Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon-Chef: Jeff Bezos ist der…

Reich - nur theoretisch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Reich - nur theoretisch

    Autor: Askaaron 17.07.18 - 12:43

    "150 Mrd. USD Privatvermögen" hört sich natürlich beeindruckend an. Tatsächlich hat Jeff Bezos aber nicht 150 Mrd. USD irgendwo herumliegen, sondern der Großteil davon sind eben Aktienanteile. Die können auch mal wieder sinken und schon ist das "Vermögen" viel weniger.

    Dennoch hat Jeff Bezos wohl bis an sein Lebensende ausgesorgt.

  2. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: HaMa1 17.07.18 - 13:03

    Äh, ja stimm im Prinzip. Ist aber mit Bargeld oder Gold nicht anders.

  3. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Eheran 17.07.18 - 13:09

    >Tatsächlich hat Jeff Bezos aber nicht 150 Mrd. USD irgendwo herumliegen
    Und du hast deinen ganzen Besitz natürlich in Bargeld rumliegen, du kaufst dir damit nichts, richtig?

  4. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Bouncy 17.07.18 - 14:05

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die können auch mal wieder sinken und schon ist das "Vermögen" viel weniger.
    Es gibt nichts, für das das nicht zutreffen würde, egal ob Gold, Immobilien, Cash oder Koks. Insofern ist er tatsächlich praktisch reich, weil er eben in der Momentaufnahme reich ist...

  5. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: jsm 17.07.18 - 14:16

    Das ist genau so sinnlos wie zu sagen "Das Geld hat er aber nur solange er lebt".

  6. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 17.07.18 - 14:20

    Ich kann meinen gesamten Besitz in Bargeld in dessen Wert umtauschen.

    Das kann Bezos nicht. Wenn er alle seine Amazonaktien verkaufen will, dann wird das den Preis schwächen.

    Es wäre unabhängig davon aber schon interessant zu wissen, wer wie viel Barvermögen hat und bei wem das alles "nur" Unternehmensanteile sind.

  7. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Luke321 17.07.18 - 14:34

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt nichts, für das das nicht zutreffen würde, egal ob Gold,
    > Immobilien, Cash oder Koks. Insofern ist er tatsächlich praktisch reich,
    > weil er eben in der Momentaufnahme reich ist...


    Das stimmt, nur wird niemand so viele Immobilien oder Koks haben, dass der Weltmarktpreis sinkt wenn man verkauft. Bei Großaktionären ist genau das allerdings der Fall.

  8. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: lock_ 17.07.18 - 14:57

    es gibt aber genug volkswirtschaften und hedgfonds die das gleiche mit bargeld, oder gold machen könnten...

  9. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Eheran 17.07.18 - 14:58

    1. Hast du trotzdem dein Vermögen nicht in ¤¤¤ rumliegen und damit wäre die Sache schon erledigt.
    Aber 2.: Nein, das kannst du auch nicht. Auch du wirst Wertverluste erleiden. Bei einfachen Artikeln durch die Abnutzung. Für größere Sachen wirst du im vergleich den Markt wohl eher nicht überschwemmen können, daher wird das keine Rolle spielen. Verkauft aber beispielsweise dein Nachbar auch gerade sein Haus und es gibt nur ein paar Interessenten: Tschüss Geld, Markt gesprengt.

  10. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: ibsi 17.07.18 - 15:05

    Mit Bargeld auch? Also ich kann mit Bargeld in jedes Geschäft gehen und dort Sachen kaufen, versuch das mal mit Gold oder Aktien.

    Schön beim Friseur mit einer Aktie im Wert von 20¤ bezahlen :D

  11. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 17.07.18 - 15:09

    Buchhalterisch sind die meisten meiner Sachen bei einem Restwert von 1¤, mein Auto hat bereits einen korrekt errechneten Restwert, ein Haus hab ich nicht, also sollte ich im Endeffekt, sollte ich all meinen Scheiß zu Geld machen wollen, am Ende sogar mehr rauskriegen als der Net worth...

  12. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: JTR 17.07.18 - 15:31

    Allen voran weil frühere Vermögen wirkliche Realwerte sind. Das heute ist nur Luftgeld. Würde heute alle nach Realwerten schreien, die Börsenwerte kannst du min. durch 20 teilen.

  13. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: quineloe 17.07.18 - 15:34

    Das blöde ist, dass jedes Prozent Zinsen auf den Luftwert halt trotzdem vollständig erwirtschaftet werden muss, deswegen sind die Luftwerte auch so hoch

  14. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: JTR 17.07.18 - 15:37

    Wenn dem so wäre, gäbe es keine Blasen.

  15. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: lock_ 17.07.18 - 15:44

    blasen gab es auch schon vor jarhunderten auf "realwerte" z. B. tulpenblase im 17. jahrhundert, gold im 14. jahrhundert...

  16. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Luke321 17.07.18 - 16:15

    lock_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > blasen gab es auch schon vor jarhunderten auf "realwerte" z. B. tulpenblase
    > im 17. jahrhundert, gold im 14. jahrhundert...

    Das ist glaube ich ein Missverständnis.
    Ist den Fall handelt es sich eben nicht um den "Realwert", sondern um einen überzogenen Marktpreis. Wie eben auch bei der Immobilienblase, wo die Banken mit völlig überzogenen Werten kalkuliert haben.

  17. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Eheran 17.07.18 - 16:17

    Wie kommt man an diesen "Realwert" ran?
    Hinterher der Klügere sein ist diesbezüglich leider kein gangbarer Weg.

  18. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: lock_ 17.07.18 - 16:35

    wie gesagt, blasen gab es aber schon immer... und ob jetzt der goldwert, oder der wert von diamanten wirklich soviel "realer" ist, als der wert von aktien ist mindestens streitbar...

  19. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 17.07.18 - 18:56

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann meinen gesamten Besitz in Bargeld in dessen Wert umtauschen.
    >
    > Das kann Bezos nicht. Wenn er alle seine Amazonaktien verkaufen will, dann
    > wird das den Preis schwächen.
    >
    > Es wäre unabhängig davon aber schon interessant zu wissen, wer wie viel
    > Barvermögen hat und bei wem das alles "nur" Unternehmensanteile sind.

    Sehr geehrter Herr Quineloe,

    dafür sind dem werten Herren Bezos seine Aktion auch krisensicher. Das kann man von Ihrem Fiat Geld nicht behaupten.

    beste Grüße,
    der Captain

  20. Re: Reich - nur theoretisch

    Autor: Lorca 17.07.18 - 18:57

    Askaaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "150 Mrd. USD Privatvermögen" hört sich natürlich beeindruckend an.
    > Tatsächlich hat Jeff Bezos aber nicht 150 Mrd. USD irgendwo herumliegen,
    > sondern der Großteil davon sind eben Aktienanteile. Die können auch mal
    > wieder sinken und schon ist das "Vermögen" viel weniger.
    >
    > Dennoch hat Jeff Bezos wohl bis an sein Lebensende ausgesorgt.

    Sehr geehrter Herr Askaaron,

    das Geld ist in Aktien wesentlich sicherer aufgehoben als Ihr FIAT Geld bei Ihrer sogenannten Bank des Vertrauens.

    beste Grüße,
    der Captain

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hexagon Metrology GmbH, Wetzlar
  2. Dr. Eilebrecht SSE GmbH & Co. KG, Leonberg
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 17,99€
  2. (-67%) 4,99€
  3. 14,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  2. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  3. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

  1. Mobilfunkzentrum: Bayern schließt seine Funklöcher
    Mobilfunkzentrum
    Bayern schließt seine Funklöcher

    Wo staatliches Geld fließt, schließen sich die Mobilfunk-Löcher erheblich schneller. Wie in Bayern, dessen Landesregierung nun ein Mobilfunkzentrum gründet.

  2. Joint Venture: United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen
    Joint Venture
    United Internet will mit Telekom FTTH für Millionen ausbauen

    United Internet kann das Angebot nicht ausschlagen, mit der Telekom einige Milliarden Euro für Glasfaserausbau auszugeben. Doch ein 50:50-Joint-Venture traut sich Ralph Dommermuth denn doch nicht zu.

  3. IMP: Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen
    IMP
    Neues Fach für Digitalisierung an deutschen Oberschulen

    In Deutschland sollen Schüler besser auf die Digitalisierung der Gesellschaft vorbereitet werden. Dazu wird es ab dem kommenden Schuljahr ein neues Fach an Gymnasien geben: IMP steht für Informatik, Mathematik und Physik.


  1. 18:09

  2. 16:50

  3. 16:36

  4. 16:14

  5. 15:53

  6. 15:35

  7. 14:45

  8. 14:35