktien sind
    > > kein
    > > > Zahlungsmittel
    > >
    > > Natürlich können Aktien Zahlungsmittel sein.
    >
    > Nur wirst du in den seltensten Fällen Geschäftspartner mi der nötigen
    > Akzeptanz finden. Bargeld wird praktisch überall angenommen.

    Naja im fall von Bezos wird er wohl noch paar Millionen (oder Milliarden) rumliegen haben und für größere Investitionen im Milliardenbereich (oft schon im Millionenbereich) werden Aktien schon recht häufig als Zahlungsmittel aktzeptiert (z.B. als Bezahlung oder beim Kauf von Firmen)

  19. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Akiba 20.07.18 - 20:49

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider nein. Mit Aktien kann ich nämlich kein Brot kaufen.

    Sie waren im Jahr 1900 in Deutschland vermögend, Sie hatten viel Bargeld und auch viele Aktien verschiedener großer Firmen.

    Was hätte jetzt noch einen Wert?

  20. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 20.07.18 - 22:56

    Frag doch Susanne Klatten.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Auswärtiges Amt, Bonn, Berlin
  2. Hectronic GmbH, Bonndorf im Schwarzwald
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. Stadt Frankfurt am Main, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de
  2. (u. a. Seagate Backup Plus Hub 8 TB für 149,00€, Toshiba 240-GB-SSD für 29,00€, Sandisk...
  3. 135,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Elder Scrolls Online: Elsweyr für 15,99€, Diablo 3 Battlechest für 17,49€, Iratus...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02